Führungskräfte profitieren jetzt ganz besonders von einem Sparringspartner

Nach wir vor stelle die Corona-Krise die Menschen beruflich wie privat vor große Herausforderungen. Thomas Gelmi weiß, dass vor allem Führungskräfte jetzt unter großem Druck stehen. Aufgaben verändern sich oder nehmen zu, die Planbarkeit sinkt drastisch und schnelle Entscheidungen werden verlangt. "Gleichzeitig ist die zentrale Aufgabe von Führungskräften in Krisen wie dieser, Zuversicht und Orientierung zu vermitteln. Wie ein Leuchtturm, der auch während eines Sturms sicher und stabil in der Brandung steht und Richtung gibt. Die Folge: Führungskräfte fühlen sich einem enormen Druck ausgesetzt und dabei in vielen Fällen zunehmend auch alleine", erklärt Gelmi.

Die Folgen solcher Herausforderungen haben Führungskräfte bereits in der Vergangenheit an ihre Grenzen gebracht. Laut einer CEO-Studie, durchgeführt von Egon Zehnder, erleben Führungskräfte in ihrer täglichen Arbeit vor allem persönliche und zwischenmenschliche Aspekte als herausfordernd. Dazu führt der Experte für Selbst- und Beziehungskompetenz aus: "Viele fühlen sich in Bezug auf ihre traditionellen Fähigkeiten sicher, aber weniger in Bezug auf die eher menschlichen Aspekte von Führung. Und obwohl sie eine direkte Verbindung zwischen persönlicher und organisatorischer Transformation sehen, kämpfen viele damit, beides zu erreichen. Mögliche Folgen dieses Spannungsfelds: Überforderung, Stress, im besten Fall mangelnde Effektivität – im schlimmsten Fall Burn-out."

Da gerade in diesen anspruchsvollen Zeiten die zwischenmenschliche Kommunikation oft auf der Strecke bleibe, fühlen sich viele Führungskräfte heute – mehr denn je – allein gelassen. Doch dies müsse nicht sein, denn ein erfahrener Sparringspartner könne Abhilfe schaffen. "Wie der Lotse in der Schifffahrt kommt er an Bord, um sicher durch schwierige Gewässer zu navigieren, bis der Sturm sich gelegt hat und die See wieder ruhiger ist. Er bietet einen neutralen und wertfreien Raum, in dem Sie offen und im Vertrauen über alles reden, wichtige Erkenntnisse erlangen und Zugang zu neuen Ressourcen finden können", so der Sparringspartner für Geschäftsführer und Top-Manager.

Thomas Gelmi möchte Führungskräfte mit seiner Expertise unterstützen und greift dazu neben seiner Erfahrung als Coach und Sparringspartner auf einen ganz besonderen Erfahrungsschatz zurück: "Aufgrund meiner langjährigen, berufsbegleitenden Erfahrung als ausgebildeter Spezialist (Caregiver) für die Erstbetreuung von Betroffenen bei Krisen und Extremereignissen (Swissair Emergency Care Team/CareLink), sind mir die damit verbundenen Herausforderungen sehr vertraut."

Mehr Informationen zu Thomas Gelmi: https://www.thomasgelmi.com

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Movadis GmbH

Europaallee 41
8021 Zurich
Schweiz
Telefon: +41 56 535 7996
Homepage: http://www.thomasgelmi.com

Ansprechpartner(in):
Thomas Gelmi
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Thomas Gelmi begleitet unter dem Label "Thomas Gelmi - InterPersonal Competence" weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Unternehmen wie Siemens, Roche, oder Swiss Re, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Selbst- und Beziehungskompetenz in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

Informationen sind erhältlich bei:

Movadis GmbH
Europaallee 41
8021 Zürich
info@thomasgelmi.com
+41 56 535 7996
www.thomasgelmi.com
240 Besucher, davon 1 Besucher heute