ZECH wird Generalunternehmer für ABG-Projektentwicklung Deutschlandhaus in Hamburg

  • Aktualisiert vor2 Jahren 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 283Wörter
  • 3Leser (ab 16.6.22)

Hamburg, 22. April 2020 – Die ABG Real Estate Group hat jetzt den Vertrag mit dem Generalunternehmer für das Projekt Deutschlandhaus am Gänse-markt in der Hamburger Innenstadt geschlossen. Generalunternehmer ist unter der Führung der ZECH Bau SE, NL Hamburg, die Arbeitsgemeinschaft Deutschlandhaus, in der sich die Unternehmen ZECH Bau, ROM, ssm und Renke zusammengeschlossen haben. Der Hochbau beginnt im September 2020; das Deutschlandhaus soll im vierten Quartal 2022 fertiggestellt sein.

Guido Wiese, Geschäftsführer der ABG Development: "Mit ZECH haben wir einen exzellenten Generalunternehmer gefunden, der mit uns verlässlich ein Leuchtturm-projekt für Hamburg und die ABG realisiert."

Olaf Demuth, Vorstand der ZECH Group SE: "Wir freuen uns, dass ABG uns ihr Vertrauen geschenkt hat und wir dieses herausragende Projekt mit unseren umfas-senden Kompetenzen im Hochbau und der TGA aus einer Hand für den Bauherrn realisieren dürfen."

Über das Deutschlandhaus:
Der Neubau des Deutschlandhauses wird das Ende der 1920er Jahre entstandene Gebäude ersetzen. Der Neubau mit einer Bruttogrundfläche von rund 40.000 Quad-ratmetern bietet knapp 30.000qm Flächen für Büros, rund 4.000qm Flächen für Einzelhandel und Gastronomie am Valentinskamp Platz sowie 2.000qm Flächen für rund 30 Wohnungen. Hinzu kommen zwei Untergeschoße mit knapp 10.000qm, auf denen unter anderem 164 Tiefgaragenplätze entstehen.

Der preisgekrönte Entwurf von Hadi Teherani Architects besticht durch eine Back-stein-Fassade im Stil traditioneller Hamburger Kontorhäuser und ein lichtdurchflute-tes Atrium, in dem Palmen mit Oasencharakter zu Ruhepausen einladen.

Die ABG Real Estate Group hatte das Grundstück mit rund 5.700 qm 2014 erwor-ben und im März 2019 mit den Abbrucharbeiten begonnen. Bis Ende August 2020 soll die Baugrube fertiggestellt sein, so dass im September 2020 mit dem Hochbau begonnen werden kann.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

ABG Real Estate Group

Weissfrauenstr. 10
60311 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: 0172-8312923
Homepage: http://www.abg-group.de

Ansprechpartner(in): Thomas Pfaff
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die ABG Real Estate Group, 1967 in München gegründet, blickt auf eine über 50-jährige Erfolgsge-schichte zurück. Mit den Bereichen ABG Development, ABG Immobilienmanagement und ABG Capital deckt sie aus einer Hand den kompletten Immobilienzyklus ab von der Projektentwicklung über die Baubetreuung bis hin zu Vermietung, Finanzierung und Investmentbetreuung. Der Fokus der ABG liegt dabei auf Deutschland, wo sie mit eigenen Büros an den Standorten Hamburg, Frankfurt, Berlin, Köln und München präsent ist. Sie projektiert und realisiert mit rund 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbei-tern überwiegend Gewerbeimmobilien, aber auch Wohnobjekte und Stadtquartiere. In den vergange-nen zehn Jahren hat die Unternehmensgruppe Projekte mit einem Investitionsvolumen von mehr als fünf Milliarden Euro umgesetzt, die aktuelle Projektentwicklungs-Pipeline beträgt über 2,5 Mrd. EUR. Zu den Referenzen zählen namhafte Immobilien wie die Hochhäuser Skyper und Garden Tower in Frank-furt, das Ericus-Contor mit dem SPIEGEL-Verlagsgebäude in Hamburg oder das Wohn- und Ge-schäftshaus am Pariser Platz in Berlin. Aktuelle ABG-Projekte sind beispielsweise das neue Deutsch-landhaus in Hamburg, das Projekt Humboldthafen in Berlin, das Wohnprojekt Living Isar in München sowie mehrere Projektentwicklungen in Köln und Düsseldorf.

Informationen sind erhältlich bei:

Haussmann Pfaff Kommunikation
Höchlstraße 2
81675 München
kontakt@haussmannpfaff.de
089-99249650
haussmannpfaff.de