meteocontrol pflanzt Unternehmenswald

Augsburg, 22. April 2020 – Mit einer Spende von 5.000 Euro an PRIMAKLIMA setzt die meteocontrol GmbH ein Zeichen für den Klimaschutz und unterstützt damit eine Kleinbauernfamilie in Nicaragua bei der Aufforstung einer brachliegenden Fläche. Engagement für den Klimaschutz durch innovative Lösungen für die Energiewende zeichnet die meteocontrol GmbH seit jeher aus: Mit ihren Monitoring- und Steuerungssystemen für Photovoltaikanlagen sichert das Unternehmen maximalen Solarstromertrag und Netzstabilität bei der Einspeisung regenerativer Energie.

Waldschutz und Aufforstung sind vielversprechende und natürliche Lösungen gegen den Klimawandel. Das haben Forscherinnen und Forscher der Technischen Hochschule Zürich in einer Studie belegt und im Fachmagazin Science vorgestellt. Eine zusätzliche Waldfläche von 900 Millionen Hektar könnte zwei Drittel der bislang von menschengemachten klimaschädlichen CO2-Emissionen aufnehmen. Durch den Prozess der Photosynthese binden Bäume den darin enthaltenen Kohlenstoff und geben Sauerstoff an die Luft ab. Und Platz für das erforderliche Drittel mehr an Waldbestand gäbe es genug auf der Erde, so die Studie.

Wälder gegen den Klimawandel und für neue Perspektiven

Mit einer Spende von 5.000 Euro an PRIMAKLIMA trägt meteocontrol nun zur weltweiten Aufforstung bei. Der gemeinnützige Verein unterstützt damit eine Kleinbauernfamilie im Nordwesten Nicaraguas, Mischwälder anzupflanzen. Diese helfen nicht nur der Klimaerwärmung entgegenzuwirken, sondern auch den Menschen, die bereits unter den Auswirkungen leiden. Überschwemmungen und lange Trockenzeiten bedrohen die Existenz der Kleinbauernfamilien, die 50 Prozent der nicaraguanischen Bevölkerung ausmachen. Für die Farmer sind die Wälder ein großer Gewinn: Sie erhalten faire Prämien für deren Pflege und den Wachstumserfolg. Später ermöglichen die Bäume zusätzliche Einnahmen durch nachhaltige Forstwirtschaft.

Verantwortung übernehmen, Zeichen setzen

"Als Unternehmen gestalten wir die Zukunft unserer Gesellschaft mit und möchten neben sozialem Engagement auch für den Klimaschutz eintreten. Das tun wir einerseits mit unseren Produktlösungen. Die Monitoringsysteme sorgen für mehr Output an sauberer Energie und für Netzstabilität. Sie treiben die Energiewende voran, und das weltweit. Gleichzeitig verursachen wir als international agierendes Unternehmen CO2-Emissionen durch Flugreisen," sagt Martin Schneider, Geschäftsführer von meteocontrol. "Deshalb unterstützen wir PRIMAKLIMA. Unser Ziel ist es, unseren Unternehmenswald mit jährlichen Spenden stetig zu vergrößern. Außerdem möchten wir Signalwirkung auf andere Unternehmen haben, Wälder zu pflanzen."

Lars Forjahn, Geschäftsführer von PRIMAKLIMA, freut sich über das Engagement von meteocontrol: "Wälder haben enormes Potenzial für den Klimaschutz. Das müssen wir nutzen, insbesondere weil ihre Zerstörung immer weiter voranschreitet. Die politischen Ansätze für den Erhalt von Wäldern und entsprechende Klimaschutzprojekte greifen noch viel zu kurz. Daher zählt jede Spende, durch die wir alten Baumbestand schützen und neue Bäume pflanzen können."

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

meteocontrol GmbH

Spicherer Str. 48
86157 Augsburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)821 34 666-97
Homepage: http://www.meteocontrol.com

Ansprechpartner(in):
Niklas Horn
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die meteocontrol GmbH seit über 40 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung von Überwachungssystemen für Photovoltaikanlagen spezialisiert. Die Planung und Inbetriebnahme der Monitoringsysteme gehören ebenso zum Portfolio wie Ertragsprognosen, Technische Due Diligences sowie Energie- und Wetterdatenmanagement. meteocontrol ist führender Anbieter von unabhängigen Monitoringsystemen und überwacht weltweit rund 45.000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 14 GWp. Im Rahmen der gutachterlichen Tätigkeit und technischen Projektprüfung war das Unternehmen bislang in Projekten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 13 Mrd. Euro involviert. Die meteocontrol GmbH mit Sitz in Augsburg und Shanghai sowie Niederlassungen in Lyon, Madrid, Mailand, Chicago, Tokio, Santiago de Chile, San Salvador und Melbourne ist ein Mitglied der SFCE Shunfeng International Clean Energy Limited. Weitere Informationen: http://www.meteocontrol.com

Informationen sind erhältlich bei:

epr-elsaesser public relations
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
as@epr-online.de
+49 821 450879-18
epr-online.de
185 Besucher, davon 1 Aufrufe heute