MIG Fonds Unternehmen BioNTech: Genehmigung für erste Studien-Prüfung eines Corona-Impfstoffs in Deutschland

Der MIG Fonds Biotech-Star BioNTech hat heute einen wichtigen Meilenstein in der Erforschung eines COVID-19-Impfstoffs errungen. Das Paul-Ehrlich-Institut, Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, hat die erste klinische Prüfung eines Impfstoffs gegen COVID-19 in Deutschland genehmigt.

Das MIG Fonds 7, 8 und 9 Portfoliounternehmen BioNTech hatte kurz nach Bekanntwerden der Pandemie schnellstmöglich reagiert und alle möglichen Forschungskapazitäten auf die Impfstoff-Erforschung verlagert. In Kooperation mit dem chinesischen Pharmagiganten Fosun und dem globalen Big-Player Pfizer Inc. wurden Kooperationen gestartet, um gemeinsam in kürzester Zeit einen weltweit verfügbaren Impfstoff gegen die globale Bedrohung durch COVID-19 anbieten zu können.
Nun hat das Paul-Ehrlich-Institut, Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, die erste klinische Prüfung eines Impfstoffs gegen COVID-19 in Deutschland genehmigt. Die Genehmigung ist das Ergebnis einer sorgfältigen Bewertung des potenziellen Nutzen-Risiko-Profils des Impfstoffkandidaten.

Weltweit ist dies erst die vierte genehmigte Prüfung von präventiven, spezifischen COVID-19-Impfstoffkandidaten am Menschen. Angesichts der schwerwiegenden Folgen der COVID-19-Pandemie ist dies ein bedeutender Schritt, um einen wirksamen und sicheren COVID-19-Impfstoff möglichst zeitnah in Deutschland zu entwickeln und möglichst weltweit verfügbar zu machen.

Die Genehmigung ist das Ergebnis einer sorgfältigen Bewertung des potenziellen Nutzen-Risiko-Profils des Impfstoffkandidaten. Durch eine intensive wissenschaftliche Beratung mit dem MIG Fonds Portfoliounternehmen BioNTech im Vorfeld konnte das Paul-Ehrlich-Institut das Verfahren in vier Tagen abschließen. Die Erprobung von Impfstoffkandidaten am Menschen ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu sicheren und wirksamen Impfstoffen gegen COVID-19 für die Bevölkerung in Deutschland und darüber hinaus.

Die Bereitstellung zugelassener sicherer und wirksamer COVID-19-Impfstoffe ist ein zentrales Ziel der Bekämpfung des grassierenden neuen SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2). Erste klinische Prüfungen haben das Ziel, die generelle Verträglichkeit von Impfstoffkandidaten und ihre Fähigkeit zu ermitteln, eine spezifische Immunantwort gegen den Erreger zu erzeugen. Das für die Genehmigung klinischer Prüfungen sowie die Bewertung und Zulassung von Impfstoffen in Deutschland zuständige Paul-Ehrlich-Institut unterstützt die COVID-19-Impfstoffentwicklung mit höchster Priorität.

An diesem Beispiel lässt sich deutlich sehen, welche Schlagkraft die MIG Fonds Unternehmen in Bezug auf gesellschaftlich relevante Probleme haben – und welche Weitsicht rund 10.000 MIG Fonds Anleger bereits 2008 bewiesen haben, die genau die Unternehmen unterstützen und aufbauen, welche die großen Herausforderungen von heute und morgen anpacken! Diese MIG Fonds Anleger stehen nun stolz an der Seite wichtiger Investitionspartner, wie Microsoft-Gründer Bill Gates, die ihre Hoffnung und ihr Vertrauen in BioNTech setzen, eine der größten Herausforderungen unserer Zeit aktiv bekämpfen zu können!

Alle Details zur Genehmigung durch das Paul-Ehrlich-Institut finden Sie (auf Englisch) unter diesem Link: https://www.clinicaltrialsregister.eu/ctr-search/trial/2020-001038-36/DE

Veröffentlicht von:

HMW Fundraising GmbH

Münchener Str. 52
82049 Pullach
DE
Homepage: https://www.mig-fonds.de/home.html

Ansprechpartner(in):
Marco Hässler
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

MIG Fonds bündeln das Kapital vieler tausend Privatanleger für Venture Capital Investitionen. Die MIG Fonds investieren dieses Kapital in junge, innovative Unternehmen mit einem deutlichen Alleinstellungsmerkmal - aktiv gemanagt und breit diversifiziert.

Informationen sind erhältlich bei:

MIG Fonds Fundraising


Marco Hässler


info@hmw.ag


HMW Fundraising GmbH


Münchener Str. 52 • D-82049 Pullach 


www.mig-fonds.de • www.hmw.ag

496 Besucher, davon 1 Aufrufe heute