Glaskörpertrübung und Vitreolyse – Infos aus Mainz

MAINZ. Eine Glaskörpertrübung wird auch als "Mouches voulantes" oder "Floater" bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine unbedenkliche Alterungserscheinung des Auges, die zu gering- und selten zu hochgradigen Sehstörungen führen kann. Sie tritt häufig bei Menschen ab dem 40. Lebensjahr auf. Der Glaskörper (Corpus vitreum) – eine Struktur des Auges, die sich hinter der Linse befindet – kann sich mit zunehmendem Alter sowie bei Kurzsichtigkeit aufgrund von Degenerationserscheinungen nach und nach von der Netzhaut ablösen. Bei diesem Prozess können einzelne Kollagenfasern verklumpen, die ein Bestandteil des Glaskörpers sind. Diese nehmen die Patienten als Fäden, netzartige Gebilde oder Schlieren wahr. Es handelt sich nicht um eine Erkrankung. Jedoch können die schwarzen Punkte im Sichtfeld im Alltag eine Belastung darstellen. In Mainz behandeln die Augenärzte in der Gemeinschaftspraxis Dres. Kauffmann / Breitkopf die Glaskörpertrübung ambulant mittels Vitreolyse.

Diagnose und Behandlung der Glaskörpertrübung in Mainz

Vor einer Therapie der

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Firmenprofil:

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Informationen sind erhältlich bei:

Augenärzte Mainz
Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
presse@augenaerzte-mainz.de
06131 5 78 400
http://www.augenaerzte-mainz.de
181 Besucher, davon 1 Aufrufe heute