Per “Click & Collect” kontaktlos an (Frisch)Waren

Bern/München – April 2020 – Ein ausgeklügeltes System nach dem "Click&Collect"-Prinzip für unterschiedlichste Güter wie auch Frischwaren präsentiert emmasbox mit dem Systempartner NetModule. Die Nutzung der Boxen ist denkbar einfach, beispielsweise in einem Supermarkt mit Onlineservice: Lieferservice-Kunden legen bei der Online-Bestellung wie gewohnt die Artikel in den virtuellen Einkaufswagen und wählen statt der Heimlieferung einfach die Adresse einer Abholstation aus. Nach dem gleichen Prinzip und ebenso einfach funktionieren Schließfächer an Bahnhöfen, wie sie die Deutsche Bahn bereits betreibt: Auch hier erfolgt die Buchung per Online und somit kontaktlos.

Dahinter steckt ein Gesamtpaket aus Hardware, Software und Support: Vom Münchner Anbieter emmasbox kommt die Anlage als Abholstation, Schließfachanlage, Übergabe- oder Aufbewahrungsstation. Dazu muss sie stabil, sicher und hochskalierbar sein, die positive Kundenerfahrung maximieren und die unkomplizierte Bedienung der Stationen ermöglichen.
Als Systempartner kommt NetModule, Kommunikationsspezialist mit breiter Expertise bei Vernetzung und Roll-Out von Automaten, ins Spiel. Die IoT-Router der NB1601-Serie ermöglichen den reibungslosen, sicheren Datenaustausch. Dazu sind die robusten Geräte mit LTE und WLAN, Bluetooth und COM/IO-Schnittstelle ausgestattet. WLAN ermöglicht die Konnektivität via 2,4GHz und 5GHz zu den markteigenen Netzen und stellt sicher, dass die Station immer online ist. Via COM/IO-Schnittstelle können die Schliess-Relais über die auf dem Router installierte emmasbox-Software gesteuert werden, um die kundenindividuelle Öffnung der einzelnen Boxen zu aktivieren. Indem die LTE-Verbindung einen zusätzlichen Netzzugang ermöglicht, dient sie als Backup-Link zur Kommunikation mit der markteigenen Verkaufs-Software und dem zentralen Host von emmasbox zur Steuerung der Boxen. Eine Störung wird automatisch gemeldet und in der Mehrzahl der Fälle lassen sich diese per remote Zugriff beheben.

Als weitere wichtige Voraussetzung müssen die eingesetzten Router die Einbindung in proprietäre VPN-Netzwerke und die sichere Kommunikation via VPN-Tunnel realisieren. So können beispielsweise Markt-Anwendungen (z.B. Konnektivität zum Kassensystem), emmasbox-Anwendung zur Steuerung der Abholstation sowie die Router-Steuerung logisch voneinander getrennt ablaufen. Dazu kommen hohe Anforderungen an die Stabilität und Verfügbarkeit, so müssen die IoT-Router 7/24/365 vollverfügbar sein. Auch Hitze und Kälte können dem Router dank robustem Metallgehäuse (-40°C bis +70°C) nichts anhaben.

emmasbox entwickelt seit 2013 Click & Collect Lösungen, Abholstationen und Schließfachanlagen als passende Antwort auf immer flexiblere und spontanere Tagesabläufe. Als Gesamtlösungsanbieter beliefert das Unternehmen internationale Händler wie die EDEKA oder MIGROS Gruppe genauso wie Nahverkehrsunternehmen wie die Deutsche Bahn mit der notwendigen Hardware, stellt ein umfangreiches Softwarepaket zur Verfügung und kümmert sich um Wartung und Betrieb der Stationen. Die Produkte von emmasbox sind klassische Internet-of-Things Lösungen ("IoT"), die dezentrale Daten mittels Konnektivität an zentralen Stellen zusammenführen, um diese auszuwerten und für den operativen Betrieb nutzen zu können.
emmasbox

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

NetModule AG

Meriedweg 11
3172 Niederwangen
Schweiz
Telefon: +41 (0)31/ 985 25 10
Homepage: http://www.netmodule.com

Ansprechpartner(in):
Jürgen Kern
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über NetModule AG (www.netmodule.com ):
Die NetModule AG ist auf die Integration von Kommunikations- und Internet-Technologien in Embedded Systeme spezialisiert. Das Angebot umfasst umfangreiche Dienstleistungen für Software und Hardware-Entwicklung sowie Hardware-Plattformen, Software-Frameworks und Produkte aus der eigenen Schmiede. Das 1998 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern/Schweiz, weitere Büros existieren derzeit in Basel, Winterthur sowie in Frankfurt. Von hier aus bedient NetModule den zentraleuropäischen Markt (D, A, I und Osteuropa). Eine Tochtergesellschaft in Hongkong unterstützt die Sourcing Aktivitäten in Fernost und dient als Sprungbrett für die Vermarktung der Produkte und Services in China. Zu den Kunden zählen u.a. Siemens, Avaya, Philips, ABB, Vodafone, Swisscom, DB, SBB und MAN.

Informationen sind erhältlich bei:

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
beate@lorenzoni.de
+49 8122 55917-0
www.lorenzoni.de
359 Besucher, davon 1 Aufrufe heute