Trotz Corona – positiv im Havelland

Das Innovationsbündnis Havelland lädt zum Ideenaustausch ein: Gemeinsam stark durch die Pandemie
 
Wie geht man trotz der gegenwärtigen Einschränkungen durch das Coronavirus SARS-CoV-2 kreativ mit seinem Lebens- und Arbeitsalltag um? Diese Frage stellen sich zurzeit viele Familien, Gemeinden und Initiativen im Havelland. So auch das im Herbst 2019 gegründete Innovationsbündnis Havelland e.V. (i.G), das derzeit neue Online-Formate entwickelt, die trotz Kontaktverbot helfen sollen, sich weiter zu vernetzen und Themen auszutauschen, die den Menschen des Landkreises auf der Seele brennen.
Denn durch die Corona-Krise werden manche Themen im Havelland noch drängender bzw. tauchen überhaupt erst auf, z.B. zukunftsfähige Schulformen, Lebenswirklichkeit von Künstler*innen oder moderne Arbeitswelten (Homeoffice). 
 
Um diese Informationen zu bündeln, neue Vernetzungsmöglichkeiten zu schaffen und sich gegenseitig Mut zu machen, hat das Innovationsbündnis Havelland nun eine Online-Plattform initiiert, die zum Austausch über den individuellen Umgang mit den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie einlädt. Darin können Erfahrungen, Tipps oder Hinweise, in Form von Texten, Bildern und Videos gepostet werden.
 
Denn so frustrierend die gegenwärtige Situation auch manchmal ist, umso interessanter und inspirierender ist der Einfallsreichtum, mit dem die Menschen den auferlegten Einschränkungen begegnen, um praktikable Lösungen für einen funktionierenden Alltag zu finden: Nachbarschaftsinitiativen organisieren Hilfe für ältere Menschen, Treffen und Workshops werden per Video-Konferenzen abgehalten oder dringend benötigte Mund-Nasen-Masken werden ehrenamtlich genäht und bedürftigen Menschen oder Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt. 
 
Die besten Posts der Online-Plattform werden auf dem facebook-Kanal der Helga Breuninger Stiftung veröffentlicht, so dass auch Havelländer*innen, die noch nicht im Innovationsbündnis aktiv sind davon profitieren. 
 
Die Initiatoren des Innovationsbündnisses freuen sich über weitere Mitstreiter oder Mitglieder im Verein, die Lust haben an nachhaltigen Lösungen für das Havelland mitzuwirken. 

Veröffentlicht von:

Helga Breuninger Stiftung

Rathausstr. 3b
14669 Ketzin/Havel
DE
Homepage: http://www.helga-breuninger-stiftung.de

Ansprechpartner(in):
Almut Dietzfelbinger
Pressefach öffnen


         

Firmenprofil:

Die Helga Breuninger Stiftung wurde 1980 von Dr. Helga Breuninger als Bildungsstiftung gegründet.  Thematischer Schwerpunkt sind gelingende pädagogische Beziehungen zwischen Schüler*innen und Lehrkräften. Im Stiftungsverbund intus3 wurden dafür Trainingsmaterialien entwickelt.

Die Helga Breuninger Stiftung wirkt mit der Paretz Akademie und der Neuen Mitte in Ketzin sowohl auf Gäste als auch auf die Orte und die Region.

 

Mit dem Innovationsbündnis stärkt sie die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Landkreis Havelland.

Informationen sind erhältlich bei:

Almut Dietzfelbinger
Kommunikation Helga Breuninger Stiftung GmbH

Büro Ketzin/Havel
Rathausstr. 3b, 14669 Ketzin
fon. +49. (0)33233. 79 95 90
fax. +49. (0)33233. 79 95 99
almut.dietzfelbinger@helga-breuninger-stiftung.de
168 Besucher, davon 1 Aufrufe heute