Mobilitätsmanagement: Fraikin unterstützt Fahrner Logistics bei Sondertransporten

Unterschleißheim/Dornstetten, 30. April 2020 – Durch den Einsatz von neuen, maßgeschneiderten Fraikin-Giga-Space-Komplettzügen baut die Fahrner Logistics Group ihre bundesweiten Sondertransporte weiter aus. Bei den übergroßen Sattelaufliegern handelt es sich laut Speditionsgeschäftsführer Thomas Brenner um kundenspezifisch konfigurierte Schmitz-Trailer zum Just-in-time-Transport von bis zu drei Meter hohen und breiten Spezialwerkzeugen für den Maschinenbau und OEM-Anbieter der Automobilindustrie. Diese sind mit umweltfreundlichen, ebenfalls in firmeneigener Corporate Identity gelieferten Actros-Euro-6-Zugmaschinen von Mercedes-Benz kombiniert und "sorgen für die exakte logistische Vernetzung mit Verladern und Empfängern in diesem Segment".

Bei der 1925 als Spedition Fahrner ins Leben gerufenen Fahrner Logistics Group handelt es sich um einen der führenden europäischen Logistikmittelständler mit Hauptsitz im süddeutschen Dornstetten. Die seit 2012 aus acht Tochtergesellschaften bestehende Unternehmensgruppe ist an 28 in- und ausländischen Standorten präsent und verfügt über 160.000 m2 Lagerfläche. Mit seinen rund 1.200 Mitarbeitern setzt Fahrner jährlich fast 90 Mio. Euro um und legt mit mehr als 100 aus "Flexibilitäts- und Servicegründen" überwiegend gemieteten Euro-6-Zugmaschinen sowie Planen- und Kofferaufliegern täglich über 40.000 km zurück.

Für Geschäftsführer Brenner sind der neue High-Tech-Deal und die Fraikin-Auszeichnung mit dem "Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2020" wichtige Meilensteine der jahrelangen Zusammenarbeit mit dem Ziel innovativer und ökologisch absolut sauberer Mobilitätslösungen. Wobei sich Miete in Kombination mit outgesourctem Fuhrpark-Full-Service aufgrund nicht erforderlicher Kapitalbindung in der aktuell volatilen Wirtschaftslage zu einem wettbewerbsverbessernden Finanzierungstool für den Logistik-Mittelständler entwickelt hat.

Fraikin-Vertriebsleiter Marcus Burmeister ergänzt: "Die Fahrner-Gruppe auf ihrem innovativen Wachstumskurs weiter zu begleiten, bestätigt die Passgenauigkeit unseres Full-Service-Konzepts für zeitgemäße Familienunternehmen".

"Dass Deutschland dringend saubere LKW braucht", unterstreicht Fahrner Logistics auch in anderen Bereichen. Die Spedition hat sich angesichts zunehmender Klimaherausforderungen beim US-Startup Nikola Motor Company nicht nur über die wegwesende, emissionsfreie Technologie des dort entwickelten Wasserstoff-Elektro-LKW "Nikola Tre" informiert, die in Europa ab 2023 in Zusammenarbeit mit Iveco (Ulm) angeboten werden soll.

Auch auf dem Gebiet des sogenannten "E-Highway" hat Firmenchef Dieter Fahrner als Initiator Zeichen gesetzt. In Zusammenarbeit mit dem Bund und dem Land Baden-Württemberg sowie namhaften Forschungseinrichtungen und Partnerunternehmen soll auf der B 462 im Murgtal eine 18 km lange Teststrecke für hybride Oberleitungs-LKW entstehen, mit deren Bau (leicht verzögert) im Juni dieses Jahres begonnen werden soll.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

FRAIKIN Deutschland GmbH

Valerystraße 1
85716 Unterschleißheim
Deutschland
Telefon: +49-4392-9209201
Homepage: http://www.fraikin.com

Ansprechpartner(in):
Marcus Burmeister
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Mit einer über 70-jährigen Erfahrung und einem Umsatz von 654 Mio. Euro (2014) ist die französische Fraikin-Gruppe markführende Nutzfahrzeug-Vermieterin in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA): Fraikin unterhält mit über 60.000 Nutzfahrzeugeinheiten die größte Multi-Marken-Mehrzweck-Flotte in EMEA: Mit fast 180 Niederlassungen verfügt Fraikin außerdem über das dichteste EMEDA-Niederlassungsnetz, einschließlich Frankreich, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Großbritannien, Spanien, Schweiz, Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Russland, Marokko, Italien, Saudi-Arabien und Deutschland (seit Mai 2014).

Mit ihren 2.800 Mitarbeitern bietet die Fraikin-Gruppe mehr als nur reine Fahrzeugvermietung. Sie hilft und unterstützt Kunden bei der Definition von bedarfsgerechten Lösungen und stellt dabei ihr Know-how, ihre Flexibilität und Reaktionsschnelligkeit zur Verfügung. Zu den Key-Accounts gehören namhafte Logistikanbieter und Verlader wie Dachser, DHL, Engie, Geodis, Kühne & Nagel, Schenker, TNT Express, Carrefour, Tesco, Danone, Keystone Foods, Nestle, Pepsico und Stef. Geschäftsführer der Neugründung Fraikin Deutschland GmbH mit Sitz in Unterschleißheim bei München ist Steffen Rump.

www.fraikin.com

Informationen sind erhältlich bei:

MBWA Public Relations GmbH
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
pr@mbwa.de
040/60 90 07 14
www.mbwa.de
189 Besucher, davon 1 Aufrufe heute