„Kempen neu denken“ – Liste „ÖDP – Bürgerinitiative Kempen“ gebildet

„Kempen neu denken“ – Liste „ÖDP – Bürgerinitiative Kempen“ gebildet:

ÖDP tritt in Kempen zur Kommunalwahl an

Jeyaratnam Caniceus auf Platz 1, Stefan Ditzen auf Platz 2 der Liste

(Kempen) – Unter dem Slogan „Kempen neu denken“ tritt die Liste „ÖDP – Bürger-initiative Kempen“ zur Kommunalwahl an. Auf der Aufstellungsversammlung der ÖDP am Montagabend nominierte die Versammlung 10 Kandidatinnen und Kandi-daten für die Reserveliste. 10 Wahlkreise in Kempen wurden besetzt, die anderen 10 folgen in Kürze. Der Kempener Ratsherr Jeyaratnam Caniceus führt die Liste auf Platz 1 an, gefolgt von Stefan Ditzen auf Platz 2. Auf Listenplatz 3 nominierte die Versammlung Veronika Berger.

Die Aufstellungsversammlung im Hotel Papillon in Kempen stand optisch ganz im Zeichen der Corona-Krise. Abstand halten und Mundschutz war angesagt. Auch für die ÖDP eine ungewohnte Situation. Die Gründung des Ortsverbands Kempen der ÖDP musste leider nochmals vertagt werden, da die Genehmigung für die Veran-staltung nur die Aufstellungsversammlung umfasste, nicht aber die Gründung ei-nes Ortsverbands. Diese Gründung soll in Kürze nachgeholt werden, ebenso wie die Besetzung der restlichen 10 Wahlkreise.

Das Thema „Gesunde Luft und Ruhe – Gesundheit für alle“ durchzog die inhaltliche Diskussion der Veranstaltung. Der Wert der Gesundheit zeigt sich deutlich in der derzeitigen Corona-Krise. Diese Bedeutung der Gesundheit will die ÖDP auch in Nicht-Corona-Zeiten in den Mittelpunkt stellen.
Die Anwesenden sind überzeugt, dass „Natur – Umwelt – Klima“ immer gemeinsam gedacht werden müssen. Deshalb kam auch die dramatische Abnahme der Arten-vielfalt zur Sprache. Die ÖDP hat hier mit dem erfolgreichen Volksbegehren in Bay-ern „Rettet die Bienen“ ein deutliches Zeichen gesetzt. Mit der Europäischen Bürgerinitiative „Rettet die Bienen und Bauern“ wird dieses Thema derzeit auf die euro-päische Ebene getragen. „Jetzt ist in Nordrhein-Westfalen auch ein Volksbegehren fällig.“ Darin waren sich die Versammlungsteilnehmer einig. Die ÖDP steht zu ei-nem NRW-Volksbegehren bereit. Es werden Bündnispartner gesucht.

Ein weiteres Thema auf der Aufstellungsversammlung stellte die Verkehrswende dar. „ÖDP – Bürgerinitiative Kempen“ strebt hierbei einen intelligenten Personen-nahverkehr mit Stadtbus und Carsharing für Kempen an. Fußgänger und Radfahrer müssen innerstädtisch Vorrang erhalten. Für die Kandidatinnen und Kandidaten ist hierbei besonders wichtig, die in den Verkehrskonzepten bisher sträflich vernachlässigten Fußgängern und eingeschränkt beweglichen Verkehrsteilnehmer nicht zu vergessen.

Auf der Liste „ÖDP – Bürgerinitiative Kempen“ kandidieren neben 4 ÖDP-Mitgliedern und 3 Kandidatinnen und Kandidaten der Bürgerinitiative Kempen auch 3 parteilose Kandidatinnen und Kandidaten.

Die Vorschlagsliste hat folgende Reihenfolge (Wahlkreisnummer in eckigen Klam-mern):

Platz 1: Jeyaratnam Caniceus (ÖDP), Ratsherr in Kempen [3090]

Platz 2: Stefan Ditzen, Bürgerinitiative Kempen [3080]

Platz 3: Veronika Berger (ÖDP). Mitglied des Landesvorstands der ÖDP NRW [3030]

Platz 4: Rainer Clute-Simon, Bürgerinitiative Kempen [3110]

Platz 5: Gisela Ditzen, Bürgerinitiative Kempen [3050]

Platz 6: Elisabeth Aumeier, parteilos [3130]

Platz 7: Maria Weihrauch-Disselkamp, parteilos [3060]

Platz 8: Hans Palm (ÖDP) [3070]

Platz 9: Geel Caniceus, parteilos [3100]

Platz 10: Georg Lüdecke (ÖDP) [3170]

Veröffentlicht von:

ÖDP NRW

Weseler Strasse 19 - 21
48151 Münster
DE
Telefon: 0251 / 760 267 45
Homepage: http://www.oedp-nrw.de

Ansprechpartner(in):
Martin Schauerte
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) wurde 1982 als Bundespartei gegründet. Die ÖDP hat derzeit bundesweit nahezu 8000 Mitglieder und über 500 Mandatsträger auf der Gemeinde-, Stadt- und Kreisebene, ist in Bezirkstagen vertreten, stellt 18 Bürgermeister und stellv. Landräte und ist seit 2014 auch im Europäischen Parlament vertreten.

 

Damit zähle die ÖDP zu den zehn größten Parteien Deutschlands.

Wer wir sind ...

In der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) arbeiten Menschen, die gemeinwohlorientiert denken und handeln. Der oberste Grundsatz unseres politischen Handelns ist, dass wir nicht nur an uns selbst denken, sondern auch solidarisch an alle Menschen auf unserer Erde und an die zukünftigen Generationen. Wir entwickeln zukunftsfähige Lösungen für Mensch, Tier und Umwelt mit dem Ziel einer lebenswerten, gerechten und friedvollen Gesellschaft. Der Grundsatz „Mensch vor Profit“ steht im Mittelpunkt unserer Politik. Wir lösen die Umwelt- und die Armutsfrage gemeinsam, indem wir ökonomische, ökologische und soziale Zusammenhänge ehrlich und weitsichtig betrachten.

 

 

Informationen sind erhältlich bei:

Pressekontakt:
Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP), Landesverband NRW
Weseler Str. 19 – 21
48151 Münster
Telefon: 0251 / 760 267 45
Twitter: @oedpNRWFacebook: @OEDPNRW
E-mail: info@oedp-nrw.de

Pressestelle ÖDP NRW:  presse@oedp-nrw.de

Internet: www.oedp-nrw.de

Pressemitteilungen der ÖDP NRW:

https://www.oedp-nrw.de/oedp-nrw/presse/

Kontakt zur Bundespressestelle der ÖDP:

presse@oedp.de


    Auch interessant: