Corona ist noch lange nicht vorbei – Hotel & WLAN

Für einen tatkräftigen Hotelinhaber im Landkreis Stade/ Niedersachsen ist der Neubau wegen Corona auf Eis gelegt.  „Wir müssen schauen, ob wir das überhaupt überleben“, berichtet der Inhaber gegen den Hotspot Anbieter Aplas IT. Zusammen mit Aplas IT war ab Stehen des Neubaus eine hoch moderne, innovative WLAN Anlage geplant. Nicht nur das Gäste WLAN, sondern der komplette Neubau sind nun ungewiss.

 

Auch im Landkreis Schleswig-Flensburg/ Schleswig-Holstein sieht es nicht besser aus. Ein sehr gut informierte Hotelinhaber hatte den Antrag für den staatlichen Zuschuss über seinen Steuerberater stellen lassen. Er hat alles richtig gemacht. Doch er bekommt anscheinend nichts. Der Topf sei vielleicht leer, sagte er enttäuscht vom Vater Staat im Gespräch mit dem Hotspot Anbieter Aplas IT.

 

Wie geht es mit der Hotellerie und solchen Unterrubriken wie Gäste WLAN weiter? 

 

Vermutlich werden nur wenige Hotels neue, große Investitionen tätigen. Bei einer Auslastung von nur 50% überlegen Inhaber ganz genau, was notwendig ist und was nicht. Auf Dauer lohnt es sich für Hotelbetreiber in ein stabiles, sicheres Gäste WLAN zu investieren.

Veröffentlicht von:

Aplas IT GmbH

Rosenburger Weg, 30
25821 Bredstedt
DE
Telefon: 046719209997
Homepage: https://www.aplasit.de/

Ansprechpartner(in):
Aplas IT WLAN Hotspot
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Hotspot WLAN Systeme – Aplas IT GmbH – sicher & stabil

Informationen sind erhältlich bei:

Aplas IT GmbH

Christin Jansen

Rosenburger Weg 30

25821 Bredstedt

04671 9209997


    Auch interessant: