PowerFolder veröffentlicht Version 15 SP3

Mit dem erfolgreichen Abschluss des 25. Sprints veröffentlicht  PowerFolder das Service Pack 3 seiner Version 15. Am Ende des Sprints standen stolze 35 Verbesserungen und kleinere Bugfixes. Neben der weiteren Steigerung der Performance waren die Stärkung der User Experience und der Föderation sowie Erleichterungen für die Admins Gegenstand des Jubiläum-Sprints.

Düsseldorf, 25.05.2020 – Bereits die letzte Version – PowerFolder 15 SP2 – stand ganz im Zeichen weitreichender Verbesserungen von Performance und Stabilität, um der Corona bedingten stark erhöhten Nutzung der PowerFolder-Dienste Rechnung zu tragen. Dieser Weg wurde jetzt noch ein wenig weiter verfolgt; so konnte  beispielsweise die Zahl der SQL-Abfragen pro Sekunde drastisch vermindert werden, was im Ergebnis dann für einen Performance-Gewinn von bis zu 80 Prozent sorgt. Optimiert wurden auch die Datenbank bezüglich des Desktop-Clients, die Sichtbarkeit leerer Verzeichnisse in Multi-Storage-Clustern und die LDAP-Konfiguration.

Überhaupt wurde dem „Lighweight Directory Access Protocol“ (LADP) dieses Mal viel Aufmerksamkeit zuteil. So wurde nicht nur die Konfiguration optimiert, sondern auch die Synchronisierung der LDAP-Kontodaten bei Einladung und Anmeldung verbessert; zudem werden ab sofort die E-Mail-Einladungen eines LDAP-Kontos zuverlässig gelöscht, wenn das betreffende Konto entfernt wurde. Behoben wurde schließlich auch ein Bug, der in einigen wenigen Fällen dafür sorgte, dass der Client jeweils nach zehn Sekunden über LDAP wieder neu startete.

Auch für die Benutzerfreundlichkeit und das Handling wurde einiges getan. CSV und TXT-Files lassen sich jetzt problemlos mit ONLYOFFICE erstellen bzw. öffnen, Web-Search unterstützt nun auch die Suche nach IDs und Files in den News können angeklickt und heruntergeladen werden. Behoben wurde auch das Problem, dass Verzeichnisse und Accounts, die Zahlen im Filenamen hatten (bzw. bei Nutzernamen nur aus Zahlen bestanden), bisher über die Suche nicht  gefunden werden konnten; auch geht die Ordnernavigation nach einem Browser-Refresh jetzt nicht mehr verloren.  

Erwähnenswert im Bereich „Gruppen und Organisationen“ ist, dass Gruppen nun auch über den Share-Dialog eingeladen werden können, die Save-Funktionen im Group- und Org-Editor jetzt so lange blockiert ist, bis alle Tabs geladen sind oder dass Gruppen, die von Mitgliedern geschaffen werden, mit der Version 15.3 automatisch der Organisation zugeordnet werden.

Admins schließlich freuen sich sicherlich über die Verbesserung des API-Calls (Accounts.getALL API), der nun auch mit mehr als 1.000 Accounts zuverlässig funktioniert, über Verbesserungen im Föderations-Setup oder über das Server-Upgrade auf openJDK 14.

 Weitere Informationen sowie den Download dieser Version finden Sie in den Release Notes der einzelnen Komponenten:

 

https://powerfolder.atlassian.net/wiki/spaces/PF/pages/472940545/PowerFolder+Server+15+SP3

https://powerfolder.atlassian.net/wiki/spaces/PF/pages/473006082/PowerFolder+Client+15+SP3

Ein abschließender Hinweis: PowerFolder Version 15 ist kompatibel zu Version 14 und Version 11. Ein Mischbetrieb von Server, Clients und Apps ist möglich.

 

 

Über PowerFolder

Das deutsche Unternehmen dal33t GmbH mit Sitz in Düsseldorf entwickelt und vertreibt seit 2007 erfolgreich seine Content Collaboration Platform (CCP) und File Sync & Share (EFSS) mit dem Markennamen PowerFolder. Das Angebot umfasst sowohl öffentliche, aber auch integrierte Private Cloud-Lösungen als individualisierte On-Premise-Dienste. Über vier Millionen User weltweit, die meisten der deutschen Hochschulen und tausende Unternehmen nutzen PowerFolder. PowerFolder-Nutzer können von überall auf ihre Dateien zugreifen und diese auch gemeinsam bearbeiten und teilen – auch mobil über die PowerFolder-App. Sicherheit hat dabei absolute Priorität: Die Daten werden stets verschlüsselt und konform zur Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) auf ISO-27001-zertifizierten Servern in Deutschland gespeichert. PowerFolder wird vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert und ist Träger des Siegels „IT Security Made in Germany“.

Pressekontakt:

Matthias Steinwachs
+49 2132 9792298
steinwachs(at)powerfolder.com
www.powerfolder.com
dal33t GmbH / PowerFolder
Emanuel-Leutze-Str. 11
40547 Düsseldorf

Veröffentlicht von:

PowerFolder / dal33t GmbH

Emanuel-Leutze-Str. 11
40547 Düsseldorf
DE
Telefon: +49 2132 9792298
Homepage: http://www.powerfolder.com

Ansprechpartner(in):
Matthias Steinwachs
Pressefach öffnen


         

Firmenprofil:

Das deutsche Unternehmen dal33t GmbH mit Sitz in Düsseldorf entwickelt und vertreibt seit 2007 unter dem Markennamen PowerFolder erfolgreich Datei Sync&Share-Lösungen. Das Angebot umfasst sowohl öffentliche,  aber auch integrierte  Private Cloud-Lösungen (EFSS) als individualisierte On-Premise-Dienste.  Über dreieinhalb Millionen User weltweit, die meisten der deutschen Hochschulen und tausende Unternehmen  nutzen  PowerFolder.  PowerFolder-Nutzer können von überall auf ihre Dateien zugreifen und diese auch gemeinsam bearbeiten und teilen - auch mobil über die PowerFolder-App. Sicherheit hat dabei absolute Priorität: Die Daten werden stets verschlüsselt und konform zur Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSVGO) auf Servern in Deutschland gespeichert.  PowerFolder wird vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert und ist Träger des Siegels „IT Security Made in Germany“. 

Informationen sind erhältlich bei:

Matthias Steinwachs
+49 2132 97922 98
press(at)powerfolder.com
www.powerfolder.com
PowerFolder
dal33t GmbH
Niederlöricker Str. 62
40667 Meerbusch

2.163 Besucher, davon 1 Aufrufe heute