Extreme Networks ermöglicht den Umstieg auf eine neue Normalität der Arbeitsumgebungen

FRANKFURT A.M./SAN JOSE, 28. Mai 2020 – COVID-19 hat die Bemühungen zur digitalen Transformation für Organisationen beschleunigt und die rasche Einführung neuer Cloud-Technologien zur Unterstützung von Telearbeit und Online-Lernen vorangetrieben. Darauf reagierend, startet Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR) die Initiative #NewNormal, um Kunden bei der Umrüstung zu helfen. Hierbei handelt es sich um ein umfangreiches Programm, das Informationen und Branchenkenntnisse bietet. Als Anbieter von cloudbasierten Netzwerklösungen unterstützt Extreme Networks Unternehmen und Organisationen mit ExtremeCloud IQ™, seiner Cloud-Management-Plattform der 4. Generation, beim Fortbestehen und Wachstum.

ExtremeCloud IQ™ ist eine auf der vierten Generation der Cloud aufgebaute Cloud Management Plattform mit Machine Learning (ML) und Künstlicher Intelligenz (KI). Sie ist in die Netzwerktechnologie von Extreme integriert und unterstützt die Datenerfassung, um Aufbau, Absicherung und Wartung agiler und dezentraler Arbeitsumgebungen zu ermöglichen. Organisationen, in denen Mitarbeiter an ihren Arbeitsplatz oder Schüler, die an ihre Schulen zurückkehren, hilft ExtremeCloud IQ dabei, sichere Mobilität am Campus durch Konnektivität und Sichtbarkeit von IoT und Robotik sowie Unterstützung für Belegungsmanagement und Anwendungen zur Kontaktverfolgung bereitzustellen.

Anwendungsbereiche

– Flexible Arbeitsumgebungen erleichtern – Für Organisationen, die Remote-Netzwerkstandorte oder Remote-Mitarbeiter anbinden, sichern und verwalten oder Fernunterricht ermöglichen müssen, kann ExtremeCloud IQ zur Verwaltung der von Extreme kuratierten Portable Branch Kits (PBK) und Bring Your Office Home Kits (BYOH) eingesetzt werden. ExtremeCloud IQ bietet Analytics und Tools für proaktives Monitoring und Optimierung des Netzwerkzustands in jedem Teil einer Organisation, unabhängig davon, ob es sich um einen festen oder temporären Standort, um ein kabelgebundenes oder kabelloses Netzwerk handelt. Die flexible und portable ExtremeCloud IQ-Plattform ermöglicht IT-Administratoren die Anpassung an sich ändernde Benutzer-, Geräte- und Datenanforderungen.

– Belegungsmanagement – Für Einrichtungen, HR-Teams und Rechtsabteilungen, die mit der Reduzierung von Risiken durch Social Distancing betraut sind, lässt sich ExtremeCloud IQ in Extreme-Netzwerklösungen und Technologien von Drittanbietern integrieren, um Echtzeit- und Verlaufsanalysen der Präsenz, Standort- und Gebäudeüberwachung sowie Echtzeit-Standortbestimmung und Indoor-Positionierung bereitzustellen. Die Daten ermöglichen es Drittanbieter-Anwendungen, bei großen Ansammlungen, gestiegenem Verkehrsaufkommen über bestimmte Zeiträume, No-Go-Zonen, Verletzungen von Richtungsströmen oder anderen Parametern zu alarmieren.

– IoT-Monitoring und Robotik-Automatisierung – Organisationen, die ein hohes Maß an Sichtbarkeit und Überwachung des Umfelds benötigen, bietet Extreme sichere kabelgebundene und drahtlose Konnektivität und einfaches, sicheres Onboarding sowie Gerätemanagement über ExtremeCloud IQ. Die Plattform bietet eine umfassende Übersicht und Management der angeschlossenen Geräte zur Sicherstellung von Gesundheit und Sicherheit, ohne dass technisches Personal oder Dienstleister erforderlich sind. Sie bietet eine Verknüpfung von Gerätestandort und erfassten Daten – ab Juli stehen unbegrenzt Daten zur Verfügung. Sie hilft auch bei der Verwaltung von Remote-Zugriffen auf unbemannte Produktionsstätten, die Roboter einsetzen, um die Gefährdung des Personals zu minimieren.

– Ermöglichung der Kontaktverfolgung – Dasselbe Netzwerk, das bereits die Unternehmenskommunikation gewährleistet, überwacht, erfasst und protokolliert auch kontinuierlich die Client-Aktivitäten. Mit ExtremeWireless™ Access Points, die von ExtremeCloud IQ verwaltet werden, haben Unternehmen ab Juli einen lückenlosen Einblick in ihren dezentralen Netzwerkverkehr, der spezifische Standortinformationen und unbegrenzte Verlaufsdaten bereitstellt. Diese Daten können in Anwendungen von Drittanbietern eingespeist werden, die die Kontaktrückverfolgung unterstützen.

Zeus Kerravala, Principal, ZK Research
"Dezentrale Vernetzung erfordert eine noch bessere zentrale Verwaltung. In einer Post-COVID-Welt werden IT-Teams in jeder Branche mehr Kontrolle und bessere Einblicke als je zuvor benötigen, um eine sichere Anbindung auf Unternehmensebene für Mitarbeiter unabhängig von ihrem Standort zu gewährleisten. Cloud-Anwendungen und Management müssen skaliert und angepasst werden. Extreme arbeitet eng mit Kunden und Partnern zusammen, um Sicherheitsmaßnahmen zu implementieren, die zur Vertrauensbildung beitragen. Dadurch wird eine agile und produktive Mitarbeiterstruktur ermöglicht – unabhängig davon, von wo aus sich die Mitarbeiter anmelden. Die Cloud-Management-Lösung der 4. Generation macht all dies möglich."

Norman Rice, Chief Operating Officer, Extreme Networks
"Während wir uns mit immer mehr Daten auseinandersetzen, die von immer mehr Orten, immer mehr angeschlossenen Geräten und immer mehr SaaS-basierten Anwendungen kommen, wird die Cloud grundlegend für die Schaffung einer neuen Normalität. Das bedeutet, dass Unternehmen eine noch bessere Cloud benötigen – eine Cloud, die eine nahezu 100-prozentige Betriebszeit, verlässliche und unverfälschte Daten über eine unbegrenzte Zeitspanne und die beste Sicherheit der Branche bietet. Dazu gehört eine Cloud der 4. Generation. Extreme ist das einzige Unternehmen, das eine solche mit seiner ExtremeCloud IQ-Plattform bietet."

Webinar – Etablierung einer neuen Normalität: Wichtige Überlegungen für IT-Führungskräfte
Am 4. Juni um 20 Uhr sowie am 9. Juni um 11 Uhr mit Extreme und Gästen.

Virtual Connect
Die Extreme Connect Europe 2020 Konferenz, die für den 14. bis 17. September in Berlin geplant war, wird virtuell! Weitere Einzelheiten werden in den kommenden Wochen folgen. 2021 finden unsere Extreme Connect Präsenz-Konferenzen in Nashville (Juni) und Berlin (September) statt.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Extreme Networks

Longwater Avenue Green 250
1 Floor Reading
Deutschland
Telefon: +44 (0) 118 334 4216
Homepage: http://www.extremenetworks.com

Ansprechpartner(in):
Miryam Quiroz
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über Extreme Networks
Extreme Networks, Inc. (EXTR) bietet offene, softwaregesteuerte Lösungen - vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud - die agil, anpassungsfähig sowie sicher sind und so die digitale Transformation ermöglichen. Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 30.000 Kunden weltweit - darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung - bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das "Customer-Driven Networking". Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://de.extremenetworks.com/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0.

Extreme Networks, Smart OmniEdge, ExtremeAI, ExtremeCloud, ExtremeDefender, Extreme Fabric Connect, ExtremeWireless, ExtremeManagement, ExtremeAnalyticsExtremeWireless WiNG, ExtremeWireless WiNG und das Extreme Networks-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Extreme Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Andere hier gezeigte Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Forward Looking Statements:
Except for any historical information contained herein, statements in this release, including those concerning Smart OmniEdge, ExtremeAI for Smart OmniEdge, ExtremeCloud Appliance, Extreme ExtendedEdge Switching, and Extreme Defender for IoT are "forward-looking statements" within the meaning of the "safe harbor" provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These forward-looking statements speak only as of the date of this release. Actual results or events could differ materially from those anticipated in those forward-looking statements as a result of certain factors, including:: the possibility that we might experience delays in the development, introduction or shipment of new technology and products, the possibility that our new product introductions may not be as successful as we anticipate or may not perform as expected, and the possibility that new products may have quality or other defects or deficiencies in the early stages of introduction.

More information about potential factors that could affect Extreme Networks' business and financial results is included in Extreme Networks" filings with the U.S. Securities and Exchange Commission, including, without limitation, under the captions: "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations," and "Risk Factors." Except as required under the U.S. federal securities laws and the rules and regulations of the U.S. Securities and Exchange Commission, Extreme Networks disclaims any obligation to update any forward-looking statements after the date of this release, whether as a result of new information, future events, developments, changes in assumptions or otherwise.

Informationen sind erhältlich bei:

GlobalCom PR-Network GmbH
Münchener Straße 14
85748 Garching
ExtremeNetworks@gcpr.de
+49 89 360363-41/ -40
http://www.gcpr.net

Auch interessant: