Betonfliesen, traditionell neuer Baustoff des Architekten

Betonfliesen bzw. Betonplatten sind ein neues innovatives Baumaterial. Beton war bisher ein Baustoff, der für massive, oft in Schalungen gegossene Bauteile, Fundamente und Wände stand. Betonfliesen sind eine moderne Lösung, um verschiedenste Oberflächen mit einer Betonoberfläche zu gestalten. Beton besteht im Wesentlichen aus Sand oder Kies und dem Bindemittel Zement. Auch moderne Betonfliesen bestehen genau aus diesen Stoffen ergänzt durch Zusatzstoffe wie Kautschuk, die der Fliese zusätzlich Elastizität für eine einfache Verarbeitung geben.

Bereits die Baumeister aus der Zeit des Jugendstils und der Gründerzeit verwendeten Zementfliesen bedruckt mit oft bunten Dekoren. Zurzeit erlebt die Zementfliese als Betonfliese ohne zusätzliche Dekore eine Renaissance im Neubau, aber auch bei Sanierung und Renovierung. Die durch sogenannte Lunkern und manchmal durch Schalungslöcher und Maserungen der Schalungsbretter geprägte Betonoberfläche ist heute in Symbiose mit Holzeinbauten eine bevorzugte Designkombination vieler Architekten. Doch nicht jeder Neubau wird in moderner Bauhaus-Stahlbeton-Technik ausgeführt. Soll dennoch eine Betonoptik das Bauwerk innen oder außen schmücken, sind Betonfliesen oder Rollbeton die ideale Lösung.

Die Firma Sandstein Concept GmbH & Co. KG hat die Herstellung flexibler Betonfliesen und Betonplattenoptimiert und bietet diese in verschiedenen Farbtönen sowie mit einer Vintage-Patina veredelt in Formaten von 22 x 20 cm bis zu 4,20 x 1,20 m. Aus dieser Flexibilität der Formate und Farbtöne bzw. Veredelungen ergeben sich praktisch unzählige Anwendungsmöglichkeiten der Betonfliesen für Architekten und Innenarchitekten. Selbst die Kombination mit Vorhangfassaden ist mit der Betonfliese möglich.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.


Auch interessant: