Wo Windkraft auf Photovoltaik trifft: Sun Contracting realisiert erste Contractingprojekte in Meckelnburg-Vorpommern

Friedland/Triesen. Auch in den Bundesländern im Norden Deutschlands, in denen bisher die Windkraft die größere Rolle zu spielen scheint, erfährt Photovoltaik immer mehr Zuspruch. In kürze startet die international tätige Sun Contracting AG mit dem Bau einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 141 kWp. Damit die Klimaziele der EU erreicht werden können wird es besonders in Küstenregionen und windigen Gegenden, zusätzlich zur Windkraft auch die wartungsärmere Alternative geben müssen: Photovoltaik.

 



742,3 m² Dachfläche verbaut Sun Contracting in Friedland im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern mit Photovoltaikmodulen des Herstellers LONGI Solar. Gemeinsam mit Wechselrichtern von Huawei produziert diese Contracting Anlage in Zukunft jährlich 130.747 Kilowattstunden sauberen Solarstrom. Als Ergänzung zu den vielen Windkraftanlagen, die im Bundesland bereits grüne Energie liefern wird also künftig auch auf die Kraft der Sonne gesetzt und damit eine Menge von knapp 80 Tonnen CO2 jährlich zusätzlich eingespart.

 

Mehr Ökostrom durch Photovoltaik

 

Eine wertvolle Ergänzung zu der zahlreich existierenden Windkraft, speziell in den nördlichen deutschen Bundesländern, liefert die Sun Contracting AG mit ihrem Geschäftsmodell Photovoltaik Contracting. Die Sun Contracting AG errichtet und betreibt eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Vertragspartners. Dieser hat keinerlei finanzielles Risiko und bekommt neben einer Vergütung in Form einer Dachmiete am Ende der Vertragslaufzeit des Contracting eine bestens gewartete Photovoltaikanlage übergeben. Der Nutzen daraus ist unbestritten: Der erzeugte Strom wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist und wirkt sich positiv auf die Ökostrombilanz der Region aus.

 

Fokus Deutschland

 

Der Fokus der Sun Contracting Unternehmensgruppe liegt besonders auf dem deutschen Photovoltaikmarkt. Nachdem man zu Beginn des Jahres 2020 viele Projekte in den östlichen Bundesländern realisieren konnte nimmt man immer mehr auch die Regionen in Angriff, deren Klima eher die Windkraft zum erwählten Favoriten macht. Alleine in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sind bis Ende des zweiten Quartals vier weitere Photovoltaik Projekte mit einer gesamten Leistung von mehr als 1,7 Megawattpeak in der Pipeline. Dieser in Planung befindliche Ausbau bestätigt erneut, welche tragende Rolle sowohl Photovoltaik als auch Windenergie für eine saubere Energiezukunft spielen und dass beide Energieformen koexistieren können.

 

Firmenportrait

 

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit mittlerweile mehr als 8 Jahren operativ in der Photovoltaikbranche tätig. Besonders bekannt ist die Unternehmensgruppe in Österreich, Deutschland und Liechtenstein mit ihrem beliebten Modell Photovoltaik Contracting, mit Hilfe dessen man in diesen drei Ländern bereits 43,8 Megawattpeak der Gesamtleistung betreibt. Insgesamt konnte die Sun Contracting Gruppe seit ihrer Gründung 61,9 Megawattpeak Photovoltaikleistung im deutschsprachigen Raum installieren und projektieren. Auch im Bereich nachhaltiger Investments ist die Sun Contracting AG seit vielen Jahren sehr erfolgreich: Zusätzlich zu einem rein österreichischen Produkt in Form eines Nachrangdarlehens legt man seit 2018 eine Namens-Anleihe und seit 2019 zudem eine depotfähige Inhaberanleihe zur Zeichnung auf. Beide Emissionen sind in ihren aktuellen Tranchen noch bis Mitte Juli 2020 zeichnbar und werden im Anschluss neu emittiert.

Veröffentlicht von:

Sun Contracting AG

Austrasse 14
9495 Triesen
LI
Homepage: https://www.sun-contracting.com

Ansprechpartner(in):
Sun Contracting Unternehmensgruppe
Herausgeber-Profil öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Sun Contracting AG
Victoria Nömayr
Austrasse 14
FL-9495 Triesen
presse@sun-contracting.com


    Auch interessant: