1,3 Cent pro kWh: Sun Contracting blickt auf Photovoltaik-Rekordpreis in Abu Dhabi

Abu Dhabi/Triesen. Die Vereinigten Arabischen Emirate besitzen das siebtgrößte Ölvorkommen der Welt. Der fossile Brennstoff machte 2018 rund die Hälfte des Bruttoinlandsproduktes aus und ist somit stärkster Wirtschaftssektor. Nun befindet sich ausgerechnet in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Emirate, eine Solaranlage in Planung, die alle bisherigen Preisrekorde bei Photovoltaik und Solarstrom brechen soll. Eine Entwicklung, die man auch bei der international tätigen Sun Contracting AG bestaunt.

 

Dass ausgerechnet im Nahen Osten ein Meilenstein im Bereich erneuerbarer Energien passieren wird, damit hat wohl niemand gerechnet. Und doch ist es Abu Dhabi, dass es erstmals schafft, ein Solarkraftwerk mit einer Leistung von 2 Gigawattpeak zu bauen, das Strom für umgerechnet 1,3 Cent pro Kilowattstunde anbieten kann. Das ‚Al Dhafra Solar Project‘ sorgt dadurch international für großes Aufsehen. Auch die Sun Contracting AG schaut bei diesem Vorzeigeprojekt in der Hauptstadt der Emirate genauer hin.

 

Hoher Ertrag, höherer Aufwand

 

Die im Vergleich mit anderen Energieformen, zum Beispiel Windkraft, wartungsarme erneuerbare Energieform zieht eben aus dieser einfachen Instandhaltung ihren größten Nutzen. So natürlich auch in den Emiraten, in denen eine hohe Anzahl von Sonnenstunden und weitläufige, leere Flächen der ideale Nährboden für die Stromgewinnung aus der größten aller Energiequellen sind. Die starken Staub- und Sandablagerungen verursachen allerdings auch einiges an Aufwand: Um einen reibungslosen und effizienten Betrieb der Anlage garantieren zu können ist einiges mehr an Wartungsaufwand notwendig, als dies in europäischen Ländern der Fall ist.

 

Zeit des Aufbruchs

 

In der Hauptstadt der Emirate ist das energiewirtschaftliche Umdenken im Moment besonders groß: Verstärkt konzentriert man sich darauf, die Ölabhängigkeit zu beenden und auf nachhaltige und erneuerbare Energie zu setzen. Bis 2030 soll Abu Dhabi die Hälfte seiner Energie CO2 neutral gewinnen und damit den CO2 Ausstoß im Vergleich zu 2015 um 70 % verringern. Die Mission 2030 ist somit nicht nur in Europa eine Vision. Der Ausbau der Stromgewinnung aus erneuerbaren Quellen steht auch auf der Agenda der Sun Contracting Unternehmensgruppe ganz oben. Bei Sun Contracting unterstützt man die Zeit des Aufbruchs in Form von Photovoltaik Contracting.

 

Photovoltaik Contracting als Chance

 

Um den Umstieg für Großverbraucher und Besitzer großer Dachflächen wirtschaftlich rentabel zu machen bietet die Sun Contracting AG ihr Photovoltaik Contracting an. Der Besitzer der Dachfläche oder des Gebäudes trägt dabei kein finanzielles Risiko, hat aber entweder den vollen Nutzen der Photovoltaikanlage oder eine Vergütung in Form einer Dachmiete. Die Preise für schlüsselfertige Photovoltaikanlagen sind zwar in den letzten Jahren um mehr als die Hälfte gefallen, jedoch sind sie immer noch ein preisintensives Vorhaben. Um den Kostenfaktor aus der Entscheidungsfindung auszuklammern bietet Sun Contracting vor allem für Gewerbe- und Industriebetriebe, öffentliche Einrichtungen und Landwirtschaften mit Photovoltaik Contracting eine echte Alternative

 

Was ist Contracting?

 

Photovoltaik Contracting ermöglicht die Nutzung einer Photovoltaikanlage. Ohne Anschaffungskosten und ohne laufende Wartungskosten. Sun Contracting errichtet und betreibt eine Photovoltaikanlage auf einem Dach und entschädigt den Dachbesitzer mittels einer Dachmiete. Der erzeugte Strom wird im Regelfall zu 100 % ins öffentliche Netz eingespeist – kann bei Bedarf aber auch direkt selbst verbraucht werden. Damit entsteht auf beide Arten ein Nutzen für den Contractingnehmer – egal ob in Form einer Pacht oder in Form eines günstigen Stromtarifes. Am Ende der Contractinglaufzeit geht die Anlage in das Eigentum des Dachbesitzers über, der noch für mindestens 10 Jahre kostenfrei seine Photovoltaikanlage nutzen kann.

 

Firmenportrait

 

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit ihrer Gründung im Jahr 2010 eine fixe Größe in der Photovoltaikbranche. Besondere Bekanntheit erlangte man im deutschsprachigen Raum mit dem Modell Photovoltaik Contracting. Die Sun Contracting Gruppe hält aktuell bei einer installierten und projektierten Photovoltaikleistung von 61,9 Megawattpeak, wovon 43,8 Megawattpeak als Contracting projektiert sind. Besonderer Fokus der Unternehmensgruppe liegt seit Beginn des Jahres 2019 auf dem deutschen Markt. Im ersten Jahr der operativen Geschäftstätigkeit konnte die Sun Contracting Gruppe eine Photovoltaikleistung von 11,7 Megawattpeak installieren. Momentan am Ende der Planung und am Beginn des Baus befinden sich die erste SUN CARPORTS, die Photovoltaikanlagen in bestehende Parkflächen integrieren, ohne dabei das Platzangebot zu schmälern.

Veröffentlicht von:

Sun Contracting AG

Austrasse 14
9495 Triesen
LI
Homepage: https://www.sun-contracting.com

Ansprechpartner(in):
Sun Contracting Unternehmensgruppe
Pressefach öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Sun Contracting AG
Victoria Nömayr
Austrasse 14
FL-9495 Triesen
presse@sun-contracting.com

167 Besucher, davon 1 Besucher heute