Lantek haucht Stanzmaschinen von Euromac Leben ein

Vitoria-Gasteiz, 8. Juni 2020 – Lantek, multinationaler Vorreiter in der digitalen Transformation der industriellen Blech- und Metallbearbeitung, hat einen weiteren Kooperationsvertrag mit Euromac abgeschlossen. Das renommierte italienische Unternehmen ist weltweiter Lieferant für Blechbearbeitungsmaschinen sowie CNC-Stanzmaschinen und Abkantpressen.

Die neue Vereinbarung bezieht sich auf "Sorting Cell" – die Sortier-Einheit mit einem der modernsten Roboter, dem Kuka KR 10. Ihre Steuerung erfolgt nun über zwei Lösungen von Lantek für Stanzmaschinen: Lantek Expert PUNCH-PLUS und Lantek Stackmaster automatisieren das Entladen der Werkstücke und ihre anschließende Palettierung sowie Lagerung.

Softwarelösungen von Lantek steuern den gesamten Prozess, der bei der Programmierung der Stanzmaschine selbst beginnt. Nach dem Stanzen werden die Werkstücke über eine Klappe entsorgt und gelangen über ein Transportband zu einem Tisch. Eine Kamera visualisiert die Position des Werkstücks auf dem Maschinentisch. Die Software von Lantek steuert nun den Sortier-Roboter: Sie platziert ihn so, dass er das Werkstück mit seinen Saugnäpfen erfassen kann, informiert ihn auch über die Form eines jeden Werkstückes, damit er erkennen kann, wie es liegt und wie er es drehen muss, um es in der korrekten Position auf die Palette zu legen.

Diese Steuerung des Stanz- und Palettierungsprozesses gewährleistet es, den kompletten Produktionszyklus großer Werkstückzahlen zu automatisieren und mannlos zu fertigen.

"Gewaltiger Schritt Richtung vollständiger Automatisierung der Stanzlinien"

"Die enge Zusammenarbeit zwischen Euromac und Lantek hat diesen gewaltigen Schritt Richtung vollständiger Automatisierung der Stanzlinien und der anschließenden Palettierung der Werkstücke möglich gemacht. Das alles geschieht mithilfe modernster Technologien für Visualisierung und Handling, die zur Maximierung von Geschwindigkeit und Flexibilität der Produktion beitragen und die Arbeitsbedingungen und Sicherheit des Personals verbessern", führt Francisco Perez, Leiter des OEM-Kanals von Lantek, aus. Der Verkaufsleiter von Euromac, Ferrán Villanueva, bekräftigt seinerseits die Bedeutung dieser Zusammenarbeit: "Mit den Softwarelösungen von Lantek können wir für den Kuka KR 10 die Prozesse optimieren, Bearbeitungszeiten verkürzen und eine effiziente Arbeitsweise erreichen. Das gewährleistet höchste Qualität und noch kürzere Reaktionszeiten bei diesem Roboter, der ohnehin schon einer der modernsten seiner Art auf dem Markt ist."

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Lantek Systemtechnik GmbH

Schöfferstraße 12
64295 Darmstadt
Deutschland
Telefon: 06151 397890
Homepage: http://www.lanteksms.com

Ansprechpartner(in): Christoph Lenhard
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Ãœber Lantek
Lantek ist ein global agierendes Unternehmen, führend in Entwicklung und Vermarktung von Software-Lösungen zum Schneiden und Stanzen von Blech und Stahl. Lantek wurde 1986 im Baskenland gegründet und hat seine Zentrale in Vitoria-Gasteiz (Spanien). Das Unternehmen steht für Innovation und betreibt seit seiner Gründung eine entschlossene Internationalisierung. Weltweit ist Lantek heute der führende Anbieter für nicht-proprietäre CAD-/CAM-/MES- und Management-Software in der Blech- und Stahlverarbeitung, also Lösungen, die nicht von einem Maschinenhersteller stammen, sondern unterschiedliche Systeme aus einer Oberfläche steuern können. Heute hat das Unternehmen mehr als 13.000 Kunden in über 100 Ländern. Es ist mit eigenen Büros in 15 Ländern vertreten. Daneben verfügt es über ein großes Netzwerk von Distributoren. Im Jahr 2013 lag der Anteil des Umsatzes aus internationalen Aktivitäten an den Gesamterlösen bei 85 Prozent.

Informationen sind erhältlich bei:

rfw. kommunikation
Ina-Marie Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64293 Darmstadt
biehl@rfw-kom.de
06151 39900
www.rfw-kom.de
224 Besucher, davon 1 Aufrufe heute