Nicht den Durchblick verlieren: Stromversorgung einfach gemacht mit Schneider Electric

Mit dem Leitfaden läuft der nächste Einkauf stressfrei

Wir bei Schneider Electric wissen, dass die Elektrotechnik-Terminologie Verbraucher bei der Auswahl der richtigen unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) verwirren kann. Was bedeutet es, eine USV mit einer Nennleistung von 3 kVA im Vergleich zu einer USV mit 1,5 kVA zu kaufen? Oder was, wenn die Toleranz 300 Joule gegenüber 100 Joule beträgt? Ist eine 600-Watt-USV zu groß oder zu klein für die Anforderungen? USVs verhindern, dass Überspannungen elektrische Geräte beschädigen und stellen bei Stromausfall Energie aus Akkus bereit. Damit beim nächsten Kauf nichts schief läuft, erklärt Schneider Electric was es zu beachten gibt.

Terminologie verstehen

Der neue APC by Schneider Electric USV Leitfaden hilft Nutzern dabei, den Durchblick nicht zu verlieren, indem er Elektrotechnik-Terminologie anschaulich erklärt. Große Verwirrung entsteht häufig bei der Unterscheidung der Watt- (W) und der Voltampereleistung (VA), da diese Werte äußerst wichtig für die richtige Dimensionierung von unterbrechungsfreien Stromversorgungen sind. Die Wirkleistung (gemessen in Watt) gibt die Menge an Versorgungsleistung an, die für den Betrieb dieses bestimmten Geräts benötigt wird. Die Scheinleistung (angegeben in Voltampere), ist das Produkt aus der für die Verbraucher aufgewendeten Stromspannung und dem von den Abnehmergeräten verbrauchten Strom. Während für einige Arten von elektrischen Lasten, wie z.B. Glühbirnen, die Watt- und VA-Nennleistungen identisch sind, können sich die Werte bei IT-Anlagen erheblich unterscheiden.

Ein weiterer leistungsbezogener Nennwert, der USV-Käufer oft verwirrt, ist "Joule". Die meisten USVs wirken auch als Überspannungsschutz. Die in "Joule" gemessene Zahl ist die Energiemenge, die der Überspannungsschutz sicher verarbeiten kann. Viele der Schneider Electric APC-USV-Produkte für den Hausgebrauch verwenden eP-Joule-Nennwerte, weil das Gerät die Überspannung nicht einfach "absorbiert", wie dies bei einigen der weniger robusten Produkten zum Überspannungsschutz der Fall sein könnte. Die APC-Produkte sind so konzipiert, dass sie den Stoß zurück zur Erde leiten, anstatt ihn zu absorbieren. Sie verfügen auch über eine "Durchlassspannung". Jede übermäßige Spannung wird nach Masse umgeleitet.

Wenn Ihnen diese kurze Erläuterung gefallen hat, greifen Sie noch heute auf den neuen APC by Schneider Electric USV-Leitfaden zu und Ihr nächster Einkauf verläuft reibungslos.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Schneider Electric

Gothaer Straße 29
40880 Ratingen
Deutschland
Telefon: 0800 6648203
Homepage: http://change.schneider-electric.de/altivar/

Ansprechpartner(in):
Thomas Hammermeister
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über Schneider Electric



Als weltweiter Spezialist in den Bereichen Energie-Management und Automation mit Niederlassungen in mehr als 100 Ländern bietet Schneider Electric integrierte Lösungen für Energie und Infrastruktur, industrielle Prozesse, Maschinen- und Industrieausrüstung, Gebäudeautomatisierung, Rechenzentren und Datennetze sowie Wohngebäude. 150.000 Mitarbeiter unterstützen getreu des Unternehmensmottos „Make the most of your energy" Menschen, Organisationen und Unternehmen jeden Tag dabei, mehr aus der vorhandenen Energie zu machen. Denn Schneider Electric möchte gemeinsam mit Partnern und Kunden den

verantwortungsbewussten Energieumgang nachhaltig fördern und so die Ressourcen unseres Planeten schützen.

Informationen sind erhältlich bei:

Schneider Electric GmbH

Gothaer Straße 29

D-40880 Ratingen

Tel. 0800 6648203

thomas.hammermeister@schneider-electric.com

www.schneider-electric.de

277 Besucher, davon 1 Aufrufe heute