Virtual Car HMI Europe: Bittium stellt intelligente HMI Features auf Android Automotive Plattform vor

Oulu, Finnland, 18. Juni 2020 – Bittium stellt die neuesten Weiterentwicklungen seines innovativen Referenzdesigns für das Betriebssystem Android™ Automotive auf der Virtual Car HMI Europe vor. Die neuen Anwendungsbeispiele bieten intelligente und adaptive fahrerfreundliche HMI-Lösungen (Human Machine Interface), die eine personalisierter Nutzererfahrung ermöglichen.

Das Referenzdesign von Bittium, das in einem Webinar im Rahmen der Virtual Car HMI Europe vorgestellt wird, umfasst ein digitales Cluster- und Infotainmentsystem, das mit den Kanzi-UI-Tools von Rightware erstellt wurde. Seit Januar 2020 ist Bittium Mitglied des Kanzi Partnerprogramms. Das Referenzdesign wurde mithilfe eines AI-basierten Gesichtsanalyse-Toolkits der Firma Valossa und durch die Entwicklung eines adaptiven HMI-Designs verbessert, um neue Funktionen zu unterstützen. Neue Anwendungen ermöglichen Fahrererkennung und Emotionsanalysen ("Emotion Tracking"), die für eine adaptive Nutzererfahrung verwendet werden können. Dank des Driver Monitorings und der adaptiven Benutzeroberfläche, passen sich die IVI- ("In-Vehicle-Infotainment") und Cluster-Systeme des Fahrzeugs dem Verhalten des Fahrers an, können unnötige Ablenkungen reduzieren und die Verkehrssicherheit verbessern.

"Das Know-how von Bittium in Bezug auf Sicherheitslösungen und Android-Plattformen bietet in Kombination mit den wegweisenden Toolkits von Drittanbietern eine solide Plattform, auf der zukünftige HMI- und IVI-Umgebungen aufgebaut werden können. Als F&E-Designpartner ist es unser Ziel, fortschrittliche und innovative Referenzanwendungen zu entwickeln, die ein angenehmeres und sichereres Fahrerlebnis bieten", erklärt Tommi Kangas, Senior Vice President für Connectivity Solutions bei Bittium.

Bittium Präsentation auf der Virtual Car HMI Europe 22. – 23. Juni 2020

Bittiums Präsentation "Die Zukunft des Fahrens ist sicher und persönlich" am 22. Juni um 13.30 Uhr MESZ zeigt, wie das Fahrerlebnis und die Sicherheit durch Fahrererkennung und UX-Personalisierung verbessert werden können. Martti Perälä, Senior Manager bei Bittium, der die Präsentation hält, verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Konnektivitätstechnologien und Entwicklung eingebetteter Systeme.

Bittium möchte die Entwicklung der Automobilindustrie beschleunigen, indem das Unternehmen seine Kompetenz im Bereich von Softwareplattformen wie Android und Linux sowie seine mehr als 30-jährige Erfolgsgeschichte im Bereich drahtlose Konnektivität nutzt. Die Schwerpunkte des Unternehmens bei Technologien für Fahrzeugsysteme liegen in den Bereichen HMI- und IVI-Entwicklung, Fahrzeugüberwachung und -steuerung sowie Benutzersicherheit und Datenschutz.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.bittium.com/rd-services/automotive

Video-Anwendungsbeispiel: Fahrerlebniss und Sicherheit durch Fahrererkennung und personalisierte Nutzererfahrung ("UX") verbessern https://www.youtube.com/watch?v=NfypZGUnHyU

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

FAST LTA AG

Rüdesheimer Straße 11
80686 München
Deutschland
Telefon: Tel.: +49 (0)89 890 47-850
Homepage: http://www.fast-lta.de

Ansprechpartner(in):
Steffi Körner/ Hannes Heckel
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Informationen zu FAST LTA:
Die im Oktober 1999 gegründete FAST LTA AG (vormals: FAST SERVER AG) fokussiert sich auf Speichertechnologien zur langfristigen, sicheren Aufbewahrung digitaler Daten. Dazu entwickelt und vermarktet FAST LTA einzigartige, innovative Technologien und Produkte. Kernkompetenzen in den Bereichen Software Security, Multimedia, Audio- und Videokompressionen sowie Internet und Datendienste unterstreichen das breite Spektrum, das Firmengründer Dipl. Phys. Matthias Zahn und seine derzeit rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter repräsentieren. Weitere Informationen unter: www.fast-lta.de.

Informationen sind erhältlich bei:

GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann
Münchener Str. 14
85748 Garching bei München
martin@gcpr.net
Tel.: +49 (0)89 360 363 4
www.gcpr.de
195 Besucher, davon 1 Aufrufe heute