Extreme Networks kooperiert mit Hochschulen und Universitäten weltweit, um die nächste Generation der Fachkräfte zu fördern

FRANKFURT A.M./SAN JOSE, 24. Juni 2020 – Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), ein Anbieter von cloudbasierten Netzwerklösungen, gibt die weltweite Kooperation mit Hochschulen und Universitäten sowie Fachhochschulen bekannt, um Extreme Academy zu realisieren. Das Extreme Academy- Programm ist ein akademischer Lehrplan, der angehende IT-Fachkräfte in den Grundlagen der Bereiche Netzwerk, Sicherheit und Cloud sowie maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz ausbilden soll. Nach Abschluss der Kurse können die Studenten eine Qualifikation auf dem Niveau eines Extreme Networks Associate erwerben. Dies verschafft ihnen einen Vorsprung in der rasch wachsenden IT-Industrie und stattet sie mit praxisbezogenen Fertigkeiten aus, um die digitale Transformation in den Jobs von morgen voranzutreiben.

Das Wichtigste auf einen Blick:

– Extreme Academy bietet flexible Unterrichtspläne, die in bestehende Lehrpläne integriert oder parallel zum laufenden Studium angeboten werden können. Es stehen mehrere Kurse zur Auswahl, um den Unterricht sowohl auf die Studenten als auch auf den Lehrkörper zuzuschneiden. Alle Kurse sind über virtuelle Klassenzimmer sowie als Präsenzveranstaltungen verfügbar. Für die Teilnahme an den Kursen der Extreme Academy ist keine Vorerfahrung im Networking erforderlich.
– Zusätzlich zu Lehrmitteln und hochmoderner Ausstattung erhalten die Lehrkörper ein vielfältiges Schulungsportfolio und neue Impulse für die Nachwuchsgewinnung. Extreme entwickelt den Lehrplan ständig weiter und sorgt dafür, dass die Studierenden mit aktuellem Wissen vorbereitet werden. Diese erhalten nach Abschluss des Programms wichtige Akkreditierungen und Zertifizierungen, die ihnen helfen, sich bei künftigen Bewerbungsverfahren zu differenzieren.
– Hochschulen und Universitäten sowie Fachhochschulen können kostenlos die Extreme Academy nutzen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite zum Extreme Academy-Programm.
– Die Netzwerklösungen von Extreme sind in mehr als 17.000 Schulen und 4.500 Universitäten weltweit im Einsatz und ermöglichen neue Arten des technologiegestützten Unterrichts – darunter Onlineprüfungen, Virtual und Augmented Reality, Robotik und der sogenannte flipped Classroom. Diese zukunftsorientierten Organisationen im Bildungsbereich nutzen Extreme auch für die Bereitstellung von Netzwerken auf ihrem gesamten Campus und in ihren Sportstadien sowie für wettkampforientierte E-Sport-Programme.

Walter Iwanenko, Ph.D., Vice President of Academic Affairs, Gannon University, Inc.
"Die Gannon University ist begeistert über die Gelegenheit, mit Extreme im Rahmen von Extreme Academy zusammenzuarbeiten. Diese Kooperation verfolgt ein gemeinsames Ziel: die Schulung und Vermittlung der relevanten Fähigkeiten, die Arbeitgeber brauchen und wünschen. Unsere Studenten werden unter den ersten sein, die ihr Studium mit durch Extreme Academy ermöglichten branchenspezifischen Qualifikationen abschließen."

Matt Widdowson, Sales Director, NETprotocol
"Die Technologie spielt eine grundlegende Rolle dabei sicherzustellen, dass Studenten und Studentinnen weiterhin lernen, wachsen und eine Basis für ihre Karriere schaffen können – insbesondere in diesen unsicheren Zeiten. Extreme Academy ist ein weiteres großartiges Beispiel dafür, wie Extreme Networks es seinen Partnern ermöglicht, Bildungsorganisationen mit den Ressourcen auszustatten, die sie benötigen, um ihren Studenten die bestmögliche Lernerfahrung zu bieten. Wir als Partner freuen uns sehr, unseren Kunden Extreme Academy anzubieten."

Dan Dulac, Vice President of Solutions Strategy, Extreme Networks
"Die Studenten von heute stehen vor einer ungewissen Zukunft und Absolventen treten in einer besonderen und herausfordernden Zeit in das Berufsleben ein. Extreme hat sich verpflichtet, diesen Herausforderungen durch Investitionen in die künftigen Fachkräfte und Wegbereiter zu begegnen. Extreme Academy umfasstmehr als nur Lehrveranstaltungen. Das Programm bietet Studierenden praxisorientierte Aufgaben, Kontakte zu Technologieexperten und die Möglichkeit, Branchenzertifizierungen zu erlangen. All dies wird ihnen helfen, sich von ihren Mitbewerbern abzuheben und sie für den Einstieg ins Berufsleben gut zu positionieren."

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Extreme Networks

Longwater Avenue Green 250
1 Floor Reading
Deutschland
Telefon: +44 (0) 118 334 4216
Homepage: http://www.extremenetworks.com

Ansprechpartner(in):
Miryam Quiroz
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über Extreme Networks
Extreme Networks, Inc. (EXTR) bietet offene, softwaregesteuerte Lösungen - vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud - die agil, anpassungsfähig sowie sicher sind und so die digitale Transformation ermöglichen. Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 30.000 Kunden weltweit - darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung - bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das "Customer-Driven Networking". Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://de.extremenetworks.com/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0.

Extreme Networks, Smart OmniEdge, ExtremeAI, ExtremeCloud, ExtremeDefender, Extreme Fabric Connect, ExtremeWireless, ExtremeManagement, ExtremeAnalyticsExtremeWireless WiNG, ExtremeWireless WiNG und das Extreme Networks-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Extreme Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Andere hier gezeigte Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Forward Looking Statements:
Except for any historical information contained herein, statements in this release, including those concerning Smart OmniEdge, ExtremeAI for Smart OmniEdge, ExtremeCloud Appliance, Extreme ExtendedEdge Switching, and Extreme Defender for IoT are "forward-looking statements" within the meaning of the "safe harbor" provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These forward-looking statements speak only as of the date of this release. Actual results or events could differ materially from those anticipated in those forward-looking statements as a result of certain factors, including:: the possibility that we might experience delays in the development, introduction or shipment of new technology and products, the possibility that our new product introductions may not be as successful as we anticipate or may not perform as expected, and the possibility that new products may have quality or other defects or deficiencies in the early stages of introduction.

More information about potential factors that could affect Extreme Networks' business and financial results is included in Extreme Networks" filings with the U.S. Securities and Exchange Commission, including, without limitation, under the captions: "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations," and "Risk Factors." Except as required under the U.S. federal securities laws and the rules and regulations of the U.S. Securities and Exchange Commission, Extreme Networks disclaims any obligation to update any forward-looking statements after the date of this release, whether as a result of new information, future events, developments, changes in assumptions or otherwise.

Informationen sind erhältlich bei:

GlobalCom PR-Network GmbH
Münchener Straße 14
85748 Garching
ExtremeNetworks@gcpr.de
+49 89 360363-41/ -40
http://www.gcpr.net
174 Besucher, davon 1 Aufrufe heute