Schwangere Frauen gehören zur Corona-Risikogruppe

Durch ihr Alter oder Vorerkrankungen gehörten Patienten nach bisheriger Auffassung zur Corona-Risikogruppe. Jetzt setzt die oberste US-Gesundheitsbehörde auch schwangere Frauen auf die Liste. Für Experten ist dies wenig überraschend.

Die US-Gesundheitsbehörden haben schwangere Frauen auf die Liste von Personen mit einem wahrscheinlich erhöhten Coronavirus-Risiko gesetzt. Gleichzeitig entfernte das Zentrum für Krankheitskontrolle und -prävention CDC ein fortgeschrittenes Alter als alleinigen Risikofaktor. Die Aktualisierung der Liste sei durch mittlerweile veröffentlichte medizinische Studien ausgelöst worden, so das CDC am Donnerstag.

Schwangere Frauen machen laut Erkenntnissen des CDC-Berichts etwa neun Prozent der Coronavirus-Patientinnen im gebärfähigen Alter aus. Gleichzeitig sind nur jeweils etwa fünf Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter schwanger. Dem Bericht zufolge haben schwangere Frauen ein höheres Risiko, auf Intensivstationen im Krankenhaus zu kommen und an Beatmungsmaschinen angeschlossen zu werden, als nicht schwangere Frauen. Es gab jedoch keine Belege, dass Schwangere ein höheres Risiko hätten, zu sterben.

Veröffentlicht von:

Adriass

Unter der Linden
24578 Berlin
DE

Ansprechpartner(in):
Adria Helege
Herausgeber-Profil öffnen


    Auch interessant: