Verkehrsrechtsschutz immer beliebter

 

Das ist auch verständlich, denn es gibt auch immer mehr Halter von Autos und Motorrädern. Es kommt naturgemäß so zu mehr Unfällen und Streitigkeiten, welche vor Gericht geklärt werden müssen. Welche Vorteile eine Verkehrsrechtsschutzversicherung noch mit sich bringt, stellt der Artikel auf https://rechtsschutzversicherungen-heute.de/verkehrsrechtsschutz/ klar.

 

Wartezeit ist nur bedingt einzuhalten

 

Wie bei der normalen Rechtsschutzversicherung muss auch bei der Verkehrsrechtsschutz in der Regel eine Wartezeit von 1 bis 3 Monaten eingehalten werden. Damit soll verhindert werden, dass aktuelle Schadensfälle oder ältere Schäden mit der neuen Police geregelt werden. Es entstehen so höhere Kosten für die Versicherungsgemeinschaft. Bestand jedoch vor dem Abschluss der Police schon eine Identische Versicherung und es wurde nur der Anbieter gewechselt, so entfällt fast immer die Wartezeit.

 

Immer auch die Versicherungsbedingungen berücksichtigen

 

Auch wenn es schwer ist, sollten die genauen Versicherungsbedingungen geprüft werden. Denn hier ist genau definiert wann der Versicherungsnehmer und wann der Versicherer haftet. Auch sind hier die genauen Schadenshöhen festgelegt und bis in welche Instanz ein Versicherungsschutz besteht. Viele Verbraucher beachten nicht, dass vor der Kostenübernahme von der entsprechenden Fachabteilung geprüft wird, ob die Klage oder Verhandlung vor Gericht gewonnen werden kann.

Veröffentlicht von:

Lange & Lange GbR

Paul-Oestreich-Straße 6
13086 Berlin
DE
Telefon: 03092092470
Homepage: https://shampoo-testsieger.de/shampoo-test-ohne-silikone/

Ansprechpartner(in):
Martin Lange
Herausgeber-Profil öffnen


    Auch interessant: