Highspeed-Ethernet: FS.COM bringt die 400G-Revolution nach Deutschland

Mit der Einführung von 400G-Ethernet-Equipment bietet die FS.COM GmbH jetzt zukunftsorientierte Lösungen für maximale Datenübertragungsraten.

Neufahrn, 30. Juni 2020 – Bereits seit 2017 zählt die FS.COM GmbH aus Neufahrn bei München zu den führenden Anbietern von Kommunikationshardware und Projektlösungen im Bereich der Glasfaser- und Kupferinfrastruktur. Um mit den heute enorm gestiegenen Erwartungen an Übertragungsraten Schritt zu halten, bietet FS.COM als einer der ersten Anbieter Deutschlands jetzt 400G-Ethernet-Equipment für Rechenzentren an.

Die 400G-Technologie ist der neueste Standard für Kabel-basiertes Highspeed-Internet in Rechenzentren. Digitale Transformation, Big Data, Cloud-Computing, IoT sowie die Enführung des 5G-Mobilfnknetzes haben einen maßgeblichen Anteil am rasanten Anstieg des weltweiten Datenvolumens. Um dieser Entwicklung nachzukommen, ist Skalierung ein zentrales Thema in vielen Rechenzentren. Dies haben auch die Glasfaser-Experten der FS.COM GmbH begriffen und unterstützen daher gezielt Firmen bei der Umstellung auf die 400G-Infrastruktur.

"Als 1999 das Gigabit-Ethernet mit 1 Gbit/s eingeführt wurde, war dies eine Sensation. Das wir heute – nur knapp 20 Jahre später – mit der 400-fachen Geschwindigkeit arbeiten, hätten sich damals wohl nur wenige träumen lasen. Als einer der ersten Anbieter für diese Technologie beraten wir Unternehmen aktuell gezielt im Zusammenhang mit 400G-Upgrades für Rechenzentren der nächsten Generation.", sagt Andreas Kloo, General Manager Europe bei FS.COM.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

FS.COM GmbH

Am Gfild 7
85375 Neufahrn
DE

Ansprechpartner(in):
FS-Germany
Pressefach öffnen

4.143 Besucher, davon 1 Aufrufe heute