Low Input – Ein bedeutendes Zuchtziel bei EURALIS

Low Input ist bei EURALIS ein bedeutendes Zuchtziel. Mit ES Vito hat EURALIS eine Rapshybride im Sortiment, die sich mit all ihren Eigenschaften ausgezeichnet für diese Anbaustrategie eignet.

Da Raps im Gegensatz zu anderen Kulturen einen hohen Nährstoffanspruch besitzt, ist Low Input ein bedeutendes Zuchtziel bei EURALIS. Durch die novellierte Düngeverordnung sind die N-Gaben limitiert. Low Input bedeutet, dass eine maximale Produktivität der Pflanze bei einem reduzierten oder minimalen Aufwand an Betriebsmitteln erreicht werden kann. Dazu gehören Dünger, Pflanzenschutzmaßnahmen und Bodenbearbeitung. Low Input-Sorten sind besonders effizient in der Nährstoffaneignung und -umsetzung bei geringsten Ansprüchen an den Boden und gleichzeitig hohem Ertragspotenzial.

ES Vito hat beste Eigenschaften für diese Anbaustrategie und ist sehr gut geeignet für die Mulchsaat-Methode! Dies zeigen unabhängige Anbauversuche in Schleswig-Holstein 2018/2019, die die Parameter Wurzellänge, sowie Korn- und Ölertrag bei Pflug- und Mulchsaat vergleichen.
ES Vito gehört der P3-Generation an Rapssorten an, die sich in den drei Dimensionen besonders auszeichnen:
1.Performance – Leistung mit hohem Ertrag und besonderer Ölqualität
2.Protection – Sicherheit mit Krankheitstoleranzen, Phomaresistenz und ausgeprägter Winterhärte
3.Profitability – Rentabilität mit Ertragsstabilität und Schotenplatzfestigkeit
Die Sorten der P3-Generation erfüllen alle zukünftigen Anforderungen der Landwirte perfekt. Mehr Informationen zu P3-Generation – Die neue Winterraps-Generation unter https://www.euralis.de/praxis-tipps/praxis-tipps-raps/p3-die-neue-winterraps-generation/.

Im Jahr 2007 richtete EURALIS die Rapszüchtung neu aus, um zahlreiche leistungsfähige Rapshybriden anbieten zu können. In ganz Europa hat EURALIS sechs Raps-Zuchtstationen mit mehr als 50.000 Versuchsparzellen. Dort werden jährlich 10.000 neue Rapslinien in den Zuchtgärten beobachtet und 4.000 Rapshybriden auf dem Feld getestet.

Während die Deutschen Raps-Zuchtstationen in Dingelstedt (Sachsen-Anhalt) und Niederhummel (Bayern) ansässig sind, legt EURALIS weiterhin jährlich über ganz Deutschland hinweg Versuchsfelder an, um das Zuchtmaterial in den verschiedenen Regionen und unter allen Anbaubedingungen zu testen

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

EURALIS Saaten GmbH

Oststraße 122
22844 Norderstedt
Deutschland
Telefon: +494060887752
Homepage: http://www.euralis.de

Ansprechpartner(in):
Nina Becker
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

EURALIS Saaten GmbH

EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa. Es werden jährlich 13% des Umsatzes in die Züchtung investiert. In Europa hat EURALIS zehn Zuchtstationen, davon drei in Deutschland, mit insgesamt 500.000 Versuchsparzellen.

Weitere Informationen unter www.euralis.de.

Informationen sind erhältlich bei:

Kontakt

EURALIS Saaten GmbH

Nina Becker, Leitung Marketing Deutschland

Oststraße 122, 22844 Norderstedt

Tel: 040 / 60 88 77 -52, Fax: 040 / 60 88 77 -34

Mobil: 0151 / 27 65 17 85

E-Mail: nina.becker@euralis.de