Zero-Trust-Networking API von NetFoundry jetzt auf RapidAPI verfügbar

Implementierung privater Netzwerke via Programmierschnittstelle

Netzwerkentwickler können jetzt ein Zero-Trust-, Cloud-orchestriertes, und programmierbares Netzwerk zwischen jeder Art von Cloud- oder Edge-Anwendungen, Benutzergeräten und IoT-Devices einfach mittels der NetFoundry-API implementieren. Die daraus resultierenden privaten Netzwerke eliminieren Abhängigkeiten von MPLS oder VPNs.

Application-Programming-Interfaces (APIs) werden von Entwicklern genutzt, um neue Services oder Anwendungen zu kreieren. RapidAPI ist die weltweit führende Plattform für den Austausch entsprechender Programmierschnittstellen.

Entwickler können jetzt die NetFoundry API über den RapidAPI-Marktplatz abonnieren, um anwendungsspezifische Netzwerke, sogenannte "NetFoundry AppWANs", aufzubauen. AppWANs bieten einen mikrosegmentierten, ausschließlich auf Software basierenden Hochleistungszugang zu Anwendungen. Diese Applikationen können für das Internet unsichtbar gemacht werden, so dass sie nur über die privaten Zero-Trust AppWAN-Overlays zugänglich sind.

Da es sich um eine applikationsspezifische, reine Softwarelösung handelt, die in der Cloud orchestriert ist, kann sie dazu verwendet werden, Sicherheit und Performanz für jede Anwendung zu erzielen, ohne bestehende WANs oder Netzwerke zu beeinträchtigen und ohne andere Anwendungen zu beeinflussen.

Idit Oryon, Head of Partnerships bei Rapid API, kommentiert: "RapidAPI freut sich über die Zusammenarbeit mit NetFoundry, um die cloud-nativen und programmierbaren Netzwerk-APIs von NetFoundry auf dem weltweit größten API-Marktplatz zur Verfügung zu stellen. RapidAPI ermöglicht es Entwicklern, die APIs, die sie für die Erstellung unterschiedlichster Anwendungen benötigen, leicht zu finden, sich mit ihnen zu verbinden und sie zu verwalten, ohne durch die Erstellung komplexen Codes Doppelarbeit zu leisten. Indem wir das ausschließlich auf Software basierende Zero-Trust-Modell von NetFoundry unserer Entwickler-Community zugänglich machen, können sie nun Zero-Trust-Sicherheit und optimierte Leistung zu ihren Anwendungen der nächsten Generation hinzufügen".

"Wir freuen uns, Entwicklern die Möglichkeit zu geben, Zero-Trust-Networking einfach und programmgesteuert ohne Netzwerk-Engineering auf den Weg zu bringen und dabei den RapidAPI-Marktplatz-API zu nutzen", kommentiert Galeal Zino, Gründer und CEO von NetFoundry. "Dies ist nun die zweite Welle: Infrastructure-as-a-Service (IaaS) APIs gaben Entwicklern die Abstraktionen und Kontrollen, die notwendig sind, um Cloud-Native-Computing zu nutzen; jetzt ermöglicht Network-as-a-Service (NaaS) Entwicklern die einfache Nutzung von Cloud-Native-Networking".

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Spirent Communications

Hanauer Str. 30
80992 München
Deutschland
Telefon: +49 (0) 89 159275-0
Homepage: http://www.spirent.com

Ansprechpartner(in):
Michael Vollert
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Spirent Communications(www.spirent.com) ist ein weltweit agierender Hersteller von integrierten Analyse- und Qualitätssicherungssystemen, die den Einsatz und die Entwicklung von Netzwerktechnologien der nächsten Generation wie Internet Telefonie, Breitband-Services, 3G Wireless, Satelliten-Navigation und Netzwerksicherheit ermöglichen. Die Lösungen von Spirent werden von mehr als 1.700 Kunden in 30 Ländern genutzt, einschließlich den führenden Ausrüstungsherstellern, Service-Providern, Unternehmen und Behörden. Mit Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, beschäftigt das Unternehmen weltweit 1.500 Mitarbeiter.

Informationen sind erhältlich bei:

Zonicgroup Central Europe
Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin
uscholz@zonicgroup.com
+49 (0) 172 3988114
http://www.spirent.com
146 Besucher, davon 1 Aufrufe heute