Moped-Führerschein ab 15 Jahren? – Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Thomas P. aus Erftstadt:
Mein Sohn ist 14 Jahre und möchte einen Moped-Führerschein machen. Ist denn das Fahren eines Mopeds ab 15 tatsächlich gesetzlich erlaubt? Und was ist dabei zu beachten?



Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO:
Vor allem in ländlicheren Regionen sind Mopeds und Roller bei Jugendlichen sehr beliebt, da Busse und Züge oft nur spärlich fahren. Aus diesem Grund hat die Regierung im Oktober 2019 beschlossen, die Altersbegrenzung für den Moped-Führerschein von 16 auf 15 Jahre zu senken. Der neue Beschluss gilt allerdings nicht automatisch für ganz Deutschland. Jedes Bundesland kann selbst entscheiden, ob es die neue Regelung anerkennen will. In Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen ist die Gesetzesänderung bereits in Kraft. Aber auch Thüringen, Schleswig-Holstein und Hessen planen, den Führerschein ab 15 einzuführen. Zuvor durften 15-Jährige nur Mofas mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h steuern. Durch die neue Regelung sind nun auch Kleinkrafträder sowie Leichtkraftfahrzeuge mit maximal 45 km/h erlaubt. Sechs Monate vor ihrem 15. Geburtstag können sich die Jugendlichen bei der Fahrschule anmelden. Die theoretische Prüfung können sie dann frühestens drei, die praktische einen Monat vor ihrem 15. Geburtstag antreten. Doch Vorsicht: Die Fahrerlaubnis gilt dann nur in den jeweiligen Bundesländern. Wer außerhalb unterwegs ist, riskiert, seinen Führerschein zu verlieren.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.179

Weitere Ratgebertexte stehen für Sie unter www.ergo.com/ratgeber bereit. Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

ERGO Versicherungsgruppe AG

Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: 0211 477-2980
Homepage: www.ergo.com/verbraucher

Ansprechpartner(in):
Dr. Claudia Wagner
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über die ERGO Versicherungsgruppe
Mit Beitragseinnahmen von 2,7 Mrd. Euro im Jahr 2012 zählt die ERGO Versicherung zu den führenden Anbietern am deutschen Markt. Sie bietet ein umfangreiches Portfolio von Produkten und Serviceleistungen für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an. Ihre zertifizierte Schadenregulierung sorgt für die zügige Abwicklung von Schadenmeldungen. Die Gesellschaft, die früher Victoria hieß, ist der größte Schaden-/Unfallversicherer der ERGO Versicherungsgruppe und verfügt über 160 Jahre Erfahrung.
Über die ERGO Versicherungsgruppe gehört die ERGO Versicherung zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo.de

Informationen sind erhältlich bei:

HARTZKOM GmbH
Sabine Gladkov
Anglerstr. 11
80339 München
ergo@hartzkom.de
089 998 461-0
www.hartzkom.de


Auch interessant: