Dämmungsmaßnahmen

 

Dämmmaßnahmen

Einige der Dämmmaßnahmen sind für Altbauten und Neubauten vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Sollte man ein Haus kaufen , sollte man dies wissen und mit einkalkulieren. Hier gibt es nur die Ausnahme, wer sein Haus seit Februar 2002 besitzt und bewohnt, muss nicht nachträglich dämmen. Hier muss dann nur eine Dämmung durchgeführt werden, wenn eine Renovierung zu mindestens 10 % eines Bauteils, ansteht. Sollte man also bei seinem Altbau, den Putz erneuern, muss dabei auch eine Fassadendämmung angebracht werden. Achtung , bei Nichteinhaltung , kann es zu einem Bußgeld bis zu 50.000 Euro kommen.

Warum Dämmen?

Eine gute Wärmedämmung, kostet in der Anschaffung erstmals viel Geld. Aber auf die Jahre gesehen, spart man bei einer richtigen Dämmung , kontinuierlich Geld. Ein sehr schöner Effekt ist auch ein Wohnklima das mehr Wärme ausstrahlt.

Aber auch hier gilt, es muss nicht alles gleich uns sofort fertig sein, fangen sie mit der Dämmung dann an, wenn sie eh geplant haben zu Renovieren.

Heißt zum Beispiel, haben Sie vor ihre Fassade zu streichen oder zu putzen , verbinden sie das doch mit einem Wärmeverbundsystem. Denn ein Gerüst steht dann ja schon .

Planen sie vorher!

Die Dämmmaßnahmen sollte man immer zuerst einplanen, denn in ein schlecht gedämmtes Haus, baut man größere Heizungsanlagen ein, die man nach dem Dämmen vermutlich in dem Umfang nicht mehr benötigt und man hat viel mehr Geld in die Heizung investiert als nötig gewesen wäre. Dämmung ist das A und O. . Auch die Fenster sollte man anpassen. Achtung wer zuerst die Fenster austauscht und später erst die Fassade dämmt, riskiert eine hohe Schimmelgefahr.

Sollte man die Möglichkeit haben, empfiehlt es sich von einem Fachmann, eine Thermografie durchführen zu lassen. Mit Wärmebildkameras wird das Haus auf Schwachstellen geprüft. Mit dem Wissen . Kann man mit seinem Energieberater, einen energetischen Plan zur Sanierung des Hauses erstellen.

Oft unvorstellbar, ist der Wärmeverlust des Hauses bei Altbauten, alleine über die Au0enwand, diese liegt bei ca. 40%. Deswegen sollte man auch zu aller erst, die Fassade dämmen. Hierfür gibt es viele verschiedene Systeme und Möglichkeiten.

Um nichts falsch zu machen , sollte man sich hier entweder gut belesen oder einen Fachmann aufsuchen um heraus zu finden , welche Dämmmaßnahmen sinnvoll und möglich sind.

Veröffentlicht von:

Melanie Boese-Czekala

Bückchener Str.7
15913 Gröditsch
DE
Telefon: 035476154974
Homepage: https://www.dieobjektbesichtiger.de

Ansprechpartner(in):
Melanie Boese-Czekala
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

freiberufliche Objektbesichtiger und Immobilienberaterin

Informationen sind erhältlich bei:

Melanie Boese-Czekala 
freiberufliche Objektbesichtiger und Immobilienberaterin
Bückchener Str.7
15913 Gröditsch
Tel. 035476 154974
immobilienbesichtigung@gmail.com
www.dieobjektbesichtiger.de

    Auch interessant: