Extreme Networks ernennt Nabil Bukhari zum Chief Technology Officer

FRANKFURT A.M./SAN JOSE, 09. Juli 2020 – Extreme Networks (Nasdaq: EXTR), ein Anbieter von cloudbasierten Netzwerklösungen, gibt die Ernennung von Nabil Bukhari als Chief Technology Officer (CTO) – zusätzlich zu seiner bisherigen Rolle als Chief Product Officer (CPO) – bekannt. In seiner neuen Position als CTO wird Nabil Bukhari die von ihm eingeführte "First Mover"-Technologiestrategie weiter ausbauen, um einfache, unkomplizierte, cloudbasierte Netzwerklösungen bereitzustellen, die das Kundenerlebnis verbessern und wirtschaftliche Vorteile bringen. Er wird weiterhin an Ed Meyercord, Präsident und Chief Executive Office von Extreme Networks, berichten.

"Herzlichen Glückwunsch an Nabil Bukhari zu seiner erweiterten Rolle als unser neuer CTO. Er hat eine hervorragende Arbeit bei der Leitung und Umgestaltung unserer Produktentwicklung geleistet. Wir bei Extreme schätzen seine inspirierende Führungspersönlichkeit und möchten seine Fähigkeiten mit einer nach außen gerichteten, kundenorientierten Rolle zur Stärkung des Unternehmens nutzen. Unseren Kunden, Partnern und der gesamten Technologiebranche möchten wir seine innovativen Ideen, seine Vordenkerrolle und seine vielen weiteren Talente näherbringen", so Ed Meyercord, Präsident und CEO.

Netzwerke sind entscheidend für das Funktionieren unserer Gesellschaft – heute mehr denn je. Unter der Leitung von Nabil Bukhari wird das Team kontinuierlich eine bessere Erfahrung für Kunden und Endnutzer schaffen, den Erfolg des Portfolios von Extreme fördern und Innovationen im gesamten Netzwerkbereich beschleunigen. Nabil Bukhari wird weiterhin als CPO tätig sein und die Strategie, Umsetzung und Bereitstellung der unterschiedlichen Produkte und Technologien von Extreme vorantreiben sowie ein Team von mehr als 1.100 Personen bei der Produktentwicklung, -Planung und -Umsetzung leiten.

"Extreme hat im vergangenen Jahr große Fortschritte erreicht, indem es sein End-to-End-Netzwerkportfolio cloudfähig gestaltet und zahlreiche Neuerungen in der Cloud bereitgestellt hat, wie z.B. unbegrenzte Datenlaufzeiten für unsere ExtremeCloud IQ-Abonnenten und Hosting bei allen großen Cloud-Anbietern. Dies beweist die Vorreiterrolle von Extreme bei der Demokratisierung des Technologiezugangs für unsere Kunden und Partner – unabhängig von Ressourcen-, Mitarbeiter- oder Qualifikationsbeschränkungen. Als Chief Product Officer bin ich stolz darauf, meinen Teil für eine erstklassige Produktentwicklung zu leisten, die auf dem Prinzip der Einfachheit aufbaut. Als Chief Technology Officer freue ich mich, diese Botschaft und die Ergebnisse unserer Arbeit weiterzugeben. Ich möchte zeigen, wie Technologie der Gesellschaft helfen kann, auch angesichts von Widrigkeiten zu wachsen", erklärt Nabil Bukhari.

Nabil Bukhari ist weltweit bekannt im Bereich der Technologie- und Portfoliostrategie. Er bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Technologiebranche in das Führungsteam von Extreme ein und war in verschiedenen Funktionen tätig – unter anderem in Vertrieb, Entwicklung, Produktmanagement und Cloud-Betrieb. Nabil Bukhari stieß im Rahmen der Übernahme von Brocade 2017 zu Extreme Networks. Vor seiner Tätigkeit bei Extreme war er in wichtigen Führungspositionen bei verschiedenen Unternehmen tätig – darunter Cisco, Seagate, SonicWall und Riverstone Networks. Er hat einen Abschluss in Ingenieurwesen und einen MBA von der London School of Economics, der NYU Stern und der HEC Paris.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Extreme Networks

Longwater Avenue Green 250
1 Floor Reading
Deutschland
Telefon: +44 (0) 118 334 4216
Homepage: http://www.extremenetworks.com

Ansprechpartner(in):
Miryam Quiroz
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über Extreme Networks
Extreme Networks, Inc. (EXTR) bietet offene, softwaregesteuerte Lösungen - vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud - die agil, anpassungsfähig sowie sicher sind und so die digitale Transformation ermöglichen. Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 30.000 Kunden weltweit - darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung - bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das "Customer-Driven Networking". Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://de.extremenetworks.com/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0.

Extreme Networks, Smart OmniEdge, ExtremeAI, ExtremeCloud, ExtremeDefender, Extreme Fabric Connect, ExtremeWireless, ExtremeManagement, ExtremeAnalyticsExtremeWireless WiNG, ExtremeWireless WiNG und das Extreme Networks-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Extreme Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Andere hier gezeigte Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Forward Looking Statements:
Except for any historical information contained herein, statements in this release, including those concerning Smart OmniEdge, ExtremeAI for Smart OmniEdge, ExtremeCloud Appliance, Extreme ExtendedEdge Switching, and Extreme Defender for IoT are "forward-looking statements" within the meaning of the "safe harbor" provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These forward-looking statements speak only as of the date of this release. Actual results or events could differ materially from those anticipated in those forward-looking statements as a result of certain factors, including:: the possibility that we might experience delays in the development, introduction or shipment of new technology and products, the possibility that our new product introductions may not be as successful as we anticipate or may not perform as expected, and the possibility that new products may have quality or other defects or deficiencies in the early stages of introduction.

More information about potential factors that could affect Extreme Networks' business and financial results is included in Extreme Networks" filings with the U.S. Securities and Exchange Commission, including, without limitation, under the captions: "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations," and "Risk Factors." Except as required under the U.S. federal securities laws and the rules and regulations of the U.S. Securities and Exchange Commission, Extreme Networks disclaims any obligation to update any forward-looking statements after the date of this release, whether as a result of new information, future events, developments, changes in assumptions or otherwise.

Informationen sind erhältlich bei:

GlobalCom PR-Network GmbH
Münchener Straße 14
85748 Garching
ExtremeNetworks@gcpr.de
+49 89 360363-41/ -40
http://www.gcpr.net

Auch interessant: