So profitieren Garagenkäufer von der Mehrwertsteuersenkung

Noch bis Ende des Jahres gilt in Deutschland eine reduzierte Mehrwertsteuer von 16 Prozent. Wer sich jetzt für den Kauf einer Fertiggarage der ZAPF GmbH entscheidet, kann von dieser Steuersenkung enorm profitieren. Wichtig ist: Die neue Garage muss bis zum 31. Dezember 2020 auf der Baustelle montiert sein.

Um im Zuge der Corona-Pandemie den Konsum wieder anzukurbeln, hat die Bundesregierung unter anderem den Mehrwertsteuersatz vorübergehend abgesenkt. Der Garagenhersteller ZAPF gibt die Steuersenkung selbstverständlich eins zu eins an seine Kunden weiter. "Die Preissenkung gilt für unsere Neugaragen ebenso wie für Modernisierungsleistungen von Bestandsgaragen", sagt Ralph Raggl, Head of Sales der ZAPF GmbH. Wer schon länger mit einer Betonfertiggarage liebäugelt, sollte unbedingt jetzt zuschlagen, denn durch die Steuersenkung lässt sich viel Geld sparen. "Die Entscheidung für eine Neugarage oder eine Garagenmodernisierung sollte deshalb nicht auf die lange Bank geschoben werden. Voraussetzung für die niedrigere Besteuerung ist nämlich das Datum der Leistungserbringung und nicht das Auftragsdatum", betont Raggl.

Jede Garage ein Einzelstück

Das heißt, die neue Betonfertiggarage muss spätestens bis zum Jahresende montiert sein. Ebenso muss eine etwaige Garagenmodernisierung noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. ZAPF steht als Spezialist für Fertiggaragen nicht nur für hochwertige Produkte, sondern auch für einen ausgezeichneten Rundum-Service. Für das Unternehmen umfasse dies auch, einen Auftrag so schnell wie möglich zu erbringen.

Trotzdem sollten sich Garagenkäufer bewusst sein, dass vom ersten Beratungsgespräch bis hin zur Montage mehrere Wochen bis Monate vergehen können. Eine Betonfertiggarage ist zwar innerhalb eines Tages komplett montiert und kann sofort genutzt werden, aber es gibt Vorarbeiten, die je nach Baugrund unterschiedlich sind. Insbesondere sind natürlich die Fundamente vorab zu errichten. Dies kann der Kunde entweder selbst organisieren oder ebenfalls über ZAPF ordern.

"Jede Garage wird ganz individuell nach Kundenwunsch geplant, angefangen bei der Technik bis hin zu Designelementen und Innenausstattung", erklärt der Head of Sales. Ähnlich verhält es sich bei der Modernisierung von Bestandsgaragen. Auch hier erfolgen zunächst ein Beratungsgespräch und ein Check der Immobilie. Erst dann kann sich das ZAPF-Team an die Arbeit machen. Vorteil: Da alle Arbeiten durch ZAPF ausgeführt werden, nimmt selbst eine umfangreiche Modernisierung im Regelfall nur wenige Tage in Anspruch.
Beratung kostenlos und unverbindlich

Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine Fertiggarage anzuschaffen, kann mit dem ZAPF-Garagenkonfigurator unter konfigurator.garagen-welt.de die Wunschgarage schon einmal virtuell entstehen lassen. "Natürlich können Interessierte auch direkt ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch mit unseren ZAPF-Experten vereinbaren", erklärt Ralph Raggl. Gleiches gilt auch, wenn Garagenbesitzer eine Sanierung ihrer Garage erwägen. Im persönlichen Gespräch werden nicht nur genauere Produkt- und Leistungsdetails erörtert, sondern es wird auch über die voraussichtliche Zeit bis zur Lieferung bzw. bis zum Abschluss der Modernisierungsarbeiten informiert.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.


Auch interessant: