Intensives UV Licht desinfiziert schnell und spart dabei Platz und Energie.

  • Aktualisiert vor2 Jahren 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 638Wörter
  • 580Leser

Intensiver desinfizieren und dabei Platz sparen: neues UV-System optimiert die Desinfektion von Lebensmittel-Verpackungen

Das neue BlueLight Hygienic System von Heraeus Noblelight optimiert bei Jorgensen Engineering den Desinfektionsprozess in der Verpackungsanlage. Das neue System enthält die besonders leistungsstarke UV Low Pressure Technologie und bietet so sehr hohe Entkeimungsraten bei gleichzeitig geringem Platzbedarf. Bei Jorgensen Engineering konnte mit dem neuen UV-System der Platzbedarf um 60% reduziert werden. Zusätzlich zeigten sich im Vergleich mit anderen UV Systemen um etwa 30% geringere Energiekosten.

Gerade bei Verpackungsanlagen für sensible Produkte wie etwa Säuglingsnahrung, sind effiziente und leistungsstarke Desinfektions-Systeme ein Muss. Milchpulver für Säuglinge sollte möglichst lange haltbar und keimfrei bleiben. Ein wichtiger Prozessschritt bei der Abfüllung ist daher die Desinfektion der leeren Dosen mit intensivem UV Licht, um Bakterien, Viren und Pilzsporen effektiv abzutöten. Das muss in einem Rein-Raum geschehen und der sollte nur so groß wie nötig sein, denn die Instandhaltung von hoch-reinen Anlagen ist kostenintensiv.

Intensive Desinfektion bei möglichst kleinem Footprint
Jorgensen Engineering in Dänemark entwickelt und fertigt komplette Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Lebensmittel-, Säuglingsnahrung- und Pharmaindustrie. Die Maschinen von Jorgensen sind umweltfreundlich, zuverlässig, wartungsarm und dank des Einsatzes neuester Technologie einfach zu handhaben.
Jeder Kunde hat andere Anforderungen an seine Produktionsanlage, da nicht alle Lebensmittel gleich behandelt werden können. Unabhängig davon, ob es sich um eine bestehende Produktionslinie oder eine neu konzipierte Maschine handelt, schneidet Jorgensen die schlüsselfertige Lösung auf der Grundlage seiner umfangreichen Erfahrung auf die spezifischen Bedürfnisse des Kunden zu. So wird auch der Desinfektionsprozess angepasst, beispielsweise durch die Geschwindigkeit der Förderer sowie die UV-Dosis. Eine Anforderung ist aber bei fast allen gleich – der Footprint sollte so klein wie möglich sein, um kostenintensive Reinräume möglichst effizient zu gestalten.
Mit der Installation des neuen Heraeus UV-Moduls, dem BlueLight Hygienic System, kann der Platzbedarf, der für die Desinfektion benötigt wird, um 60% reduziert werden. Das Heraeus System ist das leistungsstärkste UV-Low-Pressure-System auf dem Markt. Es bietet im Vergleich mit anderen UV-Systemen die höchsten Entkeimungsraten bei 30% geringeren Energiekosten.
Die Integration des BlueLight Hygienic® Systems von Heraeus Noblelight in ihre Abfüll- und Verpackungsanlagen führte dazu, dass Jorgensen seinen Säuglingsnahrungskunden und anderen Kunden, die eine höhere Desinfektionsstufe benötigen, den nächsten Schritt der höheren Hygieneklassenbezeichnung "sauber" (> 3,0 log Reduktion) anbieten konnte.

Zuverlässig längere Lebensmittelhaltbarkeit, reduziertes Produktrückrufrisiko
Das BlueLight Hygienic System ist eine modulare UVC-Desinfektionseinheit und bietet eine hohe UV-Intensität mit der effektivsten Keimabtötung für Form-, Füll- und Versiegelungsmaschinen (FFS). Das System bietet Lebensmittel- und Getränkeverarbeitern eine zuverlässige 3-log-Reduktion der meisten Referenzkeime in der Lebensmittelindustrie (Aspergillus brasiliensis, Salmonellen, Coli, einschließlich Sporen von Hefe- und Schimmelpilzen oder Viren wie Poliovirus oder Adenovirus).
Lebensmittel- und Getränkeverarbeiter erreichen eine verlässlich längere Haltbarkeit und ein geringeres Produktrückrufrisiko bei deutlich geringeren Produktionskosten.
Ähnlich wie bei anderen UV-Sterilisations- und Desinfektionslösungen von Heraeus Noblelight verwendet das BlueLight Hygienic System keine Chemikalien oder Wasser und ist so hervorragend geeignet für Inline-Verpackungen in der Lebensmittel-, Getränke- und Milchindustrie.
Das innovative Desinfektionssystem ist darüber hinaus leicht zu reinigen und gewährleistet die Sicherheit bei der Lebensmittelverarbeitung (DIN ISO14159 / EN 1672-2 und IP66).

Einfache Integration, Industrie 4.0 bereit
Die Integration in bestehende und neue FFS-Verpackungsmaschinen und -Linien für Lebensmittel und Getränke zur Behandlung von Verpackungsoberflächen wie Kappen, Preform-Hälsen, Verschlüssen, Bechern und Deckeln, Schalen, Versiegelungsfolien und flexiblen Folien ist aufgrund des modularen und kompakten Aufbaus des BlueLight Hygienic Systems einfach . Das System ist Industrie 4.0-fähig und verfügt über ein Touch-Display, das eine intelligente automatisierte Steuerung und Überwachung ermöglicht.

Weitere Informationen zum Heraeus BlueLight Hygienic System finden Sie unter www.heraeus-noblelight.com/bluelight.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Heraeus Noblelight GmbH

Reinhard-Heraeus-Ring 7
63801 Kleinostheim
Deutschland
Telefon: +49 6181 35-8547
Homepage: http://www.heraeus-noblelight.com

Avatar Ansprechpartner(in): Marie-Luise Bopp
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Der Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein 1851 gegründetes und heute weltweit führendes Familienunternehmen. Mit fachlicher Kompetenz, Innovationsorientierung, operativer Exzellenz und unternehmerischer Führung streben wir danach, unsere wirtschaftliche Leistungsfähigkeit kontinuierlich zu verbessern.
Wir schaffen hochwertige Lösungen für unsere Kunden und stärken nachhaltig ihre Wettbewerbsfähigkeit indem wir Material-Kompetenz mit Technologie Know-how verbinden. Unsere Ideen richten sich auf Themen wie Umwelt, Energie, Gesundheit, Mobilität und Industrielle Anwendungen. Unser Portfolio reicht von Komponenten bis zu abgestimmten Materialsystemen. Sie finden Verwendung in vielfältigen Industrien, darunter Stahl, Elektronik, Chemie, Automotive und Telekommunikation.
Im Geschäftsjahr 2014 erzielte Heraeus einen Produktumsatz von 3,4 Mrd. € und einen Edelmetallhandelsumsatz von 12,2 Mrd. €. Mit weltweit rund 12.600 Mitarbeitern in mehr als 100 Standorten in 38 Ländern hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Heraeus Noblelight GmbH mit Sitz in Hanau, mit Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich, China und Australien, gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern bei der Herstellung von Speziallichtquellen und -systemen. Heraeus Noblelight wies 2014 einen Jahresumsatz von 137,3 Millionen € auf und beschäftigte weltweit 884 Mitarbeiter. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Infrarot- und Ultraviolett-Strahler, -Systeme und Lösungen für Anwendungen in industrieller Produktion, Umweltschutz, Medizin und Kosmetik, Forschung und analytischen Messverfahren.

Informationen sind erhältlich bei:

Heraeus Noblelight GmbH
Reinhard-Heraeus-Ring 7
63801 Kleinostheim
marie-luise.bopp@heraeus.com
+49 6181/35-8547
www.heraeus-noblelight.com