Neue Impulse durch zweites Bundesministerium

 

FONAP wächst mit dem Beitritt des BMZ

 

Bonn, 23. Juli 2020 – Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) wird Mitglied im Forum Nachhaltiges Palmöl e. V. (FONAP). Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) engagiert sich nun auch das BMZ und ist damit das zweite Bundesministerium im FONAP. 

 

„Für mich ist das eine ganz besondere Nachricht. Mit dem Beitritt des BMZ vergrößern wir nicht nur unsere Sichtbarkeit und können den Dialog mit den Palmölproduzenten weiter ausbauen. Wir begrüßen vor allem, dass die Bundesregierung sich noch breiter aufstellt in unserem gemeinsamen Streben bei einer Steigerung der Nachfrage für ökologisch und sozial-verträgliches Palmöl“, sagt Almut Feller, Vorstandsvorsitzende des FONAP.

 

Das BMEL als Förderer des FONAP hat sich seit der Vereinsgründung des FONAP e.V. im Jahre 2015 für einen engen Kontakt mit dem BMZ eingesetzt. Für Gunther Beger, Leiter der Abteilung Grundsatzfragen, Wirtschaft, Handel, ländliche Entwicklung  im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ist der Beitritt damit eine logische Konsequenz aus der bisherigen, guten Zusammenarbeit: „Wir schätzen die Arbeit des FONAP als Multiakteurs-Plattform sehr. Unternehmen, Verbände, NGOs und die Bundesregierung vertreten durch das BMEL haben sehr viel Überzeugungsarbeit für die Vorteile von nachhaltig-zertifiziertem Palmöl geleistet. Zusammen können wir unser gemeinsames Ziel von 100 Prozent nachhaltigem Palmöl erreichen!“

 

Das BMZ setzt sich in seiner Arbeit verstärkt für entwaldungsfreie und nachhaltige Produktion von Agrarrohstoffen und den Dialog zwischen Konsumenten- und Produzentenländern ein. Außerdem setzt das BMZ bereits verschiedene Aktivitäten zu nachhaltigem Palmöl in Indonesien und Kolumbien um. Ein Projekt in West- Kalimantan zielt auf den Aufbau einer nachhaltigen Anbauregion, innerhalb derer nachhaltige Produktionsmethoden unterstützt und Kleinbauern in globale Lieferketten eingebunden werden – auf einem Gebiet der Größe Belgiens.

 

Das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung als Gründungsmitglied und Förderer des FONAP unterstreicht die Bedeutung des BMZ-Beitritts. Dr. Eva Müller, Leiterin der Abteilung Wald, Nachhaltigkeit, Nachwachsende Rohstoffe im BMEL: „Bis zum Ende dieses Jahres wollen wir erreichen, dass alle Unternehmen der relevanten Branchen in Deutschland freiwillig zu 100 Prozent nachhaltiges zertifiziertes Palmöl nutzen. Mit dem BMZ können wir noch einmal deutlich die globale Bedeutung der Palmölthematik unterstreichen. Der Beitritt des BMZ stärkt die Brücke zwischen den Unternehmen hier und den Palmölproduzenten vor Ort in den Erzeugerländern.“

 

Das Forum Nachhaltiges Palmöl e. V. ist ein Zusammenschluss aus Unternehmen, Verbänden, Nichtregierungsorganisationen, dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Gefördert wird der Verein durch das BMEL über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR). Ziel des FONAP ist es, dass in Deutschland zu 100 Prozent nachhaltig-zertifiziertes Palmöl verwendet wird. Die Mitglieder des Forums haben eine entsprechende Selbstverpflichtung abgegeben. Ein weiteres Ziel des FONAP ist es, die anerkannten Zertifizierungssysteme zu verbessern und die Nutzung von zertifiziertem Palmöl sowohl national als auch international zu erhöhen.

 

 

KONTAKT:

 

Sollten Sie Bilder oder weiterführende Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an:

 

Sekretariat Forum Nachhaltiges Palmöl

 

c/o GIZ GmbH
Pressesprecher: Oliver Ramme
Friedrich-Ebert-Allee 32 + 36 | 53113 Bonn, Deutschland
Telefon: +49 228 4460 3692 od. +49 152 900 512 23 

 

E-Mail: sekretariat@forumpalmoel.org

 

 

Veröffentlicht von:

Forum Nachhaltiges Palmöl

Friedrich Ebert Allee 32 + 36
53113 Bonn
DE
Homepage: https://www.forumpalmoel.org/home

Ansprechpartner(in):
FONAP
Pressefach öffnen


   

Informationen sind erhältlich bei:

 

Oliver Ramme

Presse/Kommunikation

Forum Nachhaltiges Palmöl

 

giz | Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH

Friedrich-Ebert-Allee 32 + 36

53113 Bonn

Deutschland

 

Tel           +49 228 4460-3692

Mob         +49 (0)152 900 51 223

Email       oliver.ramme@giz.de

Internet    www.forumpalmoel.org

Twitter   @FONAP_DE

 

 

134 Besucher, davon 1 Besucher heute