Wie erkenne ich einen kompetenten Suchmaschinenoptimierer?

Suchmaschinenoptimierer ist keine geschützte Berufsbezeichnung wie "Rechtsanwalt", "Kieferorthopäde" oder "Steuerberater". Jeder kann sich "Suchmaschinenoptimierer" nennen. Auch gibt es keine Ausbildung, die automatisch zum Suchmaschinenoptimierer führt. Die Wege sind hier sehr unterschiedlich. Auch kann man nicht auf den ersten Blick erkennen, ob jemand, der sich Suchmaschinenoptimierer nennt, sein Handwerk auch versteht. Die Karriere eines SEO Experten beruhte bislang weniger auf formellen Qualifikationen. Referenzen, die Sichtbarkeit der eigenen Website sind bislang ausschlaggebende Argumente für oder gegen einen Suchmaschinenoptimierer.

Wie finde ich einen kompetenten Suchmaschinenoptimierer?

Ein Handwerker aus Heidelberg beispielsweise, die auf der Suche nach einer kompetenten SEO Agentur ist, sucht via Suchmaschine nach "SEO Heidelberg". Die Agentur, die in den organischen Suchergebnissen ganz oben erscheint, könnte aus zwei Gründen heraus sehr gut zu ihm passen. Erstens scheint sie mit guter Sichtbarkeit das Handwerkszeug SEO zu beherrschen. Und zweitens könnte es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um eine Agentur handeln, die den Standort Heidelberg gut kennt. Grundsätzlich gibt es zwei Sorten von Suchmaschinenoptimierern. Erstens diejenigen, die sich aus einer Zeit herübergerettet haben, in der SEO eine in erster Linie technische Herausforderung war. SEO war Programmierarbeit. Von Content, der auf die Zielgruppe ausgerichtet sein sollte, war noch keine Rede. Vielmehr galt es, Lücken im Algorithmus der Suchmaschinen auszumachen und auszunutzen.

Suchmaschinenoptimierer setzen heute auf hochwertige, zielgruppengerechte Inhalte

Moderne Suchmaschinenoptimierer haben zumeist einen journalistischen Hintergrund. Content is King – nur wem es gelingt, passende, hochwertige Inhalte gut sichtbar für seine Zielgruppe zu produzieren, wird die gewünschte Aufmerksamkeit erlangen. Dabei wird immer wichtiger, dass Unternehmen mit ihrer Zielgruppe eine Beziehung eingehen. Hier helfen Social Media Plattformen. Allein das setzt voraus, dass ich weiß, wo meine Zielgruppe kommuniziert, wo sie sich informiert und welche Informationen für meine Zielgruppe relevant sind. In dieser "Qualitätsspirale" wird nur derjenige dabeibleiben, der schlichtweg den besten Content produziert. Die Suchmaschinen beobachten zunehmend, wie sich der User verhält. Schließlich muss in erster Linie ihm der "Braten" schmecken.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

PrimSEO

Lerchenstraße 1
76327 Berghausen
Deutschland
Telefon: 07221 / 276141
Homepage: http://www.primseo.de

Ansprechpartner(in):
Thomas Bippes
Pressefach öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

PrimSEO
Thomas Bippes
Lerchenstraße 1
76327 Berghausen
info@primseo.de
07221 / 276141
www.primseo.de
163 Besucher, davon 1 Aufrufe heute