TasteFrance.com geht an den Start

Für Fans der französischen Genusskultur gibt es jetzt eine neue Anlaufstelle im Internet: Vor wenigen Tagen ist das Online-Magazin TasteFrance.com an den Start gegangen. Herausgegeben wird es vom französischen Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung. Die Website mit angeschlossenen Social-Media-Kanälen ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch und Chinesisch verfügbar.

Mit einem Mix aus Rezepten, Warenkunde, Zubereitungstipps und kulinarischen Reportagen möchte das Magazin Genießer weltweit auf unterhaltsame Weise informieren und inspirieren – egal ob diese Anregungen für die eigene Küche suchen, sich über die Herkunft eines französischen Lebensmittels informieren oder französische Restaurants und Lebensmittelläden in ihrer Nähe entdecken möchten.

Herzstück von TasteFrance.com ist die Funktion "Mix & Match": Mit ihr können sich Besucher der Website teils überraschende Kombinationen von französischen und einheimischen Lebensmitteln vorschlagen lassen. Die passenden Rezepte gibt es natürlich dazu!

Damit die Vermittlung zwischen französischer und lokaler Esskultur gelingt, arbeitet TasteFrance.com mit Gastautoren aus den verschiedenen Ländern zusammen. Für Deutschland sind das unter anderem Stevan Paul (gelernter Koch, Journalist, Foodblogger und Buchautor), Nokolai Wojtko (Kulinarikexperte und Buchautor), Laura Lammel (Food- und Lifestyle-Bloggerin – TryTryTry) und Sandy Neumann (Foodbloggerin – Confiture de Vivre).

Mit seinem Fokus auf aktuellen Konsumtrends und modernen Formaten verkörpert TasteFrance.com die neue französische Genusskultur: Authentisch, unkompliziert und einfach lecker!

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

3 Peccorini c/o Sopexa S.A., Deutschland

Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: 0211/49808-43
Homepage: http://de.3pecorini.com

Ansprechpartner(in):
Maren Henke
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Das KONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ DES PECORINO ROMANO, das KONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ DES PECORINO SARDO und das KONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ DES FIORE SARDO haben sich zur Förderung ihrer DOP-Erzeugnisse (DOP für Denominazione di Origine Protetta, zu Deutsch geschützte Ursprungsbezeichnung (g. U.)) in Europa und in den Vereinigten Staaten über die Beihilferegelung der Autonomen Region Sardinien (Regionalgesetz Nr. 5/2015 § 15) zusammengeschlossen.

Informationen sind erhältlich bei:

Sopexa S.A., Deutschland
Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
maren.henke@sopexa.com
0211/49808-43
www.sopexa.com
115 Besucher, davon 1 Aufrufe heute