Hamburgs Sommergärten: Flanieren Sie in den temporären Fußgängerzonen der Hamburger Einkaufsstraßen Neuer Wall und Poststraße

Die Quartiere Passagenviertel, Hohe Bleichen-Heuberg, Neuer Wall und die Stadthöfe bieten noch bis zum 29.08. sommerliches Shopping in grünem Ambiente

Hamburg, August 2020



Hamburgs Sommergärten hüllen die Quartiere bereits seit dem 13.07.2020 in ein grünes Outfit mit vielen Bäumen und duftenden Pflanzen. Darüber hinaus wurden und werden nun fortlaufend in der Poststraße und entlang des Straßenzuges Neuer Wall an ausgewählten Samstagen temporäre Fußgängerzonen eingerichtet. Beginnend am 25.07. wird sich im Passagenviertel der nördliche Teil der Poststraße an sechs Samstagen hintereinander in eine autofreie Zone verwandeln. An den Samstagen 01.08., 15.08 und 29.08. wird es parallel auch im mittleren Teil der Luxusstraße Neuer Wall immer wieder eine temporäre Fußgängerzone geben. Ruhig und ungestört vom Autoverkehr – so lässt sich der Samstagsbummel an den ausgewählten Terminen in beiden Arealen in der Zeit von 11:00 bis 19:00 Uhr genießen.

 

Temporäre Fußgängerzone:

Der Neue Wall zeigte bereits letztes Jahr, als die Maßnahme im Sommer und in der Weihnachtszeit getestet wurde, dass die Aktion bei Kunden, Grundeigentümern und Mietern gleichermaßen gut ankommt.  Die sechs autofreien Samstage im Passagenviertel ermöglichen Urlaubsfeeling mitten in Hamburg und geben den Besuchern viel Raum zum Flanieren. Zusätzliches Mobiliar lädt unter schattenspendenden Sonnensegeln zum Verweilen ohne Verzehrzwang ein.

Die Fußgängerzone im Neuer Wall, die durch die Straßensperrung des mittleren Abschnitts erreicht wird, soll ebenfalls ein entspanntes Flanieren ermöglichen. Außerdem werden 50 bunte Klappstühle aufgestellt, die auch hier Sitzmöglichkeiten ohne Verzehrzwang unter Sonnensegeln bieten. Man nimmt Platz im öffentlichen Raum und kann herrlich entschleunigen!

Hamburgs Sommergärten, die bereits sehr begeistert von den Geschäftsleuten und Besuchern aufgenommen werden, werden noch bis zum 29.08.2020 in der City umgesetzt. Herr Reimers (Vertreter der Grundeigentümer aus dem Passagenviertel) lobt „dass mit der Begrünung der BID-Quartiere eine völlig neue Innenstadt-Atmosphäre entsteht. Shopping in urban-idyllischem Ambiente – für unsere Mieter und deren Kunden ist das Grün ein deutlicher Mehrwert."

Eine Baum- und Blumenvielfalt, die nach Hamburgs Sommergärten 2020 im Sinne des Nachhaltigkeitsgedankens im Anschluss weiterverwendet wird, kreiert in allen vier Quartieren ein außergewöhnliches Shoppingerlebnis. So lässt sich die Aktion in der Hamburger Innenstadt noch besser genießen!

Hamburgs Sommergärten 2020 sind ebenfalls ein idealer Ort, um Urlaubsgefühle in der eigenen Stadt zu genießen. Auch das Motto der neuen Kampagne von Hamburg Tourismus „Weil wir Hamburg sind“ findet sich z. B. integriert in der Blumendekoration wieder.  Hamburg Tourismus zeigt sich deutlich begeistert von der Eigeninitiative der BID´s, die mit der temporären Begrünung Urlaubsatmosphäre inmitten städtischer Strukturen schaffen. Marianna Just, die das Marketing bei der Hamburg Tourismus GmbH leitet, freut sich über die Kooperation: „Unsere Kampagne eignet sich hervorragend dazu, in Verbindung mit den Hamburgs Sommergärten ein neues Wir-Gefühl in Hamburg zu schaffen und Urlaub in der eigenen Stadt populärer zu machen. Die Eigeninitiative der BID’s ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie Unternehmen Teil der großen Hamburg-Kampagne werden können und wir freuen uns sehr über diese Aktion.“

Verschiedene Postkarten, die kostenlos in den Geschäften erhältlich sind und vom BID Service-Team verteilt werden, ermöglichen Besuchern, Grüße aus Hamburg an Freunde und Familie zu schicken. Kunden aus dem Passagenviertel können Ihre Sommergrüße sogar portofrei direkt aus dem Quartier versenden. Hierfür steht am Kreuzungsbereich Große Bleichen / Poststraße ein Briefkasten bereit.

 

Was passiert genau in den jeweiligen Quartieren?

BID Neuer Wall:                                                                                                                              In der Luxus-Straße Neuer Wall bieten die temporär platzierten 24 Bäume und Bänke kleine Ruheoasen. Während sich am Bürgermeister-Petersen-Platz Kunst im öffentlichen Raum entdecken lässt, runden Sonnensegel und liebevoll bepflanzte Töpfe das südländische Flair ab.

BID Passagenviertel:

Urlaubsfeeling mitten in Hamburg – das bietet die temporäre Baumallee im Passagenviertel.

Mit 40 Bäumen und einer inspirierenden Farbvielfalt geleitet sie Besucher von den Große Bleichen bis zur Poststraße durch das beliebte Einkaufsquartier. Machen Sie es sich außerdem gemütlich und entdecken Sie das vielfältige gastronomische Angebot!

BID Hohe Bleichen-Heuberg:

Im BID Hohe Bleichen-Heuberg überrascht die Besucher eine Duftvielfalt von 35 Bäumen und Pflanzen. Obstbäume, Lavendelduft und sommerliches Feeling mit über 60 bienenfreundlich bepflanzten Vasen vor den Geschäftseingängen zaubern mediterranes Flair. Auf dem Heuberg bieten Sitzgelegenheiten und Liegestühle mit Blick in Richtung Sonne einen Platz zum Entspannen.

Stadthöfe:

Hamburger, die das französische Lebensgefühl und exklusives Shopping lieben, sollten es sich nicht nehmen lassen, das Ensemble der Stadthöfe zu besuchen. Die verspielten Arrangements der mit Rosen und Lavendel bepflanzten Fahrräder lassen sich perfekt durch eine kurze Auszeit mit Freunden und Familie entdecken. Zudem rundet die vor Ort ansässige Gastronomie den Besuch in den Stadthöfen auch kulinarisch ab. Die blühenden Fahrräder bieten dabei zusammen mit den charakteristischen Höfen unvergleichliche Fotomotive.

Weitere Infos auf Instagram:

@neuerwall, @passagenviertel_hamburg, @hohe_bleichen_hamburg, @stadthoefe.hamburg

Dank der Eigeninitiative der Grundeigentümer wurden mehrere Millionen Euro seit 2005 in die Aufwertung und Belebung der öffentlichen Räume, beispielsweise durch die Anschaffung und Montage der Weihnachtsbeleuchtung oder das Aufstellen zusätzlicher Fahrradständer, investiert. Der individuelle Charme der Quartiere wird in diesem Sommer durch temporäre grüne Gemeinschaftsoasen bespielt. Umgesetzt wird dieses Projekt von den Aufgabenträgern Zum Felde BID Projektgesellschaft mbH und OTTO WULFF BID Gesellschaft in Zusammenarbeit mit luminar Licht- und Raumkonzepte e. K. . Gemeinsames Entspannen und Entdecken verbindet und macht vor allem gute Laune – egal, ob beim Flanieren durch die schönsten Quartiere der Stadt oder bei einer Mittagspause mitten im Grünen.

 

Pressekontakt:                                                                   

rausch communications & pr

Hamburg | Berlin

Martina Rausch / Julia Appa

Deichstraße 29 | 20459 Hamburg             

Fon 040 360 976 95            

E-mail: julia.appa@rauschpr.com              

www.rauschpr.com

Veröffentlicht von:

rausch communications & pr

Deichstraße 29
20459 Hamburg
Telefon: 040 36 09 76 90
Homepage: www.rauschpr.com

Ansprechpartner(in):
Conrad Rausch
Herausgeber-Profil öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

rausch communications & pr
Deichstraße 29
20459 Hamburg

info@rauschpr.com
www.rauschpr.com


    Auch interessant: