Ivanti und Intel schließen strategische Partnerschaft zur Nutzung von Ivanti Neurons auf der Intel vPro®-Plattform

Frankfurt, 05. August 2020 – Ivanti und Intel kündigen eine neue strategische Partnerschaft an, deren Ziel es ist, Device-as-a-Service (DaaS) mit Self-Healing Funktionalitäten für Endgeräte für die kommende Generation von Mitarbeitern anzubieten. Als Ergebnis der Allianz wurde jetzt der Intel® Endpoint Management Assistant (Intel® EMA) in die Hyper-Automatisierungsplattform Ivanti Neurons integriert. Dies ermöglicht es IT-Organisationen, Intel vPro® plattformbasierte Geräte innerhalb und außerhalb der Unternehmensfirewall automatisiert zu reparieren und Sicherheitslücken automatisch abzusichern.

Ivanti Neurons wurde gestern angekündigt. Die Plattform revolutioniert die Art und Weise, wie IT-Arbeiten erledigt werden. Ausgestattet mit Hyper-Automatisierungsfunktionen unterstützt sie IT-Organisationen mit Ivanti Neurons for Edge Intelligence, Ivanti Neurons for Healing, Ivanti Neurons for Discovery und Ivanti Neurons for Workspace auf allen Ebenen der IT-Verwaltung. Ivanti Neurons schaffen eine IT-Umgebung die Fehler selbstständig identifiziert und behebt, Sicherheitslücken identifiziert und eigenständig schließt und effektiven Self-Service von der Cloud bis zum Edge ermöglicht. Unternehmen steigern damit ihre IT-Produktivität durch Effizienz, Genauigkeit, Geschwindigkeit und sofort einsatzbereiten Inhalten für eine Automatisierung.

Durch die Anbindung des Intel Endpoint Management Assistant bietet Ivanti Neurons eine verbesserte Fernverwaltung für lokale und Cloud-basierte Endgeräte. Ivanti Neurons kann Remote-Aktionen auf Geräten der Intel vPro-Plattform durchführen, wie beispielsweise das Einschalten und den Neustart eines Geräts oder die Einstellung von Wake-Up-Zeiten. Ebenso lassen sich Geräte remote steuern – selbst bei Ausfall des Betriebssystems. So werden Reparaturen auch in großem Maßstab möglich.

"Mit der Verfügbarkeit von Hyper-Automatisierungs-Bots der Ivanti Neurons-Plattform bieten wir gemeinsam mit Intel eine hervorragende Endgeräteverwaltung auf Basis der Intel vPro-Plattform an", erläutert Nayaki Nayyar, Executive Vice President und Chief Product Officer von Ivanti. "In dem Maße, in dem die Fernverwaltung zur Norm wird, wird die automatische Reparatur, Absicherung und Wartung von Endgeräten, auch im IoT-Bereich, zu einer Schlüsselpriorität für Unternehmen. Mit Ivanti Neurons erhalten Unternehmen eine 360-Grad-Sicht auf Benutzer, Geräte und Anwendungen. Damit sind sie in der Lage, Leistungs-, Sicherheits- und Konfigurationsprobleme automatisch zu beheben."

"Durch die Partnerschaft mit Ivanti baut Intel seine branchenführenden Technologien weiter aus, die unsere gemeinsamen Kunden bei der Verwaltung von Remote-Arbeitskräften und Edge-Geräten unterstützen. Die Verwendung der Intel vPro-Plattform ermöglicht die Verwaltung von In-Band- und Out-of-Band-Endpunkten über die Cloud. Die DaaS-Lösung von Ivanti ist, zusammen mit der für Unternehmen konzipierten Intel vPro-Plattform, perfekt geeignet, um den Kundennutzen für Mitarbeiter der nächsten Generation zu steigern. Gemeinsam bieten wir führende Technologien, Leistung und verbesserte Sicherheit für DaaS", betont Stephanie Hallford, Intel Vice President der Client Computing Group und General Manager für Geschäftskundenplattformen.

Weitere Informationen zur Integration des Intel Endpoint Management Assistant mit Ivanti Neurons für Intel vPro plattformbasierte Geräte erhalten Sie unter: www.ivanti.com
Informationen zur Hyper-Automatisierungsplattform von Ivanti liefert: www.ivanti.de/neurons

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

98 Besucher, davon 1 Aufrufe heute