Unglaublich …

Ganz gegen meine Gewohnheit, lästerliche Reden zu schwingen, muss ich jetzt einmal mit der Presse schimpfen. Unser aller verehrter, geliebter, der absolute Vorzeigestaatsmann, der Herr Bundespräsident, urlaubt in Südtirol und es gibt natürlich auch ein Urlaubsfoto. Da sieht man diesen netten Mann im Kreis einer örtlichen Musi, freundlich lächelnd, und die Presse meckert unangemessen herum!

Jawohl, unfreundlich, bzw. präsidentenfeindlich auf Neudeutschsprech sozusagen, bemängelt man die Nichteinhaltung des Mindestabstands, die Nichteinhaltung der Maskenpflicht und wer weiß, was man noch an Haaren in der Suppe findet. Ich bin entsetzt!



Dabei zeigt er doch nur Volksnähe, ohne jegliche Rücksicht auf persönliche Belange. Heldenhaft trotz er dem Virus, gleich einem Fels in tosender Brandung, ein Mann aus dem Volk für das Volk. Es sollte vielleicht als Hintergrundinfo dazu gesagt werden, jede Stunde gibt es für alle in der Nähe befindlichen Personen einen neuen Virustest. Das ganze Urlaubshotel wird jede zweite Stunde komplett desinfiziert, sogar das Dach, mehr geht wirklich nicht.

Sollte es einmal regnen, so sprüht man mittels eines Zerstäubers Desinfektionsmittel in den Regen, damit kein Virus unserem obersten Deutschen ein Leid zufügen kann. Wir müssen uns daher keine Sorgen um ihn machen.

Auch glaube ich nicht, das solch ein Virus in Ermangelung von Respekt vor Amt und Würde sich erdreistet anzugreifen. Dazu gibt es zusätzlich die Bodyguards, die stellen sich davor, erst wir, wenn überhaupt. Kein Virus würde sich trauen. 

Wenn er nun mal wandert, legt man ihm Desinfektionsmatten vor die Füße, besprüht jeden Grashalm und wenn Schäfchenwolken droben am Himmel sind, fliegt der Jet der bundesdeutschen Desinfektionsbereitschaftsstaffel hinein und desinfiziert das Wölkchen.  Ja, wir schützen unseren Präsidenten wo immer es machbar ist.

Eigentlich müssten sich die Kollegen jener Schmähartikel entschuldigen. Solch boshafte Zeilen bringen das Volk in Rage. Bestimmt gibt es bald die ersten Streiks und Demos. Donnerstag Schulstreik für maskenfreien Urlaub unseres Bundespräsidenten! Papptafeln werden hoch gehalten: Presse halt die Fr…, das ganze Land könnte darüber in Aufruhr geraten. Schlimmer noch, er trug ein blaues Hemd, demnach könnte der nächste hässliche Artikel lauten: Präsident blau im Urlaub … wohin soll so etwas führen? Verdrehung von Fakten wie es schlimmer nicht mehr geht.

Aus dem fernen Schweden kommt eine Radioansprache, adressiert an das Virus: How dare you …

Botschafter Spock schrieb aus Vulkan: Lebe lang und in Frieden. Schönen Urlaub!

Am liebevollsten verhielt sich Südtirol selbst. Dort wo das Foto entstand, ziert jetzt eine Holztafel die Gegend. Steinmeier-Gedächtnisplatz! Bravo … wieso schreibt man darüber nichts?

 

Veröffentlicht von:

Ulli Zauner

Am Krausen Baum 6
40489 Düsseldorf
DE

Ansprechpartner(in):
Ulli Zauner
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Ich arbeite ausschließlich als Freelancer

Zuletzt veröffentlicht:

Dreh Dich nicht um, das Unstrut-Monster geht herum - 15. September 2020

Fingerhakln im Weltraum - 8. September 2020

Ein deutsches Abenteuer - 21. August 2020

Weltuntergang für das Rheinland - 19. August 2020

SALZBURG: Zentrum der Kunst - 16. August 2020

Elfen weinen nicht - 12. August 2020

Brauche ich eine Brille? - 10. August 2020

Unglaublich … - 7. August 2020

Der fliegerische Ernstfall - 3. August 2020

Nachtrag - 29. Juli 2020


    Auch interessant: