Lost Places – Wittenberg – Interessanter Einblick in die Stadtgeschichte

Mathias Tietke stellt den Lesern in "Lost Places – Wittenberg" 20 verlorene oder verborgene Orte, Gebäude und Kunstwerke vor.

Anstatt zu restaurieren, wird heute viel niedergerissen und durch langweilige Betonblöcke ersetzt. Viele Denkmäler werden zudem nicht ersetzt, wenn sie mutwillig zerstört oder zum Opfer der Zeit werden. Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, dass alleine in den letzten 100 Jahren viele Gebäude, Denkmale und Kunstwerke verschwunden sind. Wer an verlorene Gebäude denkt, hat meist eher Ruinen wie in Rom oder Athen im Kopf. Verschwundene Orte gibt es jedoch auch in Wittenberg, wie die Leser dieses neuen Buches feststellen werden. Manches fiel der Witterung zum Opfer, einiges wurde mutwillig zerstört oder politisch motiviert entfernt. Die Erinnerung an viele dieser Orte verblasst mehr und mehr, vor allem, weil die heutigen Menschen eher wenig Interesse an der eigenen Geschichte ihrer Umgebung haben. Dieses Buch will einige dieser Verluste dokumentieren und für die Nachwelt bewahren.



Insgesamt werden in dem Buch "Lost Places – Wittenberg" von Mathias Tietke zwanzig dieser verlorenen Orte vorgestellt. Die Leser lernen darin mehr über verlorene und verborgene Orte, Gebäude und Kunstwerke in Wort und Bild. Die Leser erfahren u.a. mehr über die Geschichte und Bedeutung des alten Bahnhofs und die Bäckerei Große, von der nur noch der Gewölbekeller vorhanden ist. Jeder Ort wird mit seiner Geschichte vorgestellt, und die Bilder und Illustrationen zeigen die Vergangenheit und oft leicht unheimliche Gegenwart des Ortes.

"Lost Places – Wittenberg" von Mathias Tietke ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-2095-5 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

tredition-Verlag

Salomon-Heine-Weg 42b
20251 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40/589 697-77
Homepage: www.tredition.de

Ansprechpartner(in):
Sönke Schulz
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

tredition ist ein Netzwerk-Verlag. Der Begriff Netzwerk-Verlag ist neu in der Buchbranche. Bei tredition finden Buchautoren ein Netzwerk von professionellen Lektoren, Hörbuchsprechern, Übersetzern und Illustratoren (so genannte „Literatur-Partner"), die Autoren unterstützen, ein Manuskript professioneller und erfolgversprechender zu gestalten und Produktvielfalt zu schaffen. Dabei einigen sich Autoren und Literatur-Partner individuell über die Konditionen der Zusammenarbeit. Der „tredition-Gedanke" für diese Zusammenarbeit ist die Vorleistung der Literatur-Partner. Diese sollen an einem Werk nur mitarbeiten, wenn sie wirklich vom Erfolg des Buches überzeugt sind und ihre Bezahlung möglichst komplett oder zu einem großen Teil abhängig vom Erfolg des Buches erhalten.

tredition ist die beste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit für Autoren außerhalb der klassischen Verlage. tredition ist der Verlag für aktive, von ihrem Werk überzeugte Autoren, die ihre Arbeit fair, gut und einfach veröffentlichen sowie umfassend vermarkten möchten. Autoren haben die Möglichkeit, ihre Werke grundsätzlich kostenlos sowohl als e-Book, print-Book und audio-Book mit eigenem Coverdesign, Schriftgestaltung und ISBN-Nummer zu erstellen, zu veröffentlichen und zu vertreiben.

Der Hamburger tredition-Verlag wurde 2007 gegründet und hat seitdem über 400 Buchtitel veröffentlicht. Die tredition GmbH ist konzernunabhängig.

Informationen sind erhältlich bei:

tredition-Verlag
Sönke Schulz
Salomon-Heine-Weg 42b
20251 Hamburg
presse@tredition.de
+49 (0)40/589 697-77
www.tredition.de/Home/Press.aspx


Auch interessant: