Sun Contracting nimmt Stromversorgung für 142 Haushalte in Cottbus in Betrieb

Cottbus/Triesen. Auch die zweitgröße Stadt im Bundesland Brandenburg ist nun um eine Photovoltaikanlage reicher: In der kreisfreien Stadt Cottbus steht der Netzanschluss von 749,58 kWp kurz bevor. Mit dem Jahresstromertrag, den diese Photovoltaikanlage liefert, können 142 Haushalte in der 100.000-Einwohner-Stadt mit sauberem und umweltschonendem Strom versorgt werden.

 

710.389 Kilowattstunden produzieren die Photovoltaikmodule aus dem Hause Talesun Solar auf den Dächern in Brandenburgs zweitgrößter Stadt. Die verbauten Wechselrichter vom Weltmarktführer Huawei sorgen dafür, dass der Strom, der als Gleichstrom produziert wird zu Haushaltsstrom umgewandelt und dann ins Netz eingespeist werden kann. Das Verbauen der ansonsten leerstehenden Dachflächen spart eine Menge CO2 ein: mehr als 420.000 kg des klimaschädlichen Treibhausgases können somit verhindert werden.

 

Wohin mit dem Strom?

 

Der Strom, der im Gewerbegebiet in Cottbus künftig produziert wird, wird, wie üblich beim Photovoltaik Contracting, zur Gänze ins öffentliche Netz eingespeist. Dadurch ergeben sich gleich mehrere Vorteile für die gesamte Umgebung: Der Anteil an Ökostrom erhöht sich deutlich, wovon die gesamte Gegend in Form von nachhaltig erzeugter Energie profitiert. Zusätzlich sorgt ein höherer Ökostromanteil im Strommix nachhaltig für niedrigere Strompreise.

 

Was macht Photovoltaik Contracting besser?

 

Photovoltaik Contracting kann im Vergleich zum gewöhnlichen Kauf einer Photovoltaikanlage vor allem eines besser: Das finanzielle Risiko für den Besitzer des Daches wird auf die Sun Contracting AG übertragen. Sowohl die Kosten für die Errichtung der Photovoltaikanlage als auch die, für Service, Wartung und Instandhaltung gehen nicht auf das Konto des Contractingnehmers, sondern bleiben bei Sun Contracting. Die Anlage wird nicht nach Eigenverbrauch dimensioniert, sondern nach der vorhandenen, bebaubaren Fläche.

 

Firmenportrait

 

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit 2012 operativ in der Photovoltaikbranche tätig und besonders mit ihrem Modell Photovoltaik Contracting sehr erfolgreich. In Österreich, Deutschand und Liechtenstein konnte man bis zum Ende des zweiten Jahresviertels 2020 eine gesamte Photovoltaikleistung von 61,9 Megawattpeak installieren, wovon mit 43,8 Megawattpeak mehr als 70 % dieser Leistung als Contracting projektiert sind. Verstärkter Fokus der Unternehmensgruppe rund um die Liechtensteiner Muttergesellschaft liegt derzeit auf den wohl innovativsten Photovoltaikprojekten, denen man sich in den letzten Jahren gewidmet hat: Die SUN CARPORTS. In Kürze werden die Pilotprojekte an drei unterschiedlichen Standorten in Deutschland in Betrieb genommen, wovon zwei Projekte als Carports auf Stellplätzen von Autohäusern projektiert sind. Das dritte der ersten SUN CARPORTS ist die Überdachung eines Bahnhofsparkplatzes. Zu dem Zusatznutzen der Parkplatzüberdachung und der Grundidee der Produktion von sauberer Solarenergie kommt noch ein weiterer Benefit: Die SUN CARPORTS sind jederzeit um E-Ladestationen für Elektrofahrzeuge erweiterbar.

Veröffentlicht von:

Sun Contracting AG

Austrasse 14
9495 Triesen
LI
Homepage: https://www.sun-contracting.com

Ansprechpartner(in):
Sun Contracting Unternehmensgruppe
Pressefach öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Sun Contracting AG
Victoria Nömayr
Austrasse 14
FL-9495 Triesen
presse@sun-contracting.com

162 Besucher, davon 1 Aufrufe heute