Critical Mass in Paderborn trotz 35 Grad voller Erfolg

Critical Mass in Paderborn trotz 35 Grad voller Erfolg

 

Kritisch-konstruktive Begleitung vom Projekt "Radnetz OWL" erforderlich

(Paderborn) – Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Paderborn beteiligte sich wieder an der Critical Mass. Bei für ostwestfälische Verhältnisse flirrender Hitze sammelten sich spontan und unorganisiert die Teilnehmer am letzten Freitag im Juli gegen 18 Uhr vor dem Hauptbahnhof, bevor der Fahrtwind das Temperaturempfin-den in den gehobenen angenehmen Bereich verschob.

Da die Anzahl der Teilnehmer die, von der StVO geforderten fünfzehn überschritt, durfte als geschlossener Verband in Zweier-Reihe gefahren werden. Auch durfte nach dem Umschalten von Ampelsignalen auf Rot nach bereits erfolgtem Einfahren der Verbandsspitze in den Kreuzungsbereich der restliche folgende Verband die Kreuzung auch noch passieren. Die Wahrnehmung dieser Rechte führte bei motorisierten Verkehrsteilnehmern wiederholt zu akustischen Missfallensäußerungen durch Hupen.

Ziel ist nicht die Provokation, sondern die Einforderung der Anerkennung des Fahrrades als gleichwertiges und gleichberechtigtes Verkehrsmittel. Freudiger begrüßt wurde der Fahrrad-Verband von den Gästen der Biergärten und der Fußgängerzone durch Beifall-Klatschen, Daumen-hoch-Zeichen bis hin zu La-Ola-Wellen. Zwei Lastenrad-Fahrer konnten über ihre Erfahrungen im Alltag und von den Förderungsmaßnahmen berichten. Beide Räder waren elektrisch angetrieben, eines war ein-, das andere zweispurig. Der Erfahrungsaustausch bezog sich neben der technischen Ausstattung der Fahrräder wieder besonders auch auf die Verkehrsführung und Berücksichtigung von Radfahrern als Verkehrsteilnehmer in Paderborn.

Nach der Regel, wonach die Critical Mass an jedem letzten Freitag im Monat stattfindet, trifft man sich das nächste Mal am 28.08.2020 um 18 Uhr am HBF.

Veröffentlicht von:

ÖDP NRW

Weseler Strasse 19 - 21
48151 Münster
DE
Telefon: 0251 / 760 267 45
Homepage: http://www.oedp-nrw.de

Ansprechpartner(in):
Martin Schauerte
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) wurde 1982 als Bundespartei gegründet. Die ÖDP hat derzeit bundesweit nahezu 8000 Mitglieder und über 500 Mandatsträger auf der Gemeinde-, Stadt- und Kreisebene, ist in Bezirkstagen vertreten, stellt 18 Bürgermeister und stellv. Landräte und ist seit 2014 auch im Europäischen Parlament vertreten.
 
Damit zähle die ÖDP zu den zehn größten Parteien Deutschlands.



Wer wir sind ...
In der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) arbeiten Menschen, die gemeinwohlorientiert denken und handeln. Der oberste Grundsatz unseres politischen Handelns ist, dass wir nicht nur an uns selbst denken, sondern auch solidarisch an alle Menschen auf unserer Erde und an die zukünftigen Generationen. Wir entwickeln zukunftsfähige Lösungen für Mensch, Tier und Umwelt mit dem Ziel einer lebenswerten, gerechten und friedvollen Gesellschaft. Der Grundsatz „Mensch vor Profit“ steht im Mittelpunkt unserer Politik. Wir lösen die Umwelt- und die Armutsfrage gemeinsam, indem wir ökonomische, ökologische und soziale Zusammenhänge ehrlich und weitsichtig betrachten.
 

 

Informationen sind erhältlich bei:

Pressekontakt: Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP), Landesverband NRW Weseler Str. 19 – 21 48151 Münster Telefon: 0251 / 760 267 45 Twitter: @oedpNRWFacebook: @OEDPNRWE-mail: info@oedp-nrw.de
Pressestelle ÖDP NRW:  presse@oedp-nrw.de
Internet: www.oedp-nrw.de
Pressemitteilungen der ÖDP NRW:
https://www.oedp-nrw.de/oedp-nrw/presse/
Kontakt zur Bundespressestelle der ÖDP:
presse@oedp.de
235 Besucher, davon 1 Besucher heute