Kurs auf LTE – Die SMS Fernwirktechnik mit der erfolgreichen GSM Scout Gerätefamilie ist bereit für die Zukunft

Wir vermuten, dass der GSM Scout deutschlandweit das beliebteste Fernwirkgerät ist, wenn es um Fernmelden über SMS oder Fernschalten mit dem Smartphone geht. 

Der Hersteller ConiuGo hält nun für alte und neue Anwender gleich ein Bündel guter Nachrichten und innovativer Ideen bereit.

Die GSM-Netze sind im Umbruch. GPRS und UMTS machen Platz für LTE und 5G, denen durch gemeinsame Frequenznutzung die Zukunft gehört.

Damit alte GSM Scout auch in Zukunft weiter betrieben werden können, gibt es für sie die Möglichkeit eines kostengünstigen Upgrades der Funkbaugruppe auf LTE CAT-M. Damit ist selbst bei 20 Jahre alten Geräten der Weiterbetrieb für lange Jahre gesichert.

Bei Neubeschaffungen greift man dagegen gleich zu einem Gerät der neuen Generation GSM Scout LTE. Diese sind in allen Bauformen früherer Geräte verfügbar und basieren auf einer LTE CAT-1 Funkbaugruppe. Mit Hilfe einer Funktionserweiterung können diese Geräte auch vom PC aus konfiguriert werden und sind in der Lage neben SMS auch E-Mails zu versenden und zu empfangen.

 

Veröffentlicht von:

ConiuGo GmbH

Berliner Straße 4a
16540 Hohen Neuendorf
DE
Homepage: http://coniugo.de

Ansprechpartner(in):
Nina Meseke
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die ConiuGo GmbH ist ein Entwickler von GSM M2M Lösungen zur weltweiten Störmeldung und Fernwirkung, wie zum Beispiel GPS-Flottensteuerung. Sicherung und Schutz gegen Diebstahl, Telematik, Telemetrie, Telemedizin, Fahrzeug-Ortung. Homecare und Wireless Connection, Online Monitoring, generelle Steuerung und viele andere.

Speziell im Bereich der Entwicklung von GSM/LTE-Modems zur M2M Datenfernübertragung nimmt die ConiuGo seit vielen Jahren eine Spitzenposition auf dem deutschen GSM M2M Markt ein und verfügt daher über ein hohes Maß an GSM Know-how.

Informationen sind erhältlich bei:

Nina Meseke

E-Mail: n.meseke@coniugo.com

Tel. 03303 409639

140 Besucher, davon 1 Aufrufe heute