Die ESF-Förderung geht in die Verlängerung

Was ist ESF?
Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Förderprogramm Fachkurse aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Landesmitteln gestartet. Ziel ist die verstärkte Förderung beruflicher Qualifizierung aufgrund steigender Anforderungen in der Arbeitswelt und dem zunehmenden Fachkräftemangel. Vor allem Beschäftigte aus kleinen und mittleren Unternehmen sind hierbei angesprochen. Im Fokus steht außerdem die Zielgruppe der mindestens 50-jährigen Leistungs- und Erfahrungsträger, die von einem besonders hohen Förderbeitrag profitieren.
Ab 01.09.2020 geht die ESF-Fachkursförderung für ein Jahr in die Verlängerung!

Wer kann die Förderung in Anspruch nehmen?
Die ESF-Förderung hat nichts mit "sozialer Schwäche" zu tun, sondern ist ein Förderinstrument der beruflichen Weiterbildung.
Es werden folgende Zielgruppen (Kursteilnehmende) gefördert:
– Beschäftigte bevorzugt aus kleinen und mittelständischen Unternehmen, wobei entweder der Beschäftigungsort oder der Wohnort der Teilnehmenden in Baden-Württemberg liegen muss
– Unternehmerinnen und Unternehmer, Freiberuflerinnen und Freiberufler sowie Existenzgründerinnen und Existenzgründer in Baden-Württemberg, die ihren Unternehmenssitz oder Wohnsitz in Baden-Württemberg haben.
– Gründungswillige, die in Baden-Württemberg wohnhaft oder beschäftigt sind.
– Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, die in Baden-Württemberg wohnhaft sind.

Wie hoch ist die Förderung?
Die Förderung sieht eine Reduzierung der zuschussfähigen Teilnahmegebühr um 30% vor.
Personen, die mindestens 50 Jahre alt sind, profitieren von einem besonders hohen Förderbeitrag von 50%!
Ein Rechtsanspruch auf einen Zuschuss besteht nicht.

Wie oft kann die Förderung in Anspruch genommen werden?
Es wird ausdrücklich begrüßt, wenn Teilnehmer/innen an mehreren Fachkursen innerhalb des Bewilligungszeitraumes teilnehmen. Das bedeutet, die ESF-Förderung kann für jede förderfähige Veranstaltung erneut beantragt werden.

Welche Weiterbildungen werden gefördert?
Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH hat eine Vielzahl förderfähiger Veranstaltungen rund um das Bauwesen im Programm. Dabei handelt es sich sowohl Lehrgänge wie beispielsweise die Weiterbildung zum/zur Sachverständigen, aber auch um Tagesseminare.
Alle Veranstaltungen im Überblick finden Sie HIER.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH

Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland
Telefon: 0711 79 48 22 21
Homepage: http://www.akademie-der-ingenieure.de

Ansprechpartner(in):
Reinhold Theimel
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen - aber auch für andere - bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als "Wissensvermittler" verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Informationen sind erhältlich bei:

Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
akading@lenk-webservice.de
0711 79 48 22 21
http://www.akademie-der-ingenieure.de
64 Besucher, davon 1 Aufrufe heute