Handball: HC Erlangen startet nach langer Pause im Oktober

Nach fast sieben Monaten Zwangspause wird der Ball in der LIQUI MOLY Handball Bundesliga im Oktober endlich wieder fliegen. Am heutigen Donnerstag gab die HBL die ersten acht Begegnungen der Saison 20/21 bekannt.

Gleich zu Beginn wartet auf die Erlanger Bundesligahandballer eine echte Mammutaufgabe. Im Topspiel gegen den amtierenden Deutschen Meister THW Kiel eröffnen die Franken ihre Saison mit einem Auswärtsspiel in der Wunderino-Arena. Nur drei Tage später ist der HC Erlangen auswärts beim Bergischen HC gefordert, ehe am 11. Oktober das erste Heimspiel gegen die MT Melsungen auf dem Programm steht. Neben Auswärtspartien gegen Göppingen, Essen und den Eulen Ludwigshafen sind außerdem die Heimspiele des HC Erlangen gegen die Rhein-Neckar Löwen (So., 25.10.) und gegen den TVB Stuttgart (Mi., 11.11.) terminiert.

Saisonstart mit reduzierten Zuschauerzahlen?
Unter welchen Rahmenbedingungen die Rückkehr in den Spielbetrieb stattfinden wird ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen. Geschäftsführer René Selke hofft auf einen Saisonstart mit beschränkten Zuschauerzahlen: „Seit vielen Wochen arbeiten wir mit ganzer Kraft an schlüssigen Hygienekonzepten, die einen behutsamen Start mit Zuschauern z.B. in der ARENA vorsehen. Diese Konzepte erfüllen nicht nur sämtliche Vorgaben, sondern gehen dabei auch sehr verantwortungsvoll mit der aktuellen Corona-Situation um, da das gesundheitliche Wohl unserer Besucher über allem steht. Ob die bayerische Politik dies aber zulässt oder seinen Vereinen quasi die Wettbewerbsfähigkeit nimmt, kann zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht abschließend beantwortet werden. Bayern ist aber nunmehr das einzige Bundesland, das seinen Sportvereinen keinen einzigen Zuschauer erlaubt. Diese Regelung ist vorerst bis zum 18.09.2020 befristet. Sollte sie unverändert verlängert werden, wäre das natürlich ein schwerer Schlag für alle bayerischen Sportvereine. Wir sind und bleiben im engen Dialog mit allen Behörden und Entscheidungsträgern und hoffen dabei auf ein klares Zeichen aus der Politik, damit wir endlich verlässliche Rahmenbedingen erhalten. So wie es in vielen vergleichbaren Branchen bereits der Fall ist. Professioneller Sport ohne die Unterstützung seiner Partner und Fans vor Ort wäre schließlich nicht überlebensfähig. Ich bleibe optimistisch, dass die Politik dies erkennt und wir gemeinsam mit unseren treusten Unterstützern in eine außergewöhnliche und sicherlich sehr spannende Saison starten können.“

38 Bundesliga-Spieltage
Da es wegen des coronabedingten Saisonabbruchs keine Absteiger aber Aufsteiger gibt, spielt die Handball-Bundesliga in der kommenden Saison einmalig mit 20 statt 18 Teams. Dies hat zur Folge, dass die Meisterschaft der 55. Saison in insgesamt 38 anstatt der bisherigen 34 Bundesliga-Spieltage ausgespielt wird, was sich aufgrund des späteren Starts auch auf die Termindichte auswirkt. Weitere Termine der Hinrunde wird die HBL in den kommenden Wochen sukzessive bekannt geben. Wer kein Spiel verpassen möchte kann sich mit einem Klick alle Spieltermine des HC Erlangen in seinen Kalender importieren: https://bit.ly/3lPwFr2

Der HC Erlangen steht nach wie vor im engen Austausch mit den zuständigen Institutionen und Behörden und wird seine Sponsoren, Dauerkartenbesitzer und Fans transparent informieren, sobald neue Erkenntnisse zum Saisonstart vorliegen. Auch der Agenturpartner, hl-studios aus Erlangen wird den HC Erlangen auch weiterhin mit Foto-, Medien- und Pressearbeit unterstützen. Die Werbeagentur engagiert sich seit vielen Jahren für den Erlanger Handballsport und ist der Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Weitere Informationen: http://www.hc-erlangen.de

Veröffentlicht von:

hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
Deutschland
Telefon: 09131 75780
Homepage: http://www.hl-studios.de

Ansprechpartner(in): Hans-Jürgen Krieg
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

hl-studios zählt zu den führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland und unterstützt den Bundesliga-Handballsport und speziell den HC Erlangen. Das inhabergeführte Unternehmen wurde im Jahr 1991 gegründet und beschäftigt heute über 120 Mitarbeiter an den Standorten Erlangen und Berlin. Als Spezialist für Markt- und Innovationsführer im deutschsprachigen Raum begleitet hl-studios Innovationen in die Kommunikation. Das Portfolio des Komplettanbieters reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, OLED-Displays, AR-/VR-Techniken, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Informationen sind erhältlich bei:

Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6, 91058 Erlangen
E-Mail: hans-juergen.krieg@hl-studios.de
Fon +49 (9131) 7578-0, Mobil +49 (175) 185 49 66

132 Besucher, davon 1 Aufrufe heute