VirtualConnect 3.0 demonstriert Vorteile der flexiblen und intelligenten Fertigung durch interaktive Online-Konferenz und -Ausstellung

Düsseldorf 04. September – Rockwell Automation erwartet im Rahmen der nächsten VirtualConnect mehr als 1.000 Interessierte, die gemeinsam mit führenden Industrieunternehmen wie der Cama Group, EPLAN, Harro Höfliger, Lubrizol, Olivero Automazioni Industriali und PTC an der virtuellen Veranstaltung teilnehmen.

Die dritte VirtualConnect wird ganz unter dem Motto "The Next Horizon for Smart Manufacturing" stehen und beinhaltet drei verschiedene thematische Vortragsschwerpunkte, die sich mittels Videopräsentationen, Produktdemos, Anwenderberichten und Paneldiskussionen tiefgreifend den Themen moderne Mechatronik, digitale Fertigungstechnologie und Prozesssteuerung widmen. Eröffnet wird die Veranstaltung am 16. September um 9.30 Uhr durch die Willkommens- und Auftaktrede von Nathan Turner, Direktor Integrated Architecture der EMEA-Region bei Rockwell Automation. Darin gibt er einen umfassenden Überblick über die Technologien, die die Industrie von Grund auf verändern. Im Anschluss an diese Rede beginnen drei parallele Vortragsreihen, die den restlichen Tag ausfüllen werden.

"Nur wer begreift und versteht, wie Daten durch moderne Technologie ganzheitlich genutzt werden können, wird in der Lage sein im Zeitalter der digitalen Transformation die menschlichen Möglichkeiten wirklich zu erweitern. Unsere Konferenz VirtualConnect bietet die ideale Umgebung zum interaktiven Wissensaustausch und Netzwerken, um Experten dabei zu unterstützen die schnell voranschreitenden technologischen Entwicklungen zu verstehen."
Susana Gonzalez, Präsidentin für Europa, den Mittleren Osten und Afrika bei Rockwell Automation

Kurs nehmen auf die intelligente Fertigung der Zukunft

Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie wichtig Flexibilität in der Fertigung ist. Insbesondere Unternehmen, bei denen die digitale Transformation besonders umfassend implementiert ist, konnten sich durch ihre Anpassungsfähigkeit und Belastbarkeit den aktuellen Marktherausforderungen erfolgreich stellen.

In Präsentationen von Führungskräften, Kunden und Partnern werden Teilnehmer des Vortragsschwerpunktes zur digitalen Fertigungstechnologie weitreichende Einblicke darin erhalten, wie flexible Fertigung auf Anlagen- und Maschinenebene erreicht werden kann. Wie sie das gesamte digitale Potential innerhalb ihrer eigenen Produktionsumgebung freisetzen können, erfahren Teilnehmer anhand der Beispiele des Rockwell Automation Kunden Harro Höfliger sowie der Partner EPLAN und PTC.

Der Vortragsschwerpunkt zur modernen Mechatronik wird durch die Rockwell Automation-Kunden Automazioni Industriali und Cama Group begleitet. Im Zentrum der Beiträge zu diesem Thema steht die Einführung von Robotik und intelligenter Fördertechnologien, wie beispielsweise der Independent Cart Technology (ICT), sowie fahrerloser Transportfahrzeuge (Autonomous Guided Vehicles, AGV).

Gemeinsam mit Lubrizol, einem Kunden von Rockwell Automation, können Teilnehmer innerhalb des Vortragsschwerpunktes zu Prozesssteuerungen in die Welt moderner Prozessleitsysteme (PLS) eintauchen. Welche Geschäftsvorteile diese Systeme bieten und wie die vereinfachten, agileren und leistungsfähigeren Systeme funktionieren, steht hier genauso im Fokus der Präsentationen und Demos, wie die gezielte Bereitstellung von Informationen aus der Produktionsumgebung, um die Produktivität und Rentabilität zu verbessern.

Virtuelle Messe geht in die dritte Runde

Neben den drei Vortragsschwerpunkten mit Videopräsentationen, Produktdemos, Anwenderberichten und Paneldiskussionen wird auch dieses Mal wieder eine virtuelle Ausstellungsfläche mit digitalen Messeständen von Encompass- und Vertriebspartnern von Rockwell Automation aus der EMEA-Region verfügbar sein. Hierbei ist aus lokaler Sicht insbesondere die Präsenz des Rockwell Automation Vertriebspartners S&D Service & Distribution GmbH hervorzuheben. Darüber hinaus liefert das auf Verpackungsmaschinen spezialisierte Unternehmen Harro Höfliger einzigartige Einblicke in die Strategien und Anwendungsbereiche seines Connected Enterprise für die Teilnehmer aus der DACH Region.

Teilnehmern der VirtualConnect bietet sich im Rahmen der Konferenz während der Pausen und nach dem Rahmenprogramm die Möglichkeit sich mit Spezialisten, Partnern und Fachkollegen via Videokonferenzen zu vernetzen – ganz genau wie auf einer echten Fachmesse.

Mit digitalen Messeständen werden unter anderem Spectrum Controls, S&D, HMS, WIN-911, EPLAN, Stratus Technologies, Softing, Control Station, ProSoft, Routeco, Hanley Automation und Teco vertreten sein.

Registrieren Sie sich

Die Registrierung für die VirtualConnect am 16. September ist ab sofort möglich. Weitere Veranstaltungen sind für die kommenden Monate geplant. Die Präsentationen und Vorträge werden aufgezeichnet und stehen den Teilnehmern nach der Veranstaltung zur Verfügung. Planen Sie Ihren Besuch auf der VirtualConnect schon jetzt anhand der Veranstaltungsagenda.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Rockwell Automation

Parsevalstraße 11
40468 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: 0211 41533 0
Homepage: http://www.rockwellautomation.de

Ansprechpartner(in):
Susanne Bergmann
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 22.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE

Informationen sind erhältlich bei:

HBI GmbH
Elena Staubach
Stefan-George-Ring 2
81929 München
elena_staubach@hbi.de
+ 49 (0) 89 99 38 87 24
www.hbi.de
66 Besucher, davon 1 Aufrufe heute