Juden in Sangerhausen – Einblicke in die Geschichte vom Mittelalter bis zur Shoa

Peter Gerlinghoff beschreibt in "Juden in Sangerhausen" geschichtliche Rahmenbedingungen und Entwicklungslinien im Judentum.

Ein Mann namens Rumar war laut der Sangerhäuser Stadtgeschichte, die Friedrich Schmidt (1862-1933) im Auftrag des Magistrats 1906 zusammenstellte, der erste Sangerhäuser Jude. Doch es gibt über diesen Mann keine wirklichen Informationen, was die Frage nach den Ursprüngen einer jüdischen Ansiedlung in Sangerhausen erneut aufkommen lässt. Der Autor wirft dafür u.a. einen Blick auf die Entwicklung der jüdischen Minderheit im größeren Rahmen der deutschen Geschichte und der Geschichte des heutigen Mitteldeutschlands. Er betrachtet zuerst das Mittelalter und Frühe Neuzeit, daraufhin erläutert er den Zuzug von Juden nach Sangerhausen von 1812. Die Leser erhalten zudem Informationen über die Sangerhäuser Juden im Kaiserreich (1871-1914).

Darüber hinaus lernen die Leser in dem Buch "Juden in Sangerhausen" von Peter Gerlinghoff, wie das Leben von Juden in Sangerhausen vom Ende des 1. Weltkrieges bis zur Vertreibung 1942 aussah. Im letzten Kapitel des Buches geht es um das Vergessen und langsames Erwachen der Erinnerung. Der informative Text wird durch Quellenverweise, Fotografien, Abbildungen von Dokumenten und anderen Illustrationen ergänzt.

"Juden in Sangerhausen" von Peter Gerlinghoff ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-10746-5 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

tredition-Verlag

Salomon-Heine-Weg 42b
20251 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40/589 697-77
Homepage: http://www.tredition.de

Ansprechpartner(in):
Sönke Schulz
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

tredition ist ein Netzwerk-Verlag. Der Begriff Netzwerk-Verlag ist neu in der Buchbranche. Bei tredition finden Buchautoren ein Netzwerk von professionellen Lektoren, Hörbuchsprechern, Übersetzern und Illustratoren (so genannte „Literatur-Partner"), die Autoren unterstützen, ein Manuskript professioneller und erfolgversprechender zu gestalten und Produktvielfalt zu schaffen. Dabei einigen sich Autoren und Literatur-Partner individuell über die Konditionen der Zusammenarbeit. Der „tredition-Gedanke" für diese Zusammenarbeit ist die Vorleistung der Literatur-Partner. Diese sollen an einem Werk nur mitarbeiten, wenn sie wirklich vom Erfolg des Buches überzeugt sind und ihre Bezahlung möglichst komplett oder zu einem großen Teil abhängig vom Erfolg des Buches erhalten.

tredition ist die beste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit für Autoren außerhalb der klassischen Verlage. tredition ist der Verlag für aktive, von ihrem Werk überzeugte Autoren, die ihre Arbeit fair, gut und einfach veröffentlichen sowie umfassend vermarkten möchten. Autoren haben die Möglichkeit, ihre Werke grundsätzlich kostenlos sowohl als e-Book, print-Book und audio-Book mit eigenem Coverdesign, Schriftgestaltung und ISBN-Nummer zu erstellen, zu veröffentlichen und zu vertreiben.

Der Hamburger tredition-Verlag wurde 2007 gegründet und hat seitdem über 400 Buchtitel veröffentlicht. Die tredition GmbH ist konzernunabhängig.

Informationen sind erhältlich bei:

tredition-Verlag
Sönke Schulz
Salomon-Heine-Weg 42b
20251 Hamburg
presse@tredition.de
+49 (0)40/589 697-77
www.tredition.de/Home/Press.aspx
48 Besucher, davon 1 Aufrufe heute