jesango – Die erste Shopping Community für faire und nachhaltige Mode startet neues Spendenprojekt mit dem NGO Drip by Drip

München, 16.09.2020 Das Ziel des jungen Start-ups jesango ist es, faire und nachhaltige Mode zum Standard zu machen. Deshalb sind alle Produkte im Online Shop zu 100% fair und nachhaltig produziert. Als Social Business liegt es jesango am Herzen, gemeinsam mit der Shopping Community jeden Tag etwas zu bewegen und gezielt Projekte zu unterstützen, die die verheerenden Auswirkungen der Fast Fashion-Industrie zu kompensieren.

 

Die Modeindustrie sorgt nach der Ölindustrie weltweit für die stärksten Umweltverschmutzungen. Um den Umweltsünden der Fast Fashion Industrie entgegenzuwirken, spendet jesango für jede Registrierungen im jesango Club sowie für jede Bestellung im Online-Shop an Drip by Drip. Die NGO aus Berlin baut Biosandfilter in Regionen in Bangladesch, die unter dem Abwasser der Textilindustrie leiden.

 

Drip by Drip:

Drip by Drip ist eine gemeinnützige Organisation, deren Gründung auf der verschwenderischen Nutzung von frischem Trinkwasser durch die Textilindustrie basiert. Durch die Vorgehensweise der Textilindustrie werden die Frischwasser-Ressourcen überlastet und das noch vorhandene Wasser verschmutzt. Drip by Drip hat sich deshalb das Ziel gesetzt, Lösungen für dieses enorme Wasserproblem zu finden, entwickeln und zu verbreiten.

 

Über Drip by Drips Community-Projekte:

Drip by Drip finanziert und organisiert vor allem Wasserprojekte in verschiedenen Gebieten Bangladeschs, da die Bevölkerung dort besonders stark unter der extremen Wasserverschmutzung durch die Textilindustrie leidet. Denn dort hat das ungefilterte Industrieabwasser bereits das Grund- und Oberflächenwasser verschmutzt, welches sowohl Menschen als auch Tiere ernährt. Zusammen mit lokalen Partnern vor Ort implementieren sie die, durch Spenden finanzierten, Biosandfilter in Dhaka, Nabinagar und Savar.

 

Jeder Biosandfilter kostet 1.500 Euro, hält mehr als 10 Jahre und ermöglicht 90 Familien Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die Einrichtung eines Filters dauert lediglich 25 Tage und erfordert einen sehr geringen Wartungsaufwand, welche durch lokalen Partner gewährleistet wird.

 

Pressebilder: https://we.tl/t-eaNn8D2168 (nur 7 Tage gültig)

Veröffentlicht von:

Probando

Glacisstraße 11
8010 Graz
AT

Ansprechpartner(in):
Diane Riedel
Pressefach öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Diane Riedel
PR & Communications

Tel.Nr.: +49 173 376 78 58
Email: diane.riedel@probando.io

125 Besucher, davon 1 Aufrufe heute