Extreme ist erster Netzwerkanbieter mit Universalplattformen für Switching und drahtlose Infrastruktur der Enterprise-Kategorie

FRANKFURT A.M./SAN JOSE, 16. September 2020 – Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), ein Anbieter cloudbasierter Netzwerklösungen, kündigte die Einführung von Universalplattformen für sein Switching- und Wireless-Portfolio an. Die neuen Plattformen ermöglichen vereinfachte Bestell-, Lizenzierungs- und Gewährleistungsprozesse, eine geringere Komplexität und flexible Abläufe. Dies trägt zu einer verbesserten Nutzererfahrung der Kunden bei. Extreme ist der einzige Anbieter, der universelle kabelgebundene und drahtlose Plattformen für Infrastrukturen der Enterprise-Kategorie anbietet.

Anforderungen verändern sich heute schnell. Unternehmen müssen oft zwischen verschiedenen Betriebssystemen wählen, um die Leistungsfähigkeit zu erhöhen, die Benutzerfreundlichkeit der Produkte zu verbessern oder die Nutzungsdauer zu verlängern. Bei Legacy-Produkten bedeutet dies in der Regel einen Komplettaustausch. Die universellen Plattformen von Extreme vereinfachen den gesamten Prozess. Auf ein und derselben Plattform können mehrere Extreme-Betriebssysteme ausgeführt werden, wodurch Flexibilität und Wahlfreiheit bei gleichzeitiger Reduzierung der Gesamtbetriebskosten ermöglicht werden.

Das Wichtigste in Kürze:
– Kunden der neuen ExtremeSwitching™ 5520 Serie und ExtremeWireless™ AP300C und AP400C Series Wireless Access Points (APs) können das geeignete Betriebssystem für ihre Geschäftsanforderungen wählen und es über eine automatisierte, kontaktlose Implementierung einbinden. Sie können dies über ExtremeCloud™ IQ, die fortschrittlichste End-to-End-Cloud-Verwaltungsplattform der Branche, oder manuell über eine kundenspezifische Vor-Ort-Bereitstellung durchführen. Die Auswahlmöglichkeiten vereinfachen sowohl die Nutzung und Bereitstellung als auch den Kauf und Betrieb, da nur eine einzige Hardware/Software-SKU bestellt werden muss und diese Hardware für mehrere Anwendungsfälle eingesetzt werden kann.

– Die 5520 Serie umfasst leistungsstarke, funktionsreiche universelle Edge- und Aggregation-Switche für Unternehmen, die eine höhere Betriebseffizienz und -kapazität anstreben. Die 5520 Serie bietet eine sichere End-to-End-Netzwerksegmentierung und umfasst 1-Gigabit-Modelle mit 24 und 48 Anschlüssen, 1/2, 5/5-Gigabit-Multi-Rate-Modelle sowie ein 10-Gigabit-Modell mit 24 Anschlüssen. Die Serie bietet auch Multi-Watt-Power-over-Ethernet (PoE)-Fähigkeiten und ist damit ein ideales kabelgebundenes Backend für Wireless-APs oder Unterstützung für Ethernet-Geräte der nächsten Generation mit Stromversorgung, wie z. B. Digital Signage, Überwachungskameras, intelligente Beleuchtung oder Point-of-Sale-Terminals. Sie unterstützt außerdem modulare 10G- und 25G-Uplinks für die flexible Verknüpfung mit anderen Switches oder Geräten über verschiedenste Kanäle.

– Die universellen Access Points der Serien AP300C und AP400C sind sowohl leistungsstark als auch hocheffizient und bieten Konnektivität der nächsten Generation mittels Wi-Fi 6. Bei der AP300C-Serie handelt es sich um Indoor-Enterprise-APs, die auf einem neuen System-on-Chip (SoC) mit zwei integrierten Dual-Band-Funkgeräten basieren, mit Optionen für Modelle mit internen oder externen Antennen. Die fortschrittliche Funktechnologie liefert Wi-Fi 6 (802.11ax) Datenraten von bis zu 2,4 Gbps gleichzeitig auf den 2,4-GHz- und 5-GHz-Funkgeräten. Die AP400C-Serie bietet 802.11ax-Datenübertragungsraten von bis zu 4,8 Gbps im 5-GHz-Band und gleichzeitig 2,4 Gbps im 2, 4-GHz-Bereich. Im Gegensatz zu vielen Access Points, die nur in Teilintervallen scannen, sucht der dedizierte Dual-Band-Sensor des AP400C permanent nach schädlichen Geräten und schützt so das Netzwerk vor Sicherheitslücken oder Angriffen. Beide APs setzen die Tradition der SSRs (Software-Selectable Radios) fort, die eine duale 5-GHz-Konnektivität für Innen- und Industrieumgebungen bieten.

– Die universellen Switches und APs von Extreme bieten einen sicheren, hochleistungsfähigen End-to-End- und Edge-to-Core-Betrieb mit zusätzlichen erweiterten und vom Benutzer wählbaren Richtlinienoptionen. Dank dieser einzigartigen Flexibilität können die universellen Hardware-Produkte von Extreme in einer Reihe von Edge-, Aggregations- und Wiring-Closet-Umgebungen eingesetzt werden und ermöglichen die Verwaltung aller Dienste auf Unternehmensebene auf einer einzigen Plattform zu einem einheitlichen Grundpreis.

– Die Extreme Switching 5520 Serie ist ab November 2020 und die AP300 und AP400 Serie ab Januar 2021 erhältlich. Die universelle Hardware verfügt über eine begrenzte Lebensdauergarantie und ermöglicht den Austausch der Plattform und den Zugang zu öffentlich verfügbarer Software über die gesamte Lebensdauer der Produkte. Kunden erhalten 90 Tage technischen Support (8×5) im Rahmen der Garantie. Vollständiger technischer Support (7x24x365) ist gegen Aufpreis möglich.

Nabil Bukhari, Chief Technology Officer und Chief Product Officer, Extreme Networks
"Für Unternehmen, die nach operativer Effizienz, Auswahlmöglichkeiten und Flexibilität streben, schafft Extreme durch differenzierte Angebote wie die universellen kabelgebundenen und kabellosen Plattformen kontinuierlich Fortschritte. Universelle Plattformen in Kombination mit ExtremeCloud IQ und unserem erstklassigen Service sind die wichtigsten Voraussetzungen für eine einfache Erfahrung. Unsere Kunden fordern Flexibilität und Wahlmöglichkeiten für ihre Investitionen in eine intelligente Infrastruktur. Universelle Plattformen ermöglichen es uns, diese Anforderungen zu erfüllen und gleichzeitig die Erfahrungen zu verbessern, die Komplexität zu reduzieren und die Kosten für unsere Kunden zu senken."

Wim Coenen, CTO, Conscia Netherlands
"Es ist uns wichtig, unseren Kunden Technologien zur Verfügung zu stellen, die komplexe Aufgaben ausführen und umfangreiche Datensätze analysieren können, gleichzeitig aber einfach zu bedienen und zu implementieren sind. Als Partner von Extreme sind wir von dem Konzept der universellen Hardware begeistert. Dieser flexible Ansatz bei der Hardware-Bereitstellung wird unseren Kunden Zeit und Mühen sparen und ihre Investitionen zukunftssicher machen. Diejenigen, die am Betatest der universellen Hardware teilgenommen haben, berichten bereits, wie vorteilhaft diese erhöhte Flexibilität sein kann."

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Extreme Networks

Longwater Avenue Green 250
1 Floor Reading
Deutschland
Telefon: +44 (0) 118 334 4216
Homepage: http://www.extremenetworks.com

Ansprechpartner(in):
Miryam Quiroz
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über Extreme Networks
Extreme Networks, Inc. (EXTR) bietet offene, softwaregesteuerte Lösungen - vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud - die agil, anpassungsfähig sowie sicher sind und so die digitale Transformation ermöglichen. Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 30.000 Kunden weltweit - darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung - bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das "Customer-Driven Networking". Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://de.extremenetworks.com/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0.

Extreme Networks, Smart OmniEdge, ExtremeAI, ExtremeCloud, ExtremeDefender, Extreme Fabric Connect, ExtremeWireless, ExtremeManagement, ExtremeAnalyticsExtremeWireless WiNG, ExtremeWireless WiNG und das Extreme Networks-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Extreme Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Andere hier gezeigte Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Forward Looking Statements:
Except for any historical information contained herein, statements in this release, including those concerning Smart OmniEdge, ExtremeAI for Smart OmniEdge, ExtremeCloud Appliance, Extreme ExtendedEdge Switching, and Extreme Defender for IoT are "forward-looking statements" within the meaning of the "safe harbor" provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These forward-looking statements speak only as of the date of this release. Actual results or events could differ materially from those anticipated in those forward-looking statements as a result of certain factors, including:: the possibility that we might experience delays in the development, introduction or shipment of new technology and products, the possibility that our new product introductions may not be as successful as we anticipate or may not perform as expected, and the possibility that new products may have quality or other defects or deficiencies in the early stages of introduction.

More information about potential factors that could affect Extreme Networks' business and financial results is included in Extreme Networks" filings with the U.S. Securities and Exchange Commission, including, without limitation, under the captions: "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations," and "Risk Factors." Except as required under the U.S. federal securities laws and the rules and regulations of the U.S. Securities and Exchange Commission, Extreme Networks disclaims any obligation to update any forward-looking statements after the date of this release, whether as a result of new information, future events, developments, changes in assumptions or otherwise.

Informationen sind erhältlich bei:

GlobalCom PR-Network GmbH
Münchener Straße 14
85748 Garching
ExtremeNetworks@gcpr.de
+49 89 360363-41/ -40
http://www.gcpr.net
50 Besucher, davon 1 Aufrufe heute