Wachsende Nachfrage für Enterprise Knowledge Graphen

  • Aktualisiert vor2 Jahren 
  • 4Minuten Lesezeit
  • 746Wörter
  • 346Leser

München, 23. September 2020 – Der Markt für Knowledge Graphen wächst in rasantem Tempo. Das verdeutlicht die aktuelle Umfrage "Technology Executive Priorities for Knowledge Graphs"* von Pulse und Neo4j. Die Umfrage wirft einen Blick auf den Einsatz von Knowledge Graphen in Unternehmen, die zentralen Herausforderungen bei der Einführung und die Auswirkungen auf den Geschäftserfolg.

Knowledge Graphen stellen semantische Wissensdatenbanken dar, in denen Informationen miteinander verknüpft und innerhalb ihres Kontexts abgefragt werden können. Der Einblick in die Datenverbindungen liefert hohe Transparenz und eine fundierte Basis für die Entscheidungsfindung. Zu den Anwendungsfällen von Knowledge Graphen gehören allgemeine Analysen und Prognosen, die Planungen von Was-wäre-wenn-Szenarien sowie die Kontextualisierung von KI- und Machine-Learning-Verfahren.

Die Corona-Pandemie und die daraus resultierende Unterbrechung von Lieferketten und Geschäftsprozessen sowie die Verlagerung der Arbeitswelt ins Home Office haben die Grenzen und Schwachstellen von herkömmlichen Systemen und IT-Lösungen in Unternehmen klar verdeutlicht. So überrascht es nicht, dass mehr und mehr Führungskräfte den Wert von Knowledge Graphen für sich entdecken und über die Implementierung bzw. Erweiterung entsprechender Systeme nachdenken. Die Mehrheit der befragten IT-Entscheidungsträger (89%) verfügt über einen konkreten Plan, die Nutzung von Knowledge Graphen in den nächsten 12 Monaten auszuweiten.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

– Die Mehrheit der Befragten (88%) sind der Überzeugung, dass sich der Einsatz von Knowledge Graphen positiv auf den Gesamterfolg des Unternehmens auswirkt. Dazu zählen Produktivität (96%) und die Genauigkeit und Prozessoptimierung von Machine-Learning-Verfahren (92%).
– Fast alle Befragten (97%) geben an, dass das Potential von Knowledge Graphen in ihrem Unternehmen noch nicht ausgeschöpft ist. Insbesondere bei der Optimierung von Prognosen (Forecasting) und Analysen wird daher eine intensivere Nutzung erwartet.
– Zu den drei wichtigsten Gründen für die Implementierung von Knowledge Graphen gehören die Verbesserung von Systemen für Machine-Learning-Verfahren und künstliche Intelligenz (60%), die Erschließung neuer Einnahmequellen (50%) und die Verknüpfung von Datensilos (50%), um Informationen zugänglich zu machen (Abb. 1).
– Die größten Barrieren für den Einsatz von Knowledge Graphen sehen die Befragten in starren Datenmodellen (53%), bereichsübergreifenden Buy-Ins (52%), Datenklassifizierung und -architektur (51%) sowie dem allgemeinen Fachkräftemangel (51%) (Abb. 2).

Neo4j Knowledge Graph Quick Start
Um Unternehmen und Kunden beim Einsatz von Knowledge Graphen zu unterstützen, hat Neo4j das Knowledge Graph Quick Start Programm ins Leben gerufen. Damit sind Unternehmen in der Lage innerhalb von nur acht Wochen einen Knowledge Graphen zu nutzen. Die Neo4j-Experten greifen dabei auf vorgefertigte, anpassbare Solution Frameworks mit erprobtem Code, Modellen und Komponenten zurück und können so schnell domain-spezifische Knowledge Graphen erstellen – unter anderem im Bereich Finanzen, Supply Chain und Compliance sowie für die Verarbeitung von Kunden-, Mitarbeiter- und Patientendaten. Der Neo4j Professional Service umfasst:

– Installation und Konfiguration von Neo4j
– Bereitstellung von Solution Frameworks und Anpassung von Datenmodellen
– Umwandlung der Daten in ein semantisches Format
– Datenbereinigung, Anwendung von Constraints und Entitätsauflösung
– Einsatz von Graph-Analytik und Machine Learning zur Vervollständigung des Knowledge Graphen
– Performancetests für optimale Ergebnisse

Neo4j wird unter anderem vom International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) für die Analyse der FinCEN Files Datenleaks genutzt. Bereits 2016 konnte die internationale Vereinigung von Journalisten mit Hilfe von Neo4j den Finanzskandal rund um die Panama Papers aufdecken. Die Enthüllungen führten in 22 Ländern zu Strafgeldern und Steuer-Nachzahlungen von rund 1,2 Milliarden US-Dollar. Bis heute laufen in mehr als 82 Ländern Verfahren auf Verdacht von Steuerhinterziehung. Für die Berichterstattung über die Panama Papers gewann das ICIJ 2017 den Pulitzer Preis.

Den Report "Technology Executive Priorities for Knowledge Graphs" finden Sie auf der Neo4j Webseite. Mehr über den Einsatz von Knowledge Graphen (z. B. NASA, ICIJ, Deutschem Zentrum für Diabetesforschung DZD, ATPCO, BMO Financial Group) erfahren Sie in den Neo4j Use Cases sowie auf der digitalen Veranstaltung Neo4j Connections.

*Über den Report
Die Umfrage "Technology Executive Priorities for Knowledge Graphs" von Pulse und Neo4j wurde vom 17. Juli bis zum 7. August 2020 durchgeführt. Befragt wurden 100 leitende Führungskräfte weltweit aus dem Technologiesektor. 85% der Befragten sind in Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern tätig.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Neo4j

Prinzregentenstraße 89
81675 München
Deutschland
Telefon: 089 41 77 61 13
Homepage: http://www.neo4j.com

Avatar Ansprechpartner(in): Birgit Fuchs-Laine
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über Neo4j - DIE Plattform für vernetzte Daten
Neo4j ist eine hoch skalierbare, native Graphdatenbank, die vernetzte Daten effizient verarbeitet und in vollem Umfang nutzbar macht. Die Graphdatenbank unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung intelligenter Anwendungen, um Herausforderungen von Heute erfolgreich zu meistern - von Machine Learning und künstlicher Intelligenz über Betrugserkennung und Echtzeit-Empfehlungen bis zu Stammdatenmanagement. Mit mehr als drei Millionen Downloads, der größten Community an Graph-Enthusiasten und Tausenden von graphbasierten Anwendungen in der Entwicklung, ist Neo4j DIE Plattform für vernetztet Daten.
Internationale Branchengrößen wie Walmart, eBay, UBS, Cisco, HP, adidas Group oder Lufthansa und Startups wie Medium, Musimap oder Glowbl nutzen Neo4j, um erfolgsentscheidenden Nutzen aus ihren Datenverbindungen zu ziehen.
Neo4j ist ein privat geführtes Unternehmen, das von Eight Roads Ventures (Beteiligungsgesellschaft von Fidelity International Limited), Sunstone Capital, Conor Venture Partners, Creandum, Dawn Capital und Greenbridge Investment Partners finanziert wird. Neo4j hat seinen Firmensitz in San Mateo, Kalifornien, und führt darüber hinaus Standorte in Deutschland, UK und Schweden. Weitere Informationen unter Neo4j.com und @Neo4j.

Informationen sind erhältlich bei:

Lucy Turpin Communications
Prinzregentenstraße 89
81675 München
neo4j@lucyturpin.com
089 41 77 61 13
http://www.lucyturpin.de