AKDB holt Gold bei Fox Awards und startet neues eMagazin

  • Aktualisiert vor2 Jahren 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 500Wörter
  • 305Leser

Die FOX Awards werden seit 2010 unter dem Dach des dapamedien Verlags für die besten und effizientesten Lösungen der Marketing-Kommunikation in Print und Digital vergeben.

Das Kundenmagazin AKDB REPORT erhält dieses Jahr Gold bei den Fox Awards. Das Magazin, so die Jury in ihrer Begründung, überzeuge durch seine inhaltliche und optische Qualität und informiere zielgruppengerecht über die aktuellen Belange rund um die Digitalisierung von Kommunen und öffentlichen Einrichtungen. Seit September 2020 gibt es das Magazin auch als Online-Ausgabe im AKDB Newsroom.

Der AKDB REPORT, das Kundenmagazin der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), wurde am 22. September mit Gold ausgezeichnet. Die Print-Ausgabe des kommunalen IT-Dienstleisters, die drei Mal im Jahr in einer Auflage von über 8.000 Exemplaren erscheint, wird für seine inhaltliche und optische Qualität ausgezeichnet. Die Jury der Fox Awards, die sich aus 18 Experten aus der Kommunikationsbranche zusammensetzt, zeichnet Kommunikationskonzepte aus, die in allen Kriterien eine überdurchschnittliche Effizienz-Performance aufweisen und daher in ihrer Kategorie als inspirierendes Vorzeigebeispiel gelten dürfen. Zusammen mit dem AKDB REPORT wurde auch die Employer-Branding-Kampagne des öffentlichen IT-Dienstleisters prämiert, die sich mit dem Motto #WillkommenInDerAnstalt präsentiert.

"Wir freuen uns über diese Auszeichnung, zumal sie einmal mehr beweist, dass Kreativität, Unterhaltung und handfester Informationsgehalt sich keineswegs ausschließen müssen", kommentiert Wolfram Weisse, Leiter Vertriebsmarketing und Unternehmenskommunikation bei der AKDB, das Ergebnis. Der AKDB REPORT, der erst 2018 von der Kreativagentur BALLEYWASL einer "Frischekur" unterzogen wurde, bietet Lesern aus Kommunalverwaltungen, Behörden und Ministerien einen Mix aus News, Kundenstorys, Experteninterviews und beleuchtet Themen rund um die Verwaltungsdigitalisierung und das E-Government in Deutschland. "Es macht Freude, wenn ein ums andere Mal im engen Schulterschluss mit dem Team der AKDB ein Magazin entsteht, das eine stimmige Balance aus Redaktion und Design gefunden hat", kommentiert Agenturgeschäftsführer und Kreativchef Albert Wasl die Auszeichnung und freut sich über den gemeinsamen Erfolg.

Brandneu seit September 2020 ist außerdem die eMagazin-Ausgabe des AKDB REPORT, der eREPORT. Sie ergänzt und erweitert die Print-Ausgabe online. Hier finden Leser nicht nur Artikel aus der gedruckten Zeitschrift, sondern künftig auch vertiefende Beiträge, Video-Interviews und Podcasts zu Themen rund um digitale Lösungen für die Verwaltung. Der eREPORT ist als eigene Rubrik im neuen Newsroom der AKDB ( www.akdb.de/newsroom ) eingebettet und mit praktischen thematischen Filterfunktionen versehen.

"Mit der neuen Darstellung und den neuen Funktionen im Newsbereich der AKDB tragen wir dem sich ändernden Informationsbedarf Rechnung, nämlich schnell, gezielt und in der gewünschten fachlichen Tiefe an genau die Informationen zu kommen, die für einen selbst relevant sind", so Wolfram Weisse.

Die FOX Awards werden seit 2010 unter dem Dach des dapamedien Verlags für die besten und effizientesten Lösungen der Marketing-Kommunikation in Print und Digital vergeben. 2020 wurden die Gewinner aus rund 332 Einreichungen ausgewählt. Ausgezeichnet werden Projekte mit dem FOX Award in den Kategorien Gold, Silber und Honors (für junge Kampagnen mit Effizienzpotenzial) sowie den FOX Visual für Gestaltungseffizienz ebenfalls in Gold, Silber und Honors.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

AKDB - Anstalt des öffentlichen Rechts

Hansastraße 12-16
80686 München
Deutschland
Telefon: 089 5903 1230
Homepage: https://www.akdb.de/

Avatar Ansprechpartner(in): Dr. Florian
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über das Institut für Informationssysteme der Hochschule Hof (iisys):
Das Institut für Informationssysteme ist die zentrale Forschungseinrichtung der Informatik an der Hochschule Hof. Es wird mit Mitteln des Freistaates Bayern, der Oberfrankenstiftung und der Europäischen Union finanziert. Das iisys konzentriert sich auf integrierte Informationssysteme in einem betrieblichen Umfeld sowie in den Bereichen zivile Sicherheit und Gesundheit. Schwerpunkt ist dabei aktuell das Thema "Industrie 4.0". Die Forschungsgruppen arbeiten zu diesem Thema Hand in Hand mit Netzwerkpartnern, um auch komplexe fachübergreifende Anforderungen zu bewältigen. Ziel ist es, neue Dienstleistungen und Produkte zu entwickeln, die unmittelbar im Unternehmen genutzt werden können. Die Software- und Systemhäuser agieren dabei als Multiplikatoren, so dass die Weiterentwicklung bzw. der Service über den kompletten Produktlebenszyklus sichergestellt sind. www.iisys.de

Über den mFUND des BMVI:
Im Rahmen der Forschungsinitiative mFUND fördert das BMVI seit 2016 Forschungs- und Entwicklungsprojekte rund um datenbasierte digitale Anwendungen für die Mobilität 4.0. Neben der finanziellen Förderung unterstützt der mFUND mit verschiedenen Veranstaltungsformaten die Vernetzung zwischen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Forschung sowie den Zugang zum Datenportal mCLOUD. Weitere Informationen finden Sie unter www.mfund.de.

Über den Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge:
Der Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge liegt im östlichen Oberfranken und besteht aus siebzehn Kommunen. Auf einer Fläche von 606 km² leben 73.260 (2016) Einwohner. Der Landkreis wird als kommunale Gebietskörperschaft die Schnittstelle zu seinen Einwohnermeldeämtern sein und deren Interessen im Projekt vertreten. Er wird hier insbesondere alle nötigen Rahmenbedingungen sowie die Anforderungen der Meldeämter einbringen. www.landkreis-wunsiedel.de/

Über die AKDB:
Die AKDB, die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern, ist seit Jahrzehnten zuverlässiger Partner und Interessensvertreter der Kommunen. Als öffentlich-rechtliche Einrichtung in der Trägerschaft der kommunalen Spitzenverbände in Bayern bietet sie seit der Gründung 1971 als bundesweit führender IT-Komplettdienstleister für den öffentlichen Sektor ein breites Lösungsportfolio, speziell für Kommunen und das kommunale Umfeld. Zur Angebotspalette gehören im BSI-zertifizierten Rechenzentrum gehostete Fachverfahren für das Finanz-, Personal-, Verkehrs-, Sozial- und Grundstückswesen. Außerdem übernimmt die AKDB hoheitliche Aufgaben bei den Melde- und Personenstandsregistern und bietet Kommunen das Bürgerservice-Portal, die bundesweit reichweitenstärkste E-Government-Plattform für Onlineverwaltungsdienste. Zu ihren Kunden zählt die AKDB über 4.700 Kommunen, Gemeinden, Städte, Landratsämter, Bezirke sowie öffentliche Institutionen.

Informationen sind erhältlich bei:

AKDB - Anstalt des öffentlichen Rechts
Herr Dr. Florian Kunstein
Hansastraße 12-16
80686 München

fon ..: 089 5903 1230
web ..: https://www.akdb.de/
email : presse@akdb.de