Extreme transformiert die Netzwerkinfrastruktur bei SKODA AUTO für erhöhte Produktivität und beschleunigtes Wachstum

FRANKFURT A.M./SAN JOSE, 28. September 2020 - Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR) gibt bekannt, dass SKODA AUTO sein Netzwerk mit den Campus-Netzwerklösungen von Extreme erneuert hat. Dies ist Teil der auf digitale Transformation ausgerichteten Strategie bis 2025. Die Lösungen des Anbieters cloudbasierter Netzwerklösungen ermöglichen SKODA AUTO ein sicheres, agiles und resilientes Netzwerk, das die Zuverlässigkeit und Kapazität der Infrastruktur sowie die Produktivität der Mitarbeiter erhöht und so das Geschäftswachstum beschleunigt sowie die Leistungsfähigkeit der Systeme maximiert.

SKODA AUTO mit Sitz in Mladá Boleslav in der Tschechischen Republik wurde 1895 gegründet und ist Teil des Volkswagen-Konzerns. Weltweit sind über 42.000 Mitarbeiter bei SKODA AUTO beschäftigt. Das Unternehmen betreibt drei Standorte in der Tschechischen Republik, produziert in China, Russland, der Slowakei und in Indien – hauptsächlich über Konzernpartnerschaften – sowie in der Ukraine und Kasachstan mit lokalen Partnern. Angesichts steigender Liefervolumina und der Erweiterung des Produktportfolios benötigte SKODA AUTO eine zuverlässige Netzwerkinfrastruktur, um die Produktionskapazität zu erhöhen und die dezentralen Standorte miteinander zu vernetzen.

SKODA AUTO setzt die kabelgebundenen Netzwerklösungen und Software von Extreme ein – darunter Extreme Fabric Connect™ und Extreme Management Center™, einschließlich ExtremeAnalytics™. Das Unternehmen erneuerte sein Backbone-Netzwerk am Hauptsitz und migrierte gleichzeitig auf eine virtuelle Infrastruktur, um die Zentrale und die Produktionsstätten über ein einziges System miteinander zu verbinden. Die Management- und Analysesoftware von Extreme ermöglicht das zentrale Monitoring und Management der Netzwerkleistung sowie der Anwendungen über die gesamte Infrastruktur hinweg.

Die wesentlichen Vorteile:
– Verkürzte Markteinführungszeiten und vereinfachte Wartung:
Mit Extreme Fabric Connect kann SKODA AUTO die Automatisierung nutzen, um neue Netzwerkgeräte und -dienste ohne Wartungsfenster zu aktualisieren und zu implementieren. Dadurch kann das IT-Personal schnell Änderungen vornehmen und sich auf innovative Projekte konzentrieren, die das Wachstum des Unternehmens dank kontinuierlicher Betriebszeit der Produktion vorantreiben. Diese automatisierte Bereitstellung verringert auch das Risiko menschlicher Fehler.
– Automatisierte Steuerung des Netzwerkverkehrs in Echtzeit:
Extreme Fabric Connect ermöglicht es SKODA AUTO, mehrere heterogene Netzwerke zu einem Gruppennetzwerk mit logischer Trennung der Dienste zusammenzuführen. In Kombination mit der Netzwerkmanagementsoftware von Extreme verfügt das Unternehmen über umfassende Transparenz und Kontrolle seines Netzwerks in Echtzeit.
– Höchste Sicherheit und erweiterte Einblicke in die Performance:
SKODA AUTO kann die Netzwerk- und Anwendungsperformance in seiner gesamten Infrastruktur sicher überwachen, um die Benutzererfahrung für Mitarbeiter und Kunden zu verbessern. Extreme Fabric Connect bietet Hypersegmentierung zur Abgrenzung verschiedener Datenverkehrstypen, Anwendungen oder Nutzer sowie Stealth-Funktionen, die die Sichtbarkeit des Netzwerks einschränken und so die Angriffsmöglichkeiten reduzieren. In Verbindung mit den Sicherheitsvorkehrungen am Netzwerkrand sorgt dies für eine hervorragende Sicherheitslage, die durch die Ergebnisse von ExtremeAnalytics unterstützt wird.

Martin Polak, Coordinator for Network Planning, SKODA AUTO
"Da unsere Lieferzahlen erheblich gestiegen sind und sich unser Produktportfolio erweitert hat, wollten wir einen innovativen Weg finden, um solchen Anforderungen besser gerecht zu werden und schneller wachsen zu können. Mit Blick auf unsere Strategie bis 2025 haben wir uns daher für den Einsatz einer stabileren und resilienteren Infrastruktur entschieden, um unser Netzwerk zu konsolidieren, Kosten zu senken und die Effizienz unseres gesamten Teams zu steigern. Dank Extreme Networks haben wir dies erreicht. Wir können alles online verwalten, was unser IT-Personal unterstützt und so auch positive Auswirkungen auf die Stimmung der Belegschaft hat. Dank der Zusammenarbeit mit Extreme verfügen wir nun über die Infrastruktur, die wir zur Performanceoptimierung in allen Bereichen unseres Unternehmens benötigen, so dass wir für weiteres zukünftiges Wachstum gerüstet sind."

Boris Germashev, Regional Director Sales – Eastern Europe & Nordic, Extreme Networks
"Die digitale Transformation ist eine zentrale Komponente jedes modernen Unternehmens. SKODA AUTO ist ein Kunde, der erkannt hat, wie wichtig seine Netzwerkinfrastruktur für die Umsetzung dieses Ziels ist. Durch die Erneuerung der Infrastruktur mithilfe unserer Technologie konnte der Automobilhersteller eine sofortige Verbesserung seiner Netzwerkleistung und Mitarbeiterproduktivität feststellen. Außerdem wurden die Sicherheit und Intelligenz des Netzwerks vereinfacht und gestärkt, was die Stabilität und Skalierbarkeit erhöht. SKODA AUTO verfügt nun über ein sicheres, agiles und resilientes Netzwerk, das die Bemühungen des Unternehmens um kontinuierliches Wachstum und Leistungssteigerung unterstützt."

Die komplette Case Study finden Sie hier.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Extreme Networks

Longwater Avenue Green 250
1 Floor Reading
Deutschland
Telefon: +44 (0) 118 334 4216
Homepage: http://www.extremenetworks.com

Ansprechpartner(in):
Miryam Quiroz
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über Extreme Networks
Extreme Networks, Inc. (EXTR) bietet offene, softwaregesteuerte Lösungen - vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud - die agil, anpassungsfähig sowie sicher sind und so die digitale Transformation ermöglichen. Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 30.000 Kunden weltweit - darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung - bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das "Customer-Driven Networking". Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://de.extremenetworks.com/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0.

Extreme Networks, Smart OmniEdge, ExtremeAI, ExtremeCloud, ExtremeDefender, Extreme Fabric Connect, ExtremeWireless, ExtremeManagement, ExtremeAnalyticsExtremeWireless WiNG, ExtremeWireless WiNG und das Extreme Networks-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Extreme Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Andere hier gezeigte Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Forward Looking Statements:
Except for any historical information contained herein, statements in this release, including those concerning Smart OmniEdge, ExtremeAI for Smart OmniEdge, ExtremeCloud Appliance, Extreme ExtendedEdge Switching, and Extreme Defender for IoT are "forward-looking statements" within the meaning of the "safe harbor" provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These forward-looking statements speak only as of the date of this release. Actual results or events could differ materially from those anticipated in those forward-looking statements as a result of certain factors, including:: the possibility that we might experience delays in the development, introduction or shipment of new technology and products, the possibility that our new product introductions may not be as successful as we anticipate or may not perform as expected, and the possibility that new products may have quality or other defects or deficiencies in the early stages of introduction.

More information about potential factors that could affect Extreme Networks' business and financial results is included in Extreme Networks" filings with the U.S. Securities and Exchange Commission, including, without limitation, under the captions: "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations," and "Risk Factors." Except as required under the U.S. federal securities laws and the rules and regulations of the U.S. Securities and Exchange Commission, Extreme Networks disclaims any obligation to update any forward-looking statements after the date of this release, whether as a result of new information, future events, developments, changes in assumptions or otherwise.

Informationen sind erhältlich bei:

GlobalCom PR-Network GmbH
Münchener Straße 14
85748 Garching
ExtremeNetworks@gcpr.de
+49 89 360363-41/ -40
http://www.gcpr.net
52 Besucher, davon 1 Aufrufe heute