7. Senioren-Flashmob! Weltseniorentag 1.Oktober in Hamburg, nach Corona laden wir zur ersten analogen Veranstaltung ein.

Hamburg, 29.09.2020

7. Senioren-Flashmob! Weltseniorentag 1.Oktober in Hamburg, nach Corona laden wir zur ersten analogen Veranstaltung ein.

Liebe Pressevertreter*innen,

                         

heute möchten wir Sie für unsere Veranstaltung am Weltseniorentag  begeistern und herzlich einladen.

 

Wir haben mit den Verantwortlichen vom Knust zusammen besprochen, ob und wie wir unter Einhaltung aller Corona Hygiene Vorschriften, den Weltseniorentag feiern können.  Wir sind sicher, das schaffen wir.

 

Gerade während der Corona Zeit ohne analoge Veranstaltungen, war es uns wichtig eine analoge Veranstaltung am Weltseniorentag durchführen zu können. Die riesige Nachfrage hat uns Recht gegeben. Unsere Veranstaltung ist ausgebucht, es kommen nicht nur Gäste aus Hamburg, Schleswig Holstein und Niedersachsen auch aus Berlin macht sich eine kleine Gruppe auf den Weg nach Hamburg.

 

Fragt man Dagmar Hirche, die Vorsitzende des Hamburger Vereins Wege aus der Einsamkeit e.V. (W.a.d.E.), was denn ein Senioren-Flashmob sei, antwortet sie augenzwinkernd, „Ein Blitzauflauf! Mit 0% Fett, keinen Kalorien, aber 100% Spaß!"

Am Weltseniorentag, Donnerstag 1. Oktober 2020, lädt W.a.d.E. zum 7. Senioren-Flashmob im Hamburger Karoviertel ein. Seien Sie dabei, wenn der 7. Senioren-Flashmob den Platz vor dem Knust in ein lebensfrohes Miteinander von Senioren und Seniorinnen verwandelt. Wir werden beim 7.Senioren-Flashmob weder tanzen noch singen sondern wir wollen gemeinsam Gedichte zum Schmunzeln vortragen. Texte werden beim Ankommen verteilt.

Los geht es am 1. Oktober um Punkt 11 Uhr vor dem traditionsreichen Musik-Club KNUST im Neuer Kamp 30 mit dem 1.Senioren-Gedichts-Flashmob.

Nach dem Senioren-Gedichts-Flashmob geht es vor dem Knust mit einem bunten -Programm weiter.

Das Magazin Brigitte Wir und der Verein Wege aus der Einsamkeit e.V. geben bekannt wer Deutschlands Mensch 60+ geworden ist, Rex Cordales sorgt für Live-Musik, die aus Lärmschutz nur mit Kopfhörern zu hören ist, die Kopfhörer werden von den Ehrenamtlichen verteilt und wieder eingesammelt, danach tragen weitere Gäste Gedichte vor.

Es wird eine Maskenpflicht beim Zugang zu den Plätzen, zur Bar und zur Toilette geben und es müssen sich alle Gäste in Anwesenheitsformulare (aus Datenschutzgründen gibt es keine Listen) eintragen. Wir werden mit unseren Gästen auch üben wie man sich über einen QR Code registriert.

Es ist eine reine Openair Veranstaltung um das Risiko einer Ansteckung mit Corona so gering wie möglich zu halten und nur wer sich angemeldet hat kann teilnehmen. Wir haben die Gäste gebeten sich regenfest an zu ziehen wenn wir Hamburger Regenwetter am 1.Oktober haben aber es gibt für jeden Gast einen bunten Regenschirm, der auch als Sonnenschirm genutzt werden kann.

Mitra Kassai von Oll Inklusiv hat bei der Umsetzung und Planung tatkräftig mit ihrem Expertenwissen unterstützt und diverse Ehrenamtliche von anderen Vereinen werden die Gäste empfangen, unterstützen beim Ausfüllen des QR Codes und der Anwesenheitsformulare und auf die Einhaltung der Hygienebestimmungen achten.

Jeder ab 60 ist herzlich willkommen mitzumachen und Spaß zu haben. Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter Telefon 040/ 422 36 223 200 und im Internet unter www.WegeausderEinsamkeit.de
Ansprechpartner für Journalisten:
Dagmar Hirche | Wege aus der Einsamkeit e.V.

Lübecker Straße 1, Alstertower | 22087 Hamburg | www.wegeausdereinsamkeit.de

Tel. 040/ 4223 6223 200 | E-Mail: info@wegeausdereinsamkeit.de

Der Verein Wege aus der Einsamkeit e.V. (W.a.d.E.) hat das Ziel, die Lebensumstände alter Menschen und ihre Stellung in der Gesellschaft zu verbessern. Die Vereinsvorsitzende Dagmar Hirche wird aktiv unterstützt durch Helge Jans.

Unter dem Motto „Ein langes Leben soll Glück sein, keine Last!“ unterstützt der Verein u.a. durch eigene Wettbewerbe positive Projekte und Themen rund um das Alter, um diese einem breiten Publikum bekannt zu machen. Vor allem durch die sozialen Medien vernetzt W.a.d.E. sich eng mit Vereinen, Projektträgern und Aktiven, die sich mit dem Thema Alter auseinandersetzen.

„Wir versilbert das Netz“ heißt eine große Kampagne, in der W.a.d.E. in Kooperation mit der Haspa ältere Menschen an die Benutzung von Smartphones, Tablet-Computern und Online-Banking heranführen.

W.a.d.E.-Vorsitzende Dagmar Hirche wurde für ihre Arbeit 2011 mit der GOLDENEN BILD DER FRAU ausgezeichnet. 2015 erhielt der Verein den „Smart Hero Award“ von Facebook und der Stiftung Digitale Chancen. Im Oktober 2016 gewann W.a.d.E. den Marie-Simon-Pflegepreis des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und im August 2017 gewann W.a.d.E. den Demografie Exzellenz Award und 2018 die Google Impact Challenge, 2018 Hamburger des Jahres und 2019 erhielt Dagmar Hirche den Digital Female Leader Award Social Hero.

Veröffentlicht von:

Wege aus der Einsamkeit e.V.

Lübecker Strasse Alstertower, 1
22087 Hamburg
DE
Telefon: +491739494483
Homepage: http://www.wegeausdereinsamkeit.de

Ansprechpartner(in):
Dagmar Hirche
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

Wade wurde  2007 gegründet.

Wade setzt sich bundesweit für die Verbesserung der Lebensumstände alter Menschen und ihre Stellung in der Gesellschaft ein.

Wade hat sich vorgenommen, positive Projekte rund um das Alter bekannter zu machen und nutzt dazu die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn und….

Wade will dem Alter ein positiveres Gesicht verschaffen.

Wade will dem Alter Mut machen, mitzumachen.

Wade will das Alter verstärkt mit in die digitale Welt nehmen

Wade bietet kostenlose Gesprächsrunden „Wir versilbern das Netz. Das 1x1 der Tablets und Smartphones für Menschen 65+“ in Hamburg und Berlin an

Wade lädt 1x im Jahr vielen Senioren und Kita Kindern nach Hagenbeck ein, um dort einen tollen gemeinsamen Tag zu verbringen.

Wade lädt am Weltseniorentag (1.Oktober) in Hamburg Menschen 60+ zum Senioren-Flashmob, Senioren-SpeedDating, Party in angesagte Clubs ein

Wade ist die Vernetzung von Vereinen, Projektträgern und Aktiven untereinander, die sich mit dem Thema Alter auseinandersetzen, wichtig.

Wade hat einen Leitsatz: Ein langes Leben soll Glück sein, keine Last!

Wade setzt sich für ein Miteinander der Generationen ein.

Wade finanziert seine Projekte ausschließlich durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und ehrenamtliches Engagement.

Wade  Vorsitzende Dagmar Hirche erhielt die GOLDENEN BILD DER FRAU 2011.

Wade hat den Smart Hero Award 2015 für das Projekt „Wir versilbern das Netz“ gewonnen.

Wade war 2016 unter den Finalisten bei der Google Impact Challenge

Wade hat 2016 den Marie Simon Pflegepreis erhalten

Wade hat 2017 den Demografie Exzellenz Award erhalten

Wade wurde 2018 Hamburger des Jahres

Wade die Vorsitzende erhielt 2019 den Digital Female Leader Award in der Kategorie Social Hero

Wade wird seit 2011 vom Moderator und Sänger Maxi Arland als Botschafter unterstützt.

Informationen sind erhältlich bei:

Dagmar Hirche | Wege aus der Einsamkeit e.V.


Lübecker Straße 1, Alstertower | 22087 Hamburg | www.wegeausdereinsamkeit.de


Tel. 040/ 4223 6223 200 | E-Mail: info@wegeausdereinsamkeit.de

154 Besucher, davon 1 Aufrufe heute