Penetrationstest: SECUDOS lässt Appliance-Lösungen unter die Lupe nehmen

Kamen, 30. September 2020 – SECUDOS, deutscher Anbieter für Appliance-Technologien und -Dienstleistungen, hat seine Lösungen auf ihre Sicherheit überprüfen lassen. In einem unabhängigen Penetrationstest wurden in dem Betriebssystem DOMOS und in der multifunktionalen Edge-Applikation Qiata 2.0 nach gängigen sowie komplexen Schwachstellen gesucht. So wurden zwei Sicherheitslücken gefunden, die der Hersteller umgehend patchte.

Wie wichtig die Sicherheit von geschäftskritischen IT-Anwendungen und -Systemen ist, zeigte aktuell ein Hackerangriff auf die Uniklinik Düsseldorf. Um seinen Kunden jederzeit eine sichere Nutzung seiner Lösungen zu bieten, entschied sich SECUDOS für ein externes Pentesting.

Zwei Schwachstellen gefunden und behoben
In der Sicherheitsüberprüfung durch die Firma SySS GmbH in Tübingen wurden zwei Sicherheitsschwachstellen im Betriebssystem DOMOS und in der Secure File Transfer-Lösung Qiata 2.0 gefunden. Im Rahmen des Responsible Disclosure-Prozesses der Firma SySS wandte sich der zuständige Consultant an SECUDOS, um die Schwachstelle gemeinsam zu beheben.

Bei der ersten Schwachstelle handelt es sich um ein persistent Cross-Site Scripting, das es einem Angreifer erlaubt, schadhaften JavaScript-Code in die Kommentare eines Transfers einzubetten. Bei der zweiten Sicherheitslücke handelt es sich um eine Command Injection. Diese gibt einem am Verwaltungsdashboard angemeldeten Angreifer die Möglichkeit, beliebige Systembefehle als "root" auszuführen. So kann es zu einer vollständigen Kompromittierung des Systems kommen.

"Wir möchten unseren Kunden jederzeit vertrauenswürdige und zuverlässige Lösungen zur Verfügung stellen. Sicherheit und unser Qualitätsmanagement haben daher für uns oberste Priorität", sagt Markus Gringel, Mitglied der Geschäftsführung bei der SECUDOS GmbH. "Deshalb freuen wir uns umso mehr, dies mithilfe der Kompetenz externer Partner sicherstellen zu können. Nach dem Test durch die erfahrenen SySS-Experten haben wir die Sicherheitsschwachstellen in der DOMOS-Version 5.8.1 und in der Qiata FTA-Version 2.00.00 umgehend behoben."

SECUDOS empfiehlt seinen Kunden, das Betriebssystem DOMOS sowie die Secure File Transfer-Lösung Qiata 2.0 auf den neuesten Stand zu bringen.

Detaillierte Informationen zu den gefundenen Schwachstellen finden Sie in den Security Advisories der Firma SySS:
SYSS-2020-024: Persistent Cross-Site Scripting in "Qiata" Secure File Transfer (https://www.syss.de/fileadmin/dokumente/Publikationen/Advisories/SYSS-2020-024.txt)

SYSS-2020-025: Authenticated OS Command-Injection mit Privilege Escalation in "DOMOS 5.8"
(https://www.syss.de/fileadmin/dokumente/Publikationen/Advisories/SYSS-2020-025.txt)

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

SECUDOS GmbH

Südfeld 9C
59174 Kamen
Deutschland
Telefon: +49 2307 28 50 53 50
Homepage: http://www.secudos.de

Ansprechpartner(in):
Philipp Mesdag
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über SECUDOS:
SECUDOS ist ein innovativer und schnell expandierender Anbieter für Appliance-Technologien und -Dienstleistungen mit Schwerpunkt auf IT-Sicherheit und Compliance. Als Spezialist für Appliance-Technologien gehen die Wurzeln bis in das Jahr 1996 zurück, womit SECUDOS zu den Pionieren im IT-Appliance-Umfeld gehört. Das Unternehmen vereint seine Produkte Qiata, scope7, ARP-GUARD sowie die MultiAppliance-Lösungen ausgewählter Softwareanbieter mit Appliance-Hardware höchster Qualität.
Die Produkte von SECUDOS unterstützen Unternehmen dabei, eine beherrschbare und effiziente IT-Infrastruktur aufzubauen. Abgerundet wird das Spektrum durch professionelle Supportangebote, den sog. SupportPackages, verbunden mit weltweit verfügbaren Logistikdienstleistungen.

Informationen sind erhältlich bei:

Sprengel & Partner GmbH
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
secudos@sprengel-pr.com
+49 2661-912600
https://www.sprengel-pr.com
31 Besucher, davon 1 Aufrufe heute